Kann die IHK zwangsweise Mitgliedsbeiträge fordern?

5 Antworten

Ja, sie kann. Wenn du jedoch nachweisen kannst, dass deine Einkünfte null oder aber sehr niedrig sind, wird die Forderung erlassen. Bei mir war das zumindest so. Mein Tipp: Höfliches Anschreiben, alle verfügbaren Belege beifügen. Das alles muss unbedingt glaubhaft sein!

Je nach Satzung und der aktuellen Beschlusslage, ja! Bei der IHK-Nordhessen sind Einzelmitglieder (keine Personen- oder Kapitalgesellschaften) bis zu einem gewissen Umsatz ganz befreit. Aber Grundsätzlich und ggf. je nach Unternehmensform dürfen sie zumindest den Sockelbeitrag einziehen. Es ist ja ohnehin eine Selbsbtedienungseinrichtung.

Besser gefragt - wieso ist eine Kapitalgesellschaft zwangsweise Mitglied bei der IHK und muss deshalb Beitrag zahlen? Die GmbH ist vom Gegenstand her nicht an der IHK Mitgliedschaft interessiert.

Da Darfst Du dich bei Adolf bedanken! Er hatte das deutsche Kammerwesen aus dem Grab gehoben, wo es seit Napoleon lag!

0

Als was arbeiten die Menschen bei IHK`? wie nennt man diesen Beruf?

Ich weiß es ist ne dummer frage, aber wie nennt man den Beruf, den die Leute bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) machen? Ist das Bürokauffrau? Ich wollte mich mal für eine Ausbildung bewerben aber mir ist es gerade auch recht unangenehm da ich nicht genau weiß, welcher Beruf das ist.

...zur Frage

IHK Ausbildung - Wird man zur Freisprechung geladen, auch wenn man nicht bestanden hat? NRW

Hallo,

Ich bin in der Ausbildung zum Industriemechaniker. Alle Prüfungen sind beendet. Bei der Freisprechung gibt es ja das Zeugnis und die Ergebnisse, aber was ist, wenn man durchgefallen ist? Wird man ebenfalls im Vorfeld per Brief eingeladen und bekommt dann bei der Freisprechung die Nachricht? Wie läuft das..

Industrie und Handelskammer Paderborn (NRW)

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Verwaltungsfachangestellte Zukunft?

Liebe User,

ich mache zurzeit eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten (Handwerksorganisation und Industrie- und Handelskammer) und frage mich langsam, wo ich nach der Ausbildung überhaupt werde arbeiten können, außer in den IHKs und HWKs und vielleicht noch den Innungen.

Ich habe den schulischen Teil der Fachhochschulreife und habe mich bei meiner ehemaligen Schule informiert, wenn ich abbreche, könnte ich mir die absolvierte Ausbildungszeit als Praktika bescheinigen lassen und mir somit den praktischen Teil holen, somit hätte ich das volle Fachabi und könnte an einer FH studieren gehen - was auch mein Plan ist.

Meine Frage also: Kann das Unternehmen sagen, dass sie mir die Zeit nicht bescheinigt? Wie läuft so eine Kündigung (Abbrechen der Ausbildung) eigtl. ab? Und in welchen Gebieten kann ich, falls ich doch weitermachen werde, arbeiten? Bleibt mir wirklich nur die IHK, HWK und die Innung?

...zur Frage

Stylex Taschenrechner auf Deutsch stellen für IHK Abschlussprüfung?

Hallo Community. Nächste Woche habe ich meine Industrie und Handelskammer Abschlussprüfung als Kaufmann für Büromanagement. Wie kann ich den Taschenrechner auf Deutsch stellen das die , und . bei der Kalkulation richtig dargestellt werden? Ein Bild vom Taschenrechner ist hier im Link http://www.tedi-shop.com/media/catalog/product/cache/1/image/1000x1000/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/t/e/test-schulrechner-240-funktion-301930032110000000.jpg

...zur Frage

Wie löse ich und mein Partner eine GbR auf?

Hallo,

ein Freund und ich haben vor einem ungefähr halben Jahr eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts gegründet, da wir etwas auf Amazon verkaufen wollten. Leider ist das ganze nie wirklich etwas geworden, und nun wollen wir unsere GbR wieder auflösen.

Nur fehlt uns gerade die Info wie wir das am besten machen. Wir sind im Gewerbeamt, bei der Industrie und Handelskammer und beim Finanzamt gemeldet. Das möchten wir gerne Auflösen. Reicht dort ein einfaches Schreiben, bei dem ich und mein Partner unterschreiben, und wir es an die jeweiligen Behörden senden?

Grüße

...zur Frage

Was wird bei der IHK überprüft?

Hallo, undzwar habe ich mein Arbeitsvertrag schon unterschrieben. Jetzt meinte mein Arbeitgeber das er den vertrag zur IHK (Industrie -und Handelskammer) schickt damit die das bewilligen. Nun ist meine frage was genau machen die mit dem Vertrag? Schickt der auch meine Bewerbung hin, zwecks überprüfung der Personalangaben, zeugniss, etc?

Oder kriegt die IHK nur den Vertrag?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?