Kann die Gütertrennung in einem einfachen privaten Vertrag festgehalten werden

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Streitfällen zeigt sich immer wieder, das selbst formulierte Verträge angreifbar sind, weil es an der rechtssicheren Formulierung hapert. Ich persönlich würde so etwas nur in Form einer offiziellen Erklärung, abzugeben vor einem Notar, machen.

Nein, muss notariell beglaubigt sein.

Zählen Verträge zwischen zwei privaten Personen ohne notarielle Begläubigung?

Hallo!

Ich wollte fragen ob ein Vertrag rechtskräftig ist wenn ihn beide Vertragspartner unterschreiben und er nicht vom Notar begläubigt wird. Zum Beispiel steht im Vertrag: ich .. leihe dir... 100 Euro und darf diese bis zum .... zurückfordern. Beide unterschreiben den Vertrag, ist er dann gültig? Danke für die Antworten!

...zur Frage

Kann ein notariell beglaubigert ehevertrag annulliert werden?

Wir haben Gütertrennung. Da ich aber nun einen höheren Betrag geerbt habe und damit die Eigentumswohnung abbezahlt werden soll, möchten wir natürlich, dass auch ich im Grundbuch stehe. Nur, wie ist es mit dem Ehevertrag? Wir hatten damals Gütertrennung vereinbart. Wenn wir dies nun annullieren möchten, muss dies auch durch einen Notar geschehen oder reicht es wenn wir den Vertrag vernichten.

...zur Frage

Mietkaufvertrag-Notar-Zwangsvollstreckung

Hallo zusammen ich habe mein Haus verkauft auf Mietkaufbasis. Wir waren beim Notar wo wir festgehalten haben. Das der Käufer sich als Gesamtschuldner den Verkäufer als Mitgläubiger gemäß § 4325 BGB gegenüber wegen der vorstehen übernommenen Zahlungsverpflichtung hinsichtlich des Kaufpreises der der sofortigen Zwangsvollstreckung aus dieser Urkunde in ihr gesamtes Vermögen unterwerfen. Ich war sehr Fair das Haus ist OK und wenig Geld zu Zahlen 375 Euro 15 Jahre. Nun Zahlt er nicht mehr nach 12 Monaten ein Freund vom Gericht sagt mir wenn das oben genannte im Vertrag steht kann ich sofort zur Vollstreckungsabteilung gehen und einen Vollstreckungstitel erwirken was ich gerne machen würde weil ich auch noch Kosten an dem Haus abzutragen habe. Frage ist dem so das dann nach 14 Tage die sofortige Vollstreckung wirksam wird und das bis hin zur Kontopfändung bzw. Lohnpfändung reicht. Ist dem so anhand von Fallbeispielen Gerichtsurteilen ist so was möglich wenn ich das richtig verstanden habe geht das sogar ohne Gerichtsprozedere.. Ich bin es jetzt Leid zum Bit Steller zu werden weil ich denke 375 Euro für ein korrektes Haus als Mietkaus sind ok und Veträge-Urkunden sind Bindend ich bin für jeden guten Rat dankbar. Danke im voraus

...zur Frage

Ehevertrag bei Hauskauf erweitern?

Hallo,

wir haben bereits einen Ehevertrag zu unserer Hochzeit vor zwei Jahren beim Notar abgeschlossen und dort die Gütertrennung sowie Ausschluss von Unterhalt festgelegt. Nun kaufen wir ein Haus (Gesamtvolumen inkl. Nebenkosten sind 240.000) - beide werden in das Grundbuch eingetragen. Hiervon bringt der eine Partner 55.000 € an Eigenkapital mit ein und wird aufgrud des höheren Gehaltes ebenfalls mehr von den laufenden Darlehenszahlungen übernehmen (2/3).

Sollte es nun zu einer Scheidung kommen, so soll sichergestellt sein, dass die Mehrleistung des einen Partners berücksichtigt wird. Wie lässt sich soetwas gestalten, hat hier einer bereits Erfahrungen?

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Grundstücksteilung, Ackerland

Hallo Community, welche Kosten entstehen in etwa, wenn ein Flurstück von 1360m² in 2 gleiche Teile aufgeteilt wird? Standort des Grundstücks ist in Rheinland-Pfalz, ebenes Geläne, (noch) kein Bauerwartungsland. Wert des gesamten Grundstücks sind in etwa (von mir geschätzt) 900-1200 €. Wird ein Notar benötigt oder nicht? Die beteiligten Parteien werden nicht verkaufen wollen, nur das Land geteilt haben wollen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?