Kann die Firma aussuchen zu welchem Arzt ich gehe?

5 Antworten

In BRD ist es so, dass der AG gegebenenfalls schon sagen kann, man möchte bitte einen Vertrauens-Arzt aufsuchen. Aber auch beim V.-Arzt hat man dann freie Arztwahl. Und dieser Arzt hat denen auch nur mitzuteilen,dass man.. aber nicht, was man.

Kenne das Spielchen von diversen "Leidensgenossen" mit MS. Man ist nicht unbedingt scharf darauf,d ass der AG die Diagnose mitkriegt.

Wie gesagt, das ist die BRD-Regelung. Ich denke, bei Euch wird es wohl ähnlich sein?

Aber kann der AG auch bestimmen, dass man in Zukunft immer zu diesem Arzt muss? Einmalig ist ja klar, aber so wäre das ja ein erzwungener Arztwechsel. Die Frage hört sich so an irgendwie.

0

hier in DE durchaus üblich das ein arbeitgeber seinen mitarbeiter zum vertrauensarzt (in der regel ein amtsarzt) schickt, wenn dieser immer wieder krank ist und der arbeitgeber die tatsächliche Arbeitsunfähigkeit anzweifelt. auch durch die krankenkasse kann das angeordnet werden.

Was möchtest Du wissen?