Kann die Fernbeziehung so lange funktionieren (17 Jahre)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey du,

ich kann dir eines sagen: Eine Fernbeziehung ist eine Tortur.

Es ist schon genau abzuwägen, ob es der Mensch wert ist und ob es funktioniert oder nicht, hängt stark vom Menschen ab.

Ich bin selber – situationsbedingt – momentan in einer Fernbeziehung (Entfernung: 430 km). Wir sehen uns dank der Arbeitszeiten meines Freundes und einiges an Engagement beiderseits zirka alles 5-6 Tage für 1-2 Tage, wobei es jetzt während der Feiertage natürlich pures Glück ist, weil wir mal fast 2 Wochen am Stück haben. Für uns funktioniert es im Moment, allerdings ist es für uns auch maximal auf andernhalb Jahre begrenzt. Wir skypen oder telefonieren jeden Abend und schreiben uns auch so ziemlich täglich ein paar kleine Nachrichten zwischendurch.

Jap, was Fernbeziehung betrifft, bin ich wohl im ziemlichen "Idealfall" (wenn man das so sagen kann, am liebsten wäre es ihm und mir ohne dieses "Fern").

Es wird bei euch sicherlich nicht so leicht sein, Treffen zu vereinbaren, aber ich denke ungefähr jeden zweiten Monat sollte man schon versuchen sich zu sehen, vor allem wenn der Zeitrahmen mit 3 1/2 Jahren doch recht weit gesteckt ist :(

Wenn du das Gefühl hast, du willst diese Beziehung, dann versuche es. Mehr als schiefgehen – wie jeden andere Beziehung auch –  kann es nicht.

Komisch, meine Fernbeziehung war alles andere als eine Tortur. Man sollte nicht so schnell sein mit Pauschalaussagen.

1

Ihr solltet schon versuchen euch öfter zu sehen alle 2-3 Monate für ein paar tage; evtl täglich telefonieren, schreiben ist ja klar kann man ja immer.

Ich denke, dass es dafür keine Norm gibt.
Versucht einfach so gut wie möglich mit der Situation klar zu kommen und dann ist ja alles gut. Bei manchen mehr, bei manchen weniger Kontakt, solange es funktioniert. ;-)

Was möchtest Du wissen?