Kann die Ein-China-Politik Auswirkungen auf den Westen/Russland haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das stimmt so mal nicht. China erhebt lediglich Besitzansprüche auf Taiwan, dann hat es sich. Es kommen noch einige Inselgruppen im Pazifik hinzu, deren Besitzverhältnisse nicht eindeutig geregelt sind. Bei den Landgrenzen gibt es keinerlei Begehrlichkeiten. Das Verhältnis zu Russland ist ausgesprochen entspannt und wird sich auch weiterhin verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht nicht um einige Nachbarländer, sondern es geht ausschließlich um Taiwan. Und ja, ein Angriff der VR China auf Taiwan hätte vermutlich erhebliche Auswirkungen auf das Verhältnis zum Westen. Das wissen die Chinesen aber auch, deshalb halten Sie sich sein 1949 zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

erstens geht es da nicht um einige Nachbarländer, sondern um die Insel Tawian vor der Festlandküste.

Nach dem Chinesischen Bürgerkrieg (1927-1937; Unterbrechung wegen der japanischen Invasion Chinas; 1945-1949) ist die "Republik China" (heute besser bekannt als "Taiwan") auf eben jene Insel geflohen, als sie den Chinesichen Bürgerkrieg gegen die Kommunisten verloren. Die Kommunisten gründeten dann auf dem Festland die Volksrepublik China.

Jedenfalls könnte es Auswirkungen dahin haben, dass die USA, die mit Taiwan seit 1973 ein Abkommen haben, dass, wenn China Taiwan attackiert, die USA sofort in einen Krieg auf seiten Taiwans hineingezogen werden, was Russland ausnützen könnte, um sicherheitspolitische interessen in Europa und dem Nahen Osten durchzustetzen, während die USA mit China "beschäftigt" sind.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

edit sorry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?