Kann die Chefin mich deswegen kündigen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du wirst es nicht glauben, aber Deiner Chefin brauchen die Umstände weshalb du fehlst nicht zu interessieren. Fehlst Du unentschuldigt, bekommst Du eine Abmahnung. So hart das Leben auch ist, die einzige Entschuldigung die zählt ist die Krankmeldung. Aber wenn das öfters vorkommt, riskiert man seinen Job. Als ich mal zu spät ins Geschäft kam, weil ich mein krankes Kind zum Arzt fahren musste, bekam ich auch eine Abmahnung. Es hätte ja auch der Ehepartner oder jemand anderes machen können, sagte man mir. In welchen Umständen mein Ehepartner war interessierte keinem. Es ist machmal zu kotzen, leider. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krankenstand- hast Du Di9ch korrekt krankgemeldet?

Katze.. hast Du wen igstens bescheid gesagt auf Arbeit.

Und jetzt die Schlüssel-Aktion.. Hört sich irgendwie gar nicht danach an, dass Du Dich denn wenigstens mal auf Arbeit gemeldet hättest.

Hast Du zufällig Probezeit?


Bzw. wie sieht Deine Kündigungsfrist aus?

Mindestens ne Abhmahnung könnte wohl drin sein,w enn Du Dich regelmässig als unzuverlässig zeigst.


"ich kann da nichts für".. Hey, Du bist doch erwachsen und willst Dein Geld? Dann verhalte Dich auch korrekt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich frage mich wer solche "Ausreden" glaubt? Wer sperrt denn ernsthaft die Tür ab, wenn noch jemand drin ist?

Klar kann viel passieren aber soviel ist dann halt schon komisch oder findest du nicht? 

Ich hoffe du hast dich wenigstens abgemeldet. Sei ehrlich wie es ist und steh dazu was passiert ist. Nur komisch, das dein Mann die Tür abschließt wenn noch jemand in der Wohnung/Haus ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honey2015
06.06.2016, 13:29

Wir sperren generell immer ab da unser Hund die Türe aufbekommt...
So schlimm ist das also nicht! Nur hat er diesmal auch meine Schlüssel eingesteckt da er in Eile war....

0

Du hast innerhalb dieser kurzen Zeit schon mächtige viele Ereignisse gehabt. Das guckt sich niemand lange an. Auch sind die Gründe für einen Außenstehenden bereits sehr abgehoben. Das hätte sich meine Chefin keine 2 x angesehen. Wenn du dich noch in der Probezeit befindest, kann man dir innerhalb von 2  Wochen ohne Angabe von Gründen kündigen. Entweder wartet deine Chefin, bis dein Vertrag regulär ausläuft oder sie verpasst dir eine Ermahnung oder Abmahnung. Alles ist möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob deine Chefin dir kündigen darf, hängt vom Vertrag ab. Lies mal nach, was dort über Kündigung und Beendigung des Vertragsverhältnisses steht.

Ich kann deine Arbeitgeberin verstehen. Du bist 3 Wochen hintereinander montags nicht zur Arbeit erschienen. Bei so einem Verhalten drängt sich die Vermutung auf, dass du blau gemacht und dir verlängerte Wochenenden gegönnt hast. Das macht einen sehr schlechten Eindruck, insbesondere dann, wenn man noch neu ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du dich denn heute Morgen sofort in der Firma gemeldet und Bescheid gegeben, dass du nicht kommen kannst? Wenn ja: Was hat der Chef (oder derjenige, der am Telefon war) denn dazu gesagt?

Du bist für nur 3 Monate eingestellt als Teilzeitkraft, und hast in den ersten 5 Wochen schon 3 Mal gefehlt. Ich könnte verstehen, dass dein Chef das Arbeitsverhältnis auflösen würde.

Wie das mit den Fristen im Teilzeitbereich aussieht, weiß ich nicht genau. Zumal das Arbeitsverhältnis ja scheinbar auch nur auf drei Monate befristet ist.

Ist denn eine Probezeit vereinbart?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?