Kann die biquadtratische funktion nicht lösen, brauche dringend hilfe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

TIPP : Besorge dir einen Graphikrechner,wie ich einen habe (Casio).Du rechnest dann solch eine Aufgabe in ein paar Minuten und diese Dinger verrechnen sich nie und sparen unheimlich viel Zeit !!

Nullstellen bei deiner Aufgabe x1= - 1,958 und x2= 1,958 weitere Nullstellen gibt es nicht.

Deine Substitution ist auch richtig Z1=x^2= 3,8364 und Z2= - 0,586

x1.2= +/- Wurzel 3,8364

Problem hier ist Z2= - 0,586 Wurzel hieraus ergibt Error am Rechner.

Siehe dazu die Lösbarkeitsregeln im Mathe-Formelbuch,was du privat im Buchladen bekommst,z.Bsp. den "Kuchling"

Diskriminante D= (p/2)^2 - q ergibt D= (- 3,25/2) ^2 - (- 2,25) =4,98

bei D > 0 sind 2 verschiedene reelle Lösungen vorhanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommen 1 und 2.25 für x oder für z raus? Wenn es für z ist musst du noch die Wurzel ziehen, und beide vorzeichen nicht vergessen.

Wenn ich mir die Lösung aber angucke, musst du dich trotzdem verrechnet haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei der pq-Formel kommen hier keine ganzen Zahlen raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

f(x) = x^4 - 3,25x² + 2,25

f(x) = x^4 - 13/4 x² + 9/4

f(x) = 0

0 =  x^4 - 13/4 x² + 9/4 ... | x² = z

0 = z² - 13/4 z + 9/4

z = 13/8 +- sqrt( (13/8)² - 9/4 )

z = 13/8 +- sqrt( 169/64 - 9/4 )

z = 13/8 +- sqrt( 169/64 - 144/64 )

z = 13/8 +- sqrt( 25/64 )

z = 13/8 +- 5/8

z = 1 oder z = 9/4

Resubstitution:

x = +- sqrt(1) oder x = +- sqrt(9/4)

x = 1 oder x = -1 oder x = 3/2 oder x = -3/2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?