Kann die Beschäftigung mit dem Tod, wenn sie zu stark ist, als kritisch angesehen werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage ist doch, warum Du Dich momentan mit dem Tod beschäftigst. Ist es, er Dir tatsächlich (durch Krankheit) bevorsteht, oder weil es bereits Todesfälle in Deinem Bekanntenkreis gab. Oder befindest Du Dich gerade in einer emotionalen Krise?

Ich denke, grundsätzlich ist es nicht verkehrt wenn man sich irgendwann einmal damit auseinandersetzt. Dennoch sollte dies nicht zu viel Raum einnehmen. Der Tod gehört zum Leben dazu und danach ist ja (lt. vielen Religionen) auch nicht wirklich schluss :-)

hallo, da sind wir uns wohl alle einig, dass uns das Thema immer wieder beschäftigt, mal mehr mal weniger. Und aus ganz verschiedenen Anlässen. Es ist nur kritisch, wenn man sich nach dem Tod sehnt, das wäre behandlungsbedürftig. Denn der Mensch hat normalerweise den Drang, am Leben zu bleiben. Aber wenn jemand sich mit dem Tod beschäftigt, ist das eher positiv, denn es ist immer noch ein Tabuthema, man spricht nicht gerne darüber, selbst wenn man es ausdrücken muss, hindert es viele Menschen zu schreiben, "er ist gestorben" nein, er ist verblichen, eingeschlafen, dahingegangen, usw. Schön wäre es, wie früher die Kinder schon gleich mit einzubeziehen in Rituale (die es leider auch in unserer Kultur zu wenig gibt) im Sterben und nach dem Tod eines Angehörigen, dann werden sie auch im Leben normal mit dem Thema Tod umgehen. Blacky04

Nein.

Ich finde, je mehr ich mich mit dem Tod beschäftige und damit (hoffentlich) auch den Tod besser verstehe, desto freier kann ich leben.

Du bist nicht die (?) einzige, deren Gedanken sich im Moment darum drehen und selbst wenn es jemand als kritisch betrachten würde, könntest du an deinen Gedanken, die nun mal jetzt so sind, auch nix ändern.

Beschäftige dich mit unterschiedlichen Sichtweisen, was den Tod betrifft und dein geistiger Horizont erweitert sich enorm.

Wenn du erkannt und verstanden hast, was für dich zu erkennen und zu verstehen ist, hören diese Gedanken von ganz alleine auf.

Ab und zu sollte man sich auch mal mit dem Leben beschäftigen, der Tot kommt von alleine.

Was möchtest Du wissen?