Kann die Bayernpartei etwas verändern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn die BP den Einzug in den Landtag schafft, sicherlich.

Und es sieht mittelfristig gar nicht so schlecht aus. Bei der Wahl 2013 konnte sie in mehrere Bezirkstage einziehen und ihren Stimmenanteil bei der Landtagswahl auf über 2% verdoppeln. Schafft sie das nocheinmal ist die 5%-Hürde in greifbarer Nähe...und dann braucht die CSU einen Koalitionspartner, vielleicht die BP.....obwohl diese seit "Old Schwurhand" diesbezüglich (zu recht) vorsichtig sein dürfte.

Das Wählerpotential ist definitiv da und die CSU hat schon viele bayerische Interessen, bayeisches Geld und Hoheitsrechte für ihre bundespolitischen Ambitionen in Berlin geopfert.

Es kommt natürlich ganz darauf an, auf welche politischen Aspekte du ganz besonders Wert legst.

 Ich finde zwar an der BP interessant dass sie Wert auf Bayern legen ( Kultur, Unabhängigkeit, usw) nur bezweifle ich dass sie wirklich etwas bewegen können. 

Geht es dir speziell um die Unabhängigkeit Bayerns, oder um die Bewahrung von bestehenden gesellschaftlichen Ordnungen? Für letzteres musst du nicht die BP wählen – in dem Fall wäre die CSU als bürgerlich-konservative Partei sogar die bessere Wahl.

Ich persönlich gehe bei meiner Wahlentscheidung danach, wessen Wahlprogramm (bzw. wessen Parteilinie) mir am meisten zusagt und würde somit immer noch lieber eine Mini-Partei wählen die am Ende 0,x % bekommt, die aber dafür meine Interessen vertritt, als eine große, die das nicht tut.

Deine Stimme ist auch bei einer kleinen Partei nicht verschenkt.

Direkt eher nicht, indirekt ja.
Allein dadurch das die Stimmen steigen, verändert sich die gesamte politische Atmosphäre.

Bayern kann sich als eigenen Land nicht durchsetzten die kommen schneller zu duetscjaldnzurpclgekorocjen als Sie denken und alleine wäre dann genug Platz im Bundestag

On BP oder "Freie Wähler" - über Bierzelte kommen sie nicht hinaus...

Was möchtest Du wissen?