Kann die Arbeitsagentur die Eltern meines Freundes zwingen, mich finanziell zu unterstützen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

was sollen wir beim Einkommen von meinem freund angeben

Nichts.

Wenn Du in einer WG mit Deinem Freund lebst, musst Du über Deinen Freund gar keine Angaben machen. Ihr solltet jedoch einen Untermietvertrag abschliessen.

" Überlegen Sie genau. ob Sie in einer Wohngemeinschaft (WG) oder in einer eheähnlichen Gemeinschaft wohnen, denn in einer Wohngemeinschaft müssen sie nicht füreinander aufkommen. Schließen Sie ggf. getrennte Miet- bzw. Untermietverträge ab! "

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/53659697ab0b44301.php##Lies auf der o. g. Seite weiter.

Versuche auch, wenn möglich, nicht allein ins Amt zu gehen. Vielleicht gibt es bei Euch eine Beratungsstelle für ALG-II-Empfänger, da könntest Du Dich beraten lassen. Evt. geht von da auch mal jemand mit - bei uns it möglich.

Die Eltern deines Freundes haben mit dir überhaupt nichts zu tun. Sie sind in keiner Weise verpflichtet, für deinen Unterhalt aufzukommen oder dich dort kostenlos wohnen zu lassen.

Sie können mit dir einen Untermietvertrag machen und das sind dann deine Kosten der Unterkunft.

Wenn Ihr zusammen lebt, seid Ihr eine Bedarfsgemeinschaft. Alles, was Ihr bekommt wird zusammengerschnet und darus Dein ALGII-Anspruch berechnet. Wenn Dein Freund viel Geld hat, muss er Dich evtentuell mit seinen Einkünften unterstützen.

das amt sieht euch als lebensgemeinscahft.

damit er dich nicht unterstützen muss, müsst ihr einen getrennten haushalt führen, das heisst jeder hat sein zimmer, seinen regale im kühlschrank u.s.w.

"Jetzt meine frage was sollen wir beim Einkommen von meinem freund angeben" ... sag einfach, dass du keinen Freund hast. Das geht doch den Amt nichts an, solange ihr nicht geheiratet habt...

Was möchtest Du wissen?