Kann die Aorta platzen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich denke dein Problem liegt wirklich in der Psyche. du hast eine Phobie. nur wovor konnte ich auf die Schnelle nicht finden.

Wenn das Problem nicht besser wird, lass dich zu einem Therapeuten überweisen, der dir helfen kann diese Phobie zu bekämpfen.

Sie ist schon psycho-somatisch. Von der Psyche auf den Körper übertragen.

Viel Glück und weniger Angst.

läuft das nicht im Allgemeinen unter dem Begriff "Hypochonder"?

0
@TellYouWhat

Nee, eher unter Phobien Hypochondrie ist eingebildete Krankheit, obwohl jetzt wo ich es schreibe, doch TYW wohl auch.

0

Aber ich kann mir das doch alles nicht einbilden,hatte doch vorher noch nie so etwas?? Irgendetwas muß es doch sein,denn warum geht mein Blutdruck andauernt in den Keller und warum habe ich rechts am Hals so ein komisches ziehen,da wo man den Puls fühlen kann. geh ja mal davon aus,das dann da auch die Halsschlagader sitzt. Bin auch seitdem total neben der Spur und habe keine Kraft. es ist mir selbst zu anstrengend meine Kinder auseinander zu halten,wenn die sich streiten. Kenn das nicht,denn eigentlich war ich immer stark!!

Der Körper hat so viele Eigenheiten und Funktionen, auf die man normalerweise nie achtet ... aber sobald man drauf achtet und irgendwelche schlimmen Sachen hineininterpretiert, ist das wie ein Teufelskreis, aus dem man nur schwer wieder herauskommt. Zu deinem unteren Beitrag: Klar könntest du etwas haben ... du könntest auch morgen beim Lotto gewinnen, aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering, vor allem, wenn dein Arzt sagt, dass da alles ok ist. 'ne Ultraschalluntersuchung sollte das eigentlich klären können. Für deine Schlappheit könnte es auch viele Gründe geben, man muss ja nicht immer vom schlimmsten ausgehen. Die Psyche hat sehr große Macht auch auf das körperliche Wohlbefinden und kann die interessantesten Symptome verursachen.

0

Du musst in psychotherapeutische Behandlung.Wenn deine Werte in Ordnung sind,dann hast du ein seelisches Problem.Die Aorta platzt nicht einfach so,zumal du niedrigen Blutdruck hast!Z.B. kommen Herzinfarkt und Schlaganfall nur vom hohen Blutdruck.Geh zu deinem Hausarzt und lass dich zu einem Neurologen überweisen.Gute Besserung Sabine

Sicher kann die Aorta platzen, dies geschieht aber immer aufgrund eines vorhandenen Aneurysmas. Ein solches Aneurysma hört ein erfahrener Arzt/Kardiologe häufig schon mit dem Stethoskop. Hat man hier einen Anfangsverdacht, so wird man eine entsprechende röntgenologische Untersuchung vornehmen.

Du hast vermutlich kein Problem mit der Aorta, sondern lediglich mit deiner Psyche, was sich unschwer aus dem ganzen Konstrukt deiner Fragestellung erkennen lässt.

Selbstverständlich ist meine Feststellung hier nur eine Vermutung und man muss es sicherlich genau abklären.

Nein, die Aorta kann nicht platzen. Vor allem nicht bei dir, denn du hast schwachen Blutdruck. Mach am Besten einen Ausdauersport der dir gefällt, z.B. Fahrradfahren und hab auch gute Gedanken. Wenn du viele Sorgen im Kopf hast, such dir am Besten ein paar nette Leute, vielleicht solche mit ähnlichen Interessen. Steigere dich nicht in schlechte gedanken oder Ängste, denn das ist ein Teufelskreislauf.

Alles Gute.

Lass dich mal von nem Kardiologen durchchecken. Wenn der sagt, dass alles ok ist, dann kannst du beruhigt davon ausgehen, dass es "nur" die Psyche ist. Die Symptome, die du schilderst, klingen nach ganz klassischen Symptomen einer Panikattacke (kenne ich selbst nur zu gut).

Ich hatte selbst lange Zeit ähnliche Ängste, da mein Vater vor 10 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben ist. Inzwischen wurde ich aber so häufig durchgecheckt, dass ich für mich akzeptiert habe, dass es tatsächlich "nur" die Psyche ist ... seitdem geht es mir viel besser und mit Panikattacken habe ich auch keine Probleme bzw. kenne die Symptome und kann dann dagegensteuern.

Wie gesagt: Lass dich komplett durchchecken ... wenn dabei nichts gefunden wird, sollte körperlich alles ok sein. Was du gegen die Panikattacken tun kannst, kann dir am besten ein Arzt sagen ... es gibt Medikamente, die da für den Anfang ganz gut helfen, später sollte es auch ohne gehen.

Ja, eine Aorta kann auch platzen. Das ist normalerweise eine Folge eines Anorysmas. In Deinem Alter und niedrigem Blutdruck brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

Am besten ist, wenn Du nicht dauernd an Krankheiten denkst sondern an was anderes.

Dein Arzt weis, was er Dir nach den Untersuchungen vorzuschlagen hat. Er sagte Du sollst mehr trinken, aber sicher nicht Alkohol.

Bei mehr Bewegung kommt der Kreislauf in Schwung. Da gehen die meisten Deiner Beschwerden weg.

Ich kenne Frauen, die hatten Deine Beschwerden auch so mit 30 / 40 Jahren. Die sind heute im Rentenalter.

180° gegen die Logik.

Nun denk mal nach: wann platzt ein Reifen?

Wenn zuwenig Druck drauf ist oder wenn es zuviel ist?

Und das kannst Du genauso auf das Gefässystem des Körpers übertragen, denn die Naturgesetze sind überall gültig.

Also wenn ich mir die Seite bei wikipedia durchlese,könnte ich ja doch was an der Aorta haben,oder? Ich habe niedrigen Blutdruck und diese doofen Angstzustände. Und bei wikipedia steht ja eigentlich auch kein mist drin. Jetzt habe ich noch mehr angst.

Wie soll sie denn platzen, bei niedrigem Blutdruck?

Was möchtest Du wissen?