kann die 3. abmahnung eine gefahr werden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine feststehende Regel, dass nach einer bestimmten Anzahl von Abmahnungen automatisch gekündigt werden darf ist schlicht nicht existent. Auch wenn nicht sehr beliebt, da eben sehr vage, kommt es auf die berühmten Umstände des Einzelfalls an. Dabei kommt es etwa darauf an, ob die Abmahnungen deckungsgleich sind, also im Kern den gleichen Vorwurf betreffen. Der mit der Abmahnung gerügte Verstoß muss gleichartig mit dem Verstoß sein, auf den später eine Kündigung gestützt werden soll. Eine Abmahnung wegen zu spät kommen, eine Abmahnung wegen falscher Wochen Planung und eine Abmahnung wegen Schlechtleistung sind drei Abmahnungen, betreffen jedoch nicht gleichartige Verstöße. Erst bei einem erneuten Verstoß der mit einem der Abgemahnten Verstöße gleichartig ist könnte der Arbeitgeber überhaupt theoretisch über eine Kündigung nachdenken. Ob die dritte Abmahnung eine Gefahr werden kann, lässt sich also pauschal gar nicht beantworten. Anbei ein kleiner Link zur Abmahnung

http://www.kanzlei-mudter.de/abmahnung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die 3. Abmahnung kann in Form einer fristlosen Kündigung aussehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
04.03.2017, 12:20

Eine solche (pauschale) Aussage ist Unsinn!

0

Nein, Abmahnungen sind - im Gegensatz zu Lawinen, Tornados oder Feuer - nie gefährlich! 

Sie führen höchstens zur Kündigung, aber die hat man sich dann selbst zuzuschreiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens kann man schon bei der zweiten mit einer Kündigung rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
04.03.2017, 12:19

Eine solche Aussage ist völliger Unsinn!

Es kommt immer auf die konkreten Umstände an, also darauf, warum eine Abmahnung ausgesprochen wurde, wie gravierend der Anlass war, wie die zeitlichen Abstände sind, gegenseitige Interessenabwägung usw.

0

Kenne jemanden der hat schon 7 Abmahnungen innerhalb relativ kurzer Zeit bekommen und es ist nichts passiert.Hochqualifizierte und / oder langjährige Mitarbeiter schmeisst ein Arbeitgeber nicht mal eben raus. Einen langjährigen Mitarbeiter mal eben so mit ein paar Abmahnungen zu kündigen geht auch nicht so einfach. Auch wenn einige Arbeitgeber das gerne so hätten aber im Zweifelsfall klären sowas Arbeitsgerichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterSchu
05.03.2017, 00:16

Dann waren die Abmahnungen wohl auch eher unglaubwürdig. Wenn ein Arbeitgeber eine Abmahnung schreibt, die ja bedeutet: "Wenn das noch mal passiert, kann es eine Kündigung geben", und dann passiert es noch 6 weitere Male und es gibt immer noch keine Kündigung, dann macht er sich ja lächerlich.

0

Für ein Vergehen reicht EINE Abmahnung, und wenn es wieder vorkommt kann man schon fliegen.

Insgesamt 3 - ist schon eine Leistung und sehr gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich. Danke für null Details

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vermutlich führt sie unweigerlich zur fristlosen Kündigung... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
04.03.2017, 12:22

Eine solche Aussage ist - sorry! - völliger "Quatsch"!

1
Kommentar von PeterSchu
05.03.2017, 00:30

@schwarzwaldkarl, warum ausgerechnet die dritte Abmahnung? Und warum eine fristlose Kündigung?

Schon nach einer ersten Abmahnung kann es eine Kündigung geben. Aber ob es eine fristlose ist, ist noch lange nicht gesagt.

Aber du vermutest eben mal drauflos....

1

Och ... wieso?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?