kann Diabetes Typ 2 kalte Hände machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kalte Hände bei Diabetes sind ein Zeichen von Durchblutungsstörungen. Die entstehen durch Ablagrungen in in den Venen.

Du solltest damit zum Arzt gehen. Er kann Dich per Ultraschall untersuchen und Venenverengungen erkennen. Sowas lässt sich häufig mit einem Stent lösen.

Ausserdem sollte man ein grosses Blutbild machen und nach den Ursachen forschen. Oft lasgert sich Calcium an, weil nicht genügent D3 und K2 vorhanden ist, um es dorthin zu schaffen, wo es gebraucht wird.

An den entstehenden Calciumablagerungen lagert sich dann bei ungünstiger Ernährung auch noch Cholesterin an und schon besteht die Gefahr eines Verschlusses.

Wie gesagt, lass Dich untersuchen und gegenbenfalls Stents setzen.

http://www.netdoktor.de/therapien/stent/


Ja, kann er. Diabetes ist ja dadurch gekennzeichnet, dass er nicht nur Gefäßverschlüsse verursacht, sondern auch die Nerven stört.

Was möchtest Du wissen?