Kann der Vorstand Zwangsräumung nach Kündigung des Kleingartenpachtvertrags fordern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich gilt das BundesKleingartenGesetz und grundsätzlich wendet man sich bei fragen an den Vorstand oder den zuständigen Landesverband. Du bekommst doch automatisch, regelmäßig als Mitglied die Verbandszeitschrift, da werden dir alle Informationen regelmäßig bekannt gegeben und zur Verfügung gestellt.

In einer Kleingartenanlage kann ein Pächter keinen Nachpächter bestimmen, da eine Anwärterliste vom Vorstand geführt werden muss (Vereinsrecht, Satzung). Eine Gartenvergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anwärter, Familien mit Kindern werden jedoch bevorzugt behandelt.

kurz und bündig ! da du nicht geschrieben hast wo der kleingarten liegt (Stadt,Land) ist es nicht einfach dir eine gute antwort zu geben. denn jedes B-Land hat seine eigene Gesetze. Aber der Pachtvertrag hat seine Gültigkeit, den du ja damals unterschrieben hast, wenn nichts drinn steht von Zwangsräumung, nur persönliche Sachen , Möbel usw. aber wenn man sich mit den Nachfolger schriftlich geeignet hat ist es ok. Bäume und Pflanzen die nicht ok sind bleiben stehen. dein Vorstand kann drohen ! aber mehr auch nicht. das steht alles im Pachtvertrag drin. wenn nicht, lach darüber ! Vorstände sind auch Märchenerzähler ! Die meisten Vorstände sind dumm und denken die Pächter sind Blöd ! aber die waren auch mal Pächter. Nochmals es gilt nur, was du im Pachtvertrag Unterschrieben hast.

hallo, da du leider nicht dein Bundesland geschrieben hast ist es schwer richtig zu antworten, da jedes bundesland andere Vorschriften hat. nicht BGB sondern Bundes kleingarten gesetz ! Drohen kann er schon, aber machen darf er es nicht ! Mit den überzähligen Bäume ist quatsch! Da ich nicht weiß wo der Garten ist, kann ich nur empfehlen nimm dir einen Anwalt, der pezi ist für kleingarten in deinem gebiet !

Diese Frage setzt jetzt voraus dass sich wer mit dem § 546 Abs. 1 BGB und Kommentaren dazu auseinandersetzt, um diese beantworten zu können.

Sofern Inhalte des PV nicht gegen Gesetze verstoßen, können diese durchaus andere Details erfassen, welche nicht unbedingt per §§ geregelt sind.

Wird die Kleingarten-Sparte auch entsprechend des PV versorgt bzw. gepflegt usw. ??? Ihre Frage würde ich spontan nicht mit Nein beantworten.

Ich bin kein Jurist aber... und ich kenne viele Leute, welche sich für sich den angenehmsten §§ herausklauben aber auf Querverweise und Kommentare nicht beachten

Auf dem Grund und Boden des Kleingartenvereins gilt nur das Vereinsrecht. -

Genau so wie in anderen Vereinen können Bestimmungen des BGB "ausgehebelt" werden! So ist z. B. beim Sport (Boxen) der Tatbestand der Körperverletzung mehr oder weniger beim Wettkampf, beim Training nach den entsprechenden Regeln der Sportart ausgeschlossen...

Kleingartenvereine - ein ganz spezieller Fall! Schlimmer als jeder Sportverein!

FALSCH: Auf dem Grund und Boden des Kleingartenvereins gilt nur das Vereinsrecht. - ES GILT DAS BUNDESKLEINGARTENGESETZ in Verbindung mit der der fachlichen Weisung der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), der Satzung und der Gartenordnung.

0

Was möchtest Du wissen?