Kann der Voreigentümer eines Hauses noch Geld für das Heizöl verlangen??

12 Antworten

Wenn das nicht im Kaufvertrag ausdrücklich drin steht: Nein.

Kann auch nicht mein Auto verkaufen und im Nachhinein zum Käufer sagen: leg mal noch 50 Euro drauf, der Tank ist noch halbvoll!

sein Pech.

Wenn im Kaufvertrag nichts gesondert über das Heizöl drinne steht dann gilt es als Zubehör nach BGB §97 und der ehemalige Besitzer hat weder ein Anrecht darauf noch kann er nachträglich Geld dafür verlangen.

Also, jetzt mal die Zusammenfassung:

Juristisch gesehen hätte er keinen Anspruch auf das Geld.

Moralisch:

Er hat (warum auch immer) Kurz vor dem Verkauf nochmal nach getankt und ich denke, wir werden ihm nicht die vollen 1500€ bezahlen, ihm aber etwas entgegen kommen.

Heizöl Mischung

Hallo,

in meinen Heizöltank waren bis jetzt 5000 Liter Premium Heizöl, nun haben wir heute aus versehen 3000Ltr zusätzlich normales Heizöl hineingetankt. Nun meine Frage, mischen sich jetzte die "premium" zusätze auf 8000 ltr. (Habe ich also nun 8000ltr Premium light. Oder habe ich zwei unterschiedlich Sorten im Tank????

Vielen Dank

...zur Frage

Meine Freundin hat an meinem Auto versehentlich Heizöl getankt statt Diesel jetzt geht er gleich aus, was kann ich tun?

Meine Freundin hat an meinem Auto versehentlich Heizöl getankt statt Diesel jetzt geht er gleich aus, was kann ich tun? Es war gestern und vorgestern sehr kalt und weil meine Freundin versehentlich Heizöl statt Diesel getankt geht er gleich aus, ist er versulzt und  was kann ich tun. Tank ist ca. halbvoll.

...zur Frage

2 Heizöltanks verbinden. Aber wie?

Hallo zusammen.

Wir haben uns einen 2. Heizöltank gekauft. (Die Tanks stehen ca. 10 m auseinander) Nun ist die Frage welche Möglichkeiten gibt es die beiden Tanks zu nutzen? Mir wurde bereits eine Art Y Verbindung, bei der ich dann wenn der erste Tank leer ist auf den zweiten Tank umschalten kann, genannt. Ein Arbeitskollege meinte ich solle eine Pumpe vom 2. zum 1. TANK einbauen. Mit Schwimmer damit das Öl von selbst rüber gepumpt wird wenn Tank 1 fast leer ist.

Was gibt es denn noch für Methoden und welche Vorteile samt Kosten haben sie?

Gruß 2bGooD4u

...zur Frage

Zahlt die ARGE, das Heizöl ,auch wenn die Miete über Satz liegt?

Ich wohne seit 8Monaten in einem Haus. Die Miete liegt überm Satz,ich zahle ca.200 Euro dazu.Das Haus ist zur kaltmiete angemietet.Beim Einzug war der heizöltank voll und es ist vereinbart worden wenn ich ausziehen muss ich ihn auch wieder vollmachen.Jetzt meinte meine Nachbarin,das ich selber dafür aufkommen muss und für Heizöl sorgen.muss,weil die Miete über dem Satz liegt,würde die ARGE nicht dafür aufkommen.stimmt das?

Der Mietvertrag läuft auf kaltmiete und das Amt zahlt ja schon den Höchstbetrag und ich 200euro dazu.Wenn das Amt jetzt auch noch das Öl bezahlt wäre die Miete ja noch teurer.

...zur Frage

Kann ein Mieter gebunkertes Heizöl erstattet bekommen?

Hallo wir hatten ein Einfamilienhaus vermietet . Die Mieter haben dort 9 Jahre gewohnt. beide Seiten waren damals damit einverstanden das kein Übergabeprotokoll erstellt wird . Vom Mietvertrag ausgehend wurde vereinbart das der Mieter für die Beheizung , Öl selber sorgen muss. Bei der Übergabe befand sich noch Heizöl im Tank vom Vormieter und es wurde nicht fest gehalten wieviel . Nun sind die Mieter ausgezogen weil wir nach 9 Jahren um 50 ,00 € die Miete erhöht haben und es Streitigkeiten deswegen gab . Darauf hin haben wir uns dazu entschieden , das Haus zu verkaufen und den Mietern auch ein Vorkaufsrecht eingeräumt. 1 Monat später haben sie gekündigt. Nun sind aber in den Öltanks noch Heizöl von ca. 3400 L vorhanden wo sie jetzt von uns einen Rückkauf verlangen . Wieso sollten wir das Öl vom Mieter das ja deren Eigentum ist, bezahlen ?? Wir können damit nichts anfangen und haben denen angeboten das sie das Öl abpumpen lassen können und weiter verkaufen . Sie schrieben das die Kosten für das Abpumpen keine Relation zum Verkauf darstellen würde . Nun ist das Haus mittlerweile Verkauft .Natürlich mit Öl .Der Käufer hat aber das Öl nicht extra gekauft , sondern blieb als Mitbestand zum Haus .Nun haben die Exmieter aber keine Gelegenheit mehr , wo zu sie aber 14 Wochen Zeit gehabt hätten ,das Öl abpumpen zu lassen. Sie bestehen weiter auf den Rückkauf von uns und drohen mit einem Prozess . Wir würden uns finanziell im Schaden stehen . Wir hätten dann für unser Haus keine 150.000 € bekommen sondern nur 147.000 € ( - Ölkosten ca. 3000 € ) würden wir einen Prozess verlieren oder die Exmieter ? Danke für eine Antwort

...zur Frage

Darf Vermieter Heizöl bei der Betriebskostenabrechnung in Rechnung stellen was bei Einzug im Tank war?

Hallo wir haben folgendes Problem, wir sind im August letzten Jahres in ein Einfamilienhaus gezogen. Der Heizöltank war zu 1800l befüllt was auch im Mietvertrag festgehalten wurde. Bisher hat der Vermieter keinerlei Anstalten gemacht dass wir das Öl bezahlen sollen und auch keine Rechnung dazu erstellt. Im Mietvertrag wurde nur noch vereinbart dass das Öl vom Mieter selbst zu beschaffen sei. Nun bekamen wir unsere erste Betriebskostenabrechnung zugeschickt laut der wir die 1800l Öl bezahlen sollen. Da die Abrechnung auch in anderer Hinsicht fehlerhaft ist frage ich mich nun ob der Vermieter das so darf oder ob ich mich darauf berufen kann den Tank bei Auszug wieder mit den 1800l zu übergeben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?