Kann der verstoss gegen § 136a Verbotene Vernehmungsmethoden; Beweisverwertungsverbote zu einer direkten Entlassung führen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, das nicht, aber die Beweismittel die mit unzulässigen Vernehmungsmethoden erworben worden sind, dürfen im anschließenden Strafprozess nicht verwertet werden (sofern der Angeklagte einen fähigen Rechtsanwalt hat). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest die Frage konkretisieren. Wer wird entlassen? Der vernehmende Beamte, der Gefangene aus Untersuchungshaft? Was wurde gemacht und was passierte dann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an du meinst die Entlassung eines PVB aus dem Dienstverhältnis?
Definiere "direkte Entlassung"
Was weisst du über Beamtenrecht?
Zusammengefasst: Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es reicht jedenfalls nicht, wenn der Beklagte das BEHAUPTET.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?