Kann der Vermieter vom Mietvertrag zurücktreten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann sie nur wenn er bei seinen Angaben bewusst gelogen hat,da er das zu dem Zeitpunkt nicht wissen konnte kann die Vermieterin vom Vertrag nicht zurücktreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habibiiiii
02.03.2017, 22:58

Er hat ihr nur gesagt das er momentan nicht irgendwo Festangestellt ist , aber seine Frau festangestellt und das er nur seine Stunden vollkriegen muss in der Woche . Aber sie hat ihm jetzt nicht gesagt , das er seine lohnabrechnung oder dies seiner Frau bringen soll . Sie hat ihn auch nicht gefragt , wie er die Miete bezahlt und es steht auch nichts im Mietvertrag , als was er tätig ist oder sonstiges . Sie hat ihn gefragt , kriegen sie das finanziell hin und er hat ihr gesagt ja kriege ich hin . Und sie hat ihn sofort den Vertrag hergeholt und haben es beide unterschrieben .

0

Nein, das kann der Vermieter nicht.

Aber dein Freund könnte sich einen neuen Job suchen, dann braucht er nichts vom Amt.

Zudem geht ALG1 nicht an den Vermieter, sondern an den Mieter. Der muss die Miete selber überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habibiiiii
02.03.2017, 23:01

Ja , er wird sich definitiv einen neuen Job suchen , aber so einfach ist das natürlich nicht . Ich meine jetzt nur in der Zeit , in der er nicht arbeitet , wird das ja bestimmt das Amt bezahlen . Wollte nur wissen ob sie vom Vertrag zurücktreten kann oder nicht .

1

Wieso kündigt er, wenn er sich mit seinem Chef gestritten hat, wenn er weis, dass er einen Mietvertrag unterschrieben hat?

Beim Jobcenter bekommt er das Geld auch nicht am nächsten Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?