Kann der Vermieter nur mir einen Hund verbieten, wenn schon Hunde und Katzen im Haus leben?

6 Antworten

Aus vielfältigen Gründen darf er das ja, z.B. wenn in seinen alten Mietverträgen die Klausel nicht drinnen hatte, aber in den Neuen verbieten möchte.

Der Vermieter darf nicht auf ewig dazu gegeiselt werden Tiere zu erlauben, wenn er das nicht möchte. Du kannst höchstens dagegen angehen wenn er Neuverträge abschließt und es den Nachbarn "nach dir" erlaubt. Allerdings kann er hier im Streitfall auch begründen, dass du z.B. den neuen Boden drinnen hast u.ä.

Im Zweifel musst du dich an das Verbot halten, sonst droht eine fristlose Kündigung.

Steht dazu ein Passus im Vertrag? Wenn ja, geht das nach Vertragsinhalt. WEnn nicht gilt, dass die Erlaubnis des Vermieters einzuholen ist und die muss er dir nicht geben. Seine Ablehnung muss er schriftlich begründen. Du kannst dann versuchen gegen die schriftliche Begründung vorzugehen, aber das ist nur sehr selten erfolgreich.

Nein, eigentlich kann er das nicht. Er muss stichhaltig begründen, warum er keinen Hund im Haus will (z. B. wegen Allergien anderer Anwohner). Diese Begründungen gelten dann aber für alle gleichermaßen. Also eigentlich kann er nichts tun, aber ich wäre da vorsichtig und würde mir diesbezüglich wohl entweder einen anderen Ort zum Leben suchen, wo Hunde gestattet sind (einfach, weil ich keinen Nerv auf das Drama hätte) oder aber einen Rechtsbeistand suchen.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin u. A. Tierphysiotherapeutin u. Tierchiropraktikerin

Ein grundsätzliches Tierhaltungsverbot ist nach derzeit geltender Rechtssprechung unzulässig. Der Vermieter muß im Einzelfall entscheiden und er muß diese Entscheidung auch begründen.

Ja kann er.

Es reicht als Begründung, es sind schon andere Hunde im Haus und das wird jetzt zu viel. Er befürchtet durch noch einen Hund erweiterte Unruhe im Haus. Es hat sich gerade noch so eingefunden, das es für alle Mieter hinnehmbar ist und ein weiterer Hund gefährdet das Gleichgewicht der Interessenabwägung.

Das kannst Du gern vor Gericht bringen.

Was möchtest Du wissen?