Kann der Vermieter "Nein" sagen wenn der Nachmieter bereit ist die Malerarbeiten zu übernehmen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eben rief mich dann die Vermieterin an und meinte wir haben das nicht zu entcheiden und sie guckt sich das erstmal an. Darf sie das ??

Ja. Mit wem sie Mietvertrg schliesst, bestimmen weder du noch dein Nachmietinteressent. Ihre Mieter sucht sie sich schon selbst aus :-O

Und du, niemand sonst, schuldet mietvertraglich bzw. gesetzl. bestimmten geräumten Zustand wie bei Anmietung überlassen, mithin Rückbau deiner Einbauküche sowie Schönheitsreparaturen, soweit sie wirksam vereinbart und fällig sind :-O

Solltest du das unter angemessener Fristsetzung nicht erledigen, darf sie sich auf deine Kosten (Kautionseinbehalt) Fachleute dafür holen, statt es den Neumietern zu überlassen :-O.

G imager761

Die Rechtslage ist da im Prinzip recht einfach. Der Vermieter hat (insofern vertraglich geregelt) Anspruch auf eine fachgerechte Durchführung. Fachgerecht heißt dabei aber nicht zwingend vom Fachbetrieb- sondern halt nur "ordentlich". Solange du noch Mieter der Wohnung bist, kannst du jede x-beliebige Person mit den Arbeiten beauftragen- auch den Nachmieter. Nachdem der Nachmieter die Arbeiten ausgeführt hat, stehst du aber gegenüber dem Vermieter immer noch in der Pflicht, sprich hat er es nicht fachgerecht erledigt, musst du für die fachgerechte Umsetzung weitere Schritte veranlassen.

Thema verfehlt: Die Vermieterin hat ihren derzeitigen Mietern gegeüber Anspruch auf Renovierung und Rückbau.

Was die mit ihren Nachmietern vereinbart haben, ist für sie gegenstandslos.

Ich glaube nicht, dass die Nachmieter streichen, die Küche erst ausbauen, nur um sie wieder einzubauen. Oder Nachbesserungspflichten übernehem, wenn die Renovierung als nicht sachgerecht ausgeführt bemängelt würde.

0
@imager761

Nein, das Thema ist nicht verfehlt. Was du persönlich glaubst ist nicht relevant und lies mal genau meinen Text, irgendwas hast du da nicht verstanden, hab sinngemäß nichts von dem geschrieben, was du behauptest. Die jetzigen Mieter stehen in der Pflicht und können die Arbeiten an jede Person delegieren, die dies ordentlich erledigen kann. Der Ausbau der Küche steht ja überhaupt nicht zur Diskussion, dem Vermieter geht es um die Renovierung. Also erspare uns hier zukünftig solche unqualifizierten Kommentare.

0
@DerJoergi

Ich bleibe bei meiner Rechtsauffassung und kommentiere erneut qualifiziert: Der aktuelle Mieter ist Vertragsschuldner der Rückbaupflicht seiner Einbauküche und hat die geschuldeten Schönheitsreparaturen nach Aufforderung unter Fristsetzung bis zum Ende der Mietzeit gegenüber seinem Vermieter zu leisten.

Andernfalls wäre der VM zu Ersatzvornahme auf dessen Kosten berechtigt.

Was der Mieter da mit seinem Nachmieter in spe ausmacht, von dem er nicht einmal weiß, ob er Nachmieder würde, darf dem VM schnurz sein.

Deine Annahme, der Nachmietinteressent macht das vorfristig  und kostenlos, weil er hofft, die Küche noch eingebaut vorzufinden oder gar die Wohnung zu bekommen, entbehrt jeder Lebenserfahrung.

0

Der Vermieter hat schon Anspruch auf fachgerechte Durchführung von Malerarbeiten. Wenn er dem Nachmieter das nicht zutraut, kannst Du in Regress genommen werden für schlechte Arbeit.

Muss ich Miete bezahlen obwohl ich einen Nachmieter gefunden habe.

Ich bin aus meiner alten Wohnung 1 1/2 Monate vor meinem Mietverhältniss ausgezogen,habe meiner Vermieterin eine schrieftlich Kündigung abgegeben,darauf hin wurde mir ein Schreiben zugeschickt das meine Vermieterin sich bemühen wird einen Nachmieter zufinden und ich hätte evtl. auch die Möglichkeit einen Nachmieter zusuchen.Habe einen Nachmieter gefunden und er ist auch bereit direkt einzuziehen und auch die Miete zubezahlen, doch der Nachmieter hat noch kein Mietvertrag unterschreiben weil der Hauptmieter im Urlaub ist.Ich frage mich ob ich jetzt noch 1 1/ 2 MM zahlen muss??? Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Wohnung renovieren auch wenn Nachmieter das übernehmen will?

Moin, meine Freundin und ich ziehen in eine neue Wohnung und haben für die alte Wohnung auch schon einen Nachmieter da wir die 3 Monate Kündigungsfrist nicht einhalten wollen. Im Mietvertrag ist geregelt das die Wohnung bei Auszug renoviert werden muss. Der Nachmieter will allerdings die Wohnung so übernehmen wie sie ist. Der Hauswart sagt allerdings nein, die Wohnung muss von uns trotzdem renoviert werden. Was kann man nun machen? Ist doch schwachsinnig wenn man die Wohnung weiß streicht und der Nachmieter sie genau wieder so wie jetzt macht. (Wie gesagt der Nachmieter WILL die Wohnung so übernehmen)

...zur Frage

Nachmieter akzeptiert und nun doch die Nichte, muss ich bis zum Ende zahlen?

Ich habe meine Wohnung gekündigt und die Frist endet Ende Dezember. Da ich aber gerne schon früher raus wollte, da ich schon meine neue Wohnung ab November habe, habe ich nach ausdrücklicher Erlaubnis durch die Vermieterin Nachmieter gesucht und nach etlichen Besichtigungen einen passenden Nachmieter gefunden. Die Vermieterin war einverstanden mit den Leuten und wollte sie, nachdem sie Ihnen eine ausführliche Bewerbung geschickt hatten, persönlich kennenlernen. Hatte sich dann nicht mehr gemeldet und den Termin mit Ihnen ins Leere laufen lassen. Dann wieder einen neuen Termin ausgemacht. Doch dann plötzlich rief die Nichte der Vermieterin an und teilte mir mit, dass sie sich die Wohnung gern ansehen wollte, da sie eine Wohnung suchen würde. Zwei Tage später rief mich die Vermieterin an und sagte, sie würde "meinen" Nachmieter neun absagen, ihre Nichte würde die Wohnung nehmen, aber erst einen Monat später einziehen, ich müsste also bis Ende Dezember zahlen. Ja super!! Ich brauche das Geld dringend, daher ja die Suche nach den Nachmietern!!
Ist das denn rechtens? Muss dann nicht die Vermieterin die Kosten übernehmen? Ich habe ja alles getan und sie war einverstanden mit den Nachmietern. Muss ich jetzt den Nachteil haben weil sie ein Familienmitglied vorzieht?

...zur Frage

darf ich als aktueller mieter eine selbstauskunft an nachmieter austeilen?

hallo und einen schönen sonntag vormittag,

ich hoffe das sich einige leute finden werden die vielleicht schon einmal in einer ähnlichenn situation waren - oder sich einfach auskennen.

wir haben von unserem vermieter die zusage bekommen, uns um einen nachmieter zu kümmern. allerdings hat er uns keine angaben dazu gemacht, wie wir die nachmieter an ihn präsentieren sollten.

wir haben zum beispiel keine selbstauskunftsformulare bekommen, welche wir an den vermieter weiterleiten könnten.

meine vorstellung währe die, das ich nun ein selbstauskunftsformular vorbereite (ähnlich welchen, die man von maklern bekommt) und dieses den nachmieter-interessenten zum ausfüllen gebe. danach würde ich diesen formulare an meinen momentanen vermieter senden.

nun frage ich mich aber, ob ich als privatperson das recht habe, potetielle nachmieter nach ihrem netto-einkommen, bzw. arbeitsplatz zu fragen - darf ich das oder darf das nur der vermieter?

ebenfalls haben wir noch eine schöne einbauküche in der wohnung für die wir gerne einen fairen abstand nehmen würden - wenn sich der nachmieter bereit erklärt diese küche zu übernehmen müsste ich dies schriftlich vereinbaren? nicht, das sich der nachmieter später nicht mehr an die "übernahme der küche" erinnern kann ....

wir suchen einen nachmieter, damit wir früher aus dem mietvertrag herauskommen - unserem mieter ist es egal ob wir früher herauskommen - hauptsache er bekommt sein geld - aber er stellt uns frei einen nachmieter zu stellen.

wenn wir mit dem nachmieter den folgenden monat als einzugsdatum besprechen - und er aber später mit dem vermieter einen späteren zeitpunkt ausmacht - habe ich dann als nachmieter noch irgendwelche rechte?

diese frage stelle ich da bekannte einen nachmieter ab april gesucht haben - der nachmieter zusagte und später aber zum vermieter sagte er könne erst ab mai. da es dem vermieter egal war wer ab wann miete zahlt mussten die mieter noch einen monat länger miete zahlen -

wäre es vielleicht doch sinnvoller einen makler einzustellen der sich mit solchen sachen auskennt??

würde mich sehr über antworten freuen, vielen dank!

...zur Frage

Für Nachmieter Bürgschaft übernehmen. Ist das erlaubt?

Hallo!

Person X hat vor einem Jahr einen Mietvertrag unterschrieben, in dem festgehalten ist, dass die MIndestmietdauer 2 Jahre beträgt. Bedeutet, dass er jetzt noch gut ein Jahr darin wohnen müsste. Es sei denn, er kümmert sich um einen Nachmieter.

Nun meine Frage: Findet er einen Nachmieter, muss er für den Rest der 2 Jahre eine Bürgschaft für diesen übernehmen. Ist das legal?

Des weiteren steht geschrieben, dass man außerdem 300 Euro "Strafe" für´s Vorher - Ausziehen bezahlen muss. Ist das erlaubt?

Vielen Dank schonmal fü die Antworten.

Lg die Elfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?