Kann der Vermieter mich an Auszug hindern wenn noch Miete offen ist.

7 Antworten

Nein, kann er nicht - und will er sicherlich auch nicht. Denn je schneller die Wohnung wieder frei ist, desto schneller kann er sie neu vermieten. Sein Zahlungsanspruch gegen dich bleibt davon natürlich unberührt.

Der Vermieter hat grundsätzlich kein Recht, Dich am Auszug zu hindern. Er hat aber ein Pfandrecht an deinen pfändbaren Sachen bezüglich der ausstehenden Miete. Die darf er dir bis zu deren Zahlung sogar wegnehmen. Und wenn Du ohne dieses Zeug nicht umziehen magst oder kannst, ist das Deine Sache. Beantrage beim Arbeitsamt Stütze und zahle dem Vermieter Deine Miete mindestens zum Teil und bitte ihn bei leeren Kassen um Stundung bis zum Eintreffen Deines neuen Gehalts. Dazu gib ihm Deine neue Anschrift und Deinen neue Arbeitsstelle an, damit er von seinem Pfandrecht keinen Gebrauch macht. Im Übrigen kaufe Dir mal ein Bürgerliches Gesetzbuch oder geh zum Anwalt, wenn Du nicht lesen kannst oder willst. Im Übrigen denke mal nach, was Du tun würdest, wenn Dein Schuldner wegen ausbleibenden Lohnes seine Miete nicht mehr zahlt. Benimm dich also anständig und halte die Gesetze ein, andernfalls bekommst Du eine Menge Ärger, der Dich sogar Deinen neuen Arbeitsplatz kosten kann.

Danke für eure antworten, hätte es mir ja denken können, aber besser ist es wenn mehrere Leute es sagen.Mir gings ja auch nur darum das wärend des Auszugs Ruhe ist, möchte ja nicht umbedingt eine Anzeige wegen Körperverletzung bekommen.Wenn er Handgreiflich wird hole ich besser die Polizei oder was meint ihr.

Klar, Polizei ist gut. Die haben Erfahrung mit solchen....Du solltest Dir nicht die Hände schmutzig machen.

0

Trotz Rauswurf aus wohnung die Miete Abkassiert

-Übergabeprotokoll wurde gemacht -vermieter meinte das dadurch das ich ja gekündigt habe und diese drei Monate frist nicht bezahlen müsste, er jemanden für die Wohnung sucht und angeblich hat

bei unterschreiben des Übergabeprotokoll meinte er er hätte noch niemanden, aber er sagte ja das ich die drei Monate nicht weiterhin zahlen müsste, schlüssel und alles MUSSTE ich auch schon abgeben.

Da mein Vermieter gleichzeitig mein Chef war ( arbeit habe ich da auch gekündigt, alles wegen umzug)., habe ich nun gestern meinen letzten lohn bekommen, und sie da.

Miete wurde abgerechnet.

Darf er das einfach machen ??

...zur Frage

Wer zahlt meine Miete wenn mein Chef kein kein Lohn zahlt?

...zur Frage

Vermieter überweist die Miete zurück

Was kann man denn tun wenn der Vermieter die Mieter die Mietzahlung als unzulässig zurück überweist???? Ich zahle immer meine Miete pünktlich, jedoch der Vermieter hat mir im Mai die komplette Miete von Jan09 bis Mai09 als unzulässig zuück überwiesen. Ich habe Sie dann nochmal angewiesen als "wiederholter Versuch der Mietzahlung" und habe nun einen Anwalt von Ihm im Nacken, der behauptet ich versuche meinen VErmieter zur Annahme der Miete zu nötigen. Was soll ich machen, kann ich einen bestimmten Text zur Überweisung verwenden der den Vermieter veranlasst die Miete zu behalten. Das ist dann nun der zweite Versuch die Miete nochmal anzuweisen. Lieben Dan an euch

...zur Frage

Das jobcenter überweist meine Miete direkt an den Vermieter ich möchte aber selber Überweisen kann ich das umstellen?

Jobcenter überweist meine Miete direkt an den Vermieter ich möchte aber selber Überweisen kann ich das umstellen?

...zur Frage

Lohn noch nicht gezahlt, was tun?

Hallo.

Ich arbeite in einem Betrieb mit ca. 45 Mitarbeitern. Etwa die Hälfte von den Mitarbeitern (die meisten Aushilfen und Teilzeitkräfte) haben ihren Lohn seit November/ Dezember 2015 nicht mehr bekommen. Ich habe ihn bisher immer bekommen. Nun ist der 04. des Monat und ich/ alle anderen haben noch keinen Lohn bekommen. Wie es aussieht, hat der Chef große geldprobleme. Jedoch geht er allen Mitarbeitern, die ihn teilweise schon seit Monaten fragen wo das Gehalt bleibt, aus dem Weg. Er knallt den Hörer hin, findet ausreden, oder taucht wochenlang gar nicht mehr auf. Wir wissen zu 100% das er momentan nicht mehr zahlen kann.

Jetzt sind meine Fragen:

  1. Ich werde nach Stunden bezahlt, darf ich, wenn er mir meinen Lohn nicht zahlt (ich habe ihm bis nächste Woche eine Frist gesetzt), meine Arbeit verweigern? Wie ist das denn dann, da ich kein festes Gehalt bekomme sondern nach Stunden bezahlt werde, mit meinem Lohn? Vor allem ohne Geld, wie soll ich weiterhin auch jetzt zur Arbeitsstelle kommen? Höchstens bis nächste Woche reicht mein Sprit noch...

  2. Ich bewerbe mich schon woanders, jedoch ist es nicht so einfach. Sollte er mir längerfristig keinen Lohn zahlen, wovon zahle ich bitte meine Miete, Auto usw? Ich musste meinen Vermieter jetzt schon anflehen das er ein Auge zudrücken soll, da ich noch kein Gehalt bekommen habe. Er sagte das sei eine Ausnahme aber das darf nie wieder vorkommen! Ich habe so viele laufende Kosten wie Kredit und Auto abzahlen, Versicherungen, Handy, Telefon, meine Haustiere... Ich weiss nicht mehr was ich tun soll... Vor allem allein das ich weiß, die anderen Mitarbeiter bekommen seit Monaten schon nichts mehr... Seit Tagen kann ich nicht mehr schlafen... Was soll ich nun tun?

...zur Frage

Vermieter überweist Miete zurück!

Hallo Zusammen,

Ich bin über einen interessanten Artikel gestoßen.http://www.gutefrage.net/frage/vermieter-ueberweist-die-miete-zurueck Dieser ist zwar ein schon in die Jahre gekommenen, welcher jedoch nie abschließend geklärt wurde.

In meinem Beispiel hat mich mein Vermieter ordentlich Kündigen wollen. Ein Grund gab er in der Kündigung nicht an, jedoch gab es zwischen uns im Vorfeld den ein oder anderen Streit über banalitäten wie Kalkablagerung auf Sanitäramatur oder Geschirr, welches nicht in die Küchenschränke verräumt wurde. Der Grundlosen Kündigung habe ich wiedersprochen. Er stellte mir eine Nachfrist für den Auszug, und erklärt ebenfalls in dem Schreiben meine Kündigung als unwirksam. Als ich seiner Nachfrist nicht nachkam tauschte er das Schloss aus. Den Schlüssel zum neuen Schloss erhielt ich erst mit einer Einstweiligen Verfügung.

Seit dem überweist der Vermieter regelmäßig die von mir Überwiesene Miete zurück. Verwendungszweck: "Irrüberweisung". Angesprochen habe ich ihn darauf nicht. Der Vermieter überweist wahrscheinlich um sicherzustellen nicht stillschweigend sich damit einverstanden zu erklären, dass ich jetzt doch weiterhin in der Wohung wohne. Das Mietverhältnis ist hinüber und ich werde ausziehen. Mit eigenem Kündigungsschreiben!!

Meine Frage ist jetzt jedoch, was ich mit der zurücküberwiesenen Miete anstellen soll. Hat der Vermieter trotz seinem Verhalten noch anspruch auf die Miete? Oder nur auf die Nebenkosten? Verjährt ein solcher Anspruch. Lässt sich die zurücküberwiesene Miete vllt bei Auszug sogar mit der Kaution verrechnen??

Bsp. Ich kaufe einen Apfel und bezahle diesen. Wirft mir darauf hin der Verkäufer das Geld für diesen Apfel hinterher sehe ich dies als Geschenk an und würde nicht auf die Idee kommen, den Verkäufer mit der Bezahlung des Apfels zu nötigen.

Viel Spaß beim Grübeln Manfred

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?