kann der vermieter mahnungen schicken wenn man einfach umzieht und nurnoch die neue miete behzahlt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

man nutzt ja die wohnung nicht mehr also können die ja nix oder wenn man ein haus gebaut hat und das haus früher als geplant fertig ist und man nicht mehr bezahlt

Du mietest ein Auto für 4 Wochen und fährst es an nur 4 Tagen,meinst Du dann brauchst Du auch nur 4 Tage bezahlen? OMG

Dass Du die Mietsache nicht mehr nutzt oder dass Du ausgezogen bist, beendet nicht den Mietvertrag und die Pflichten des Mieters die Miete zu entrichten.

Laut BGB muss man schriftlich kündigen und die Kündigungsfrist einhalten. Macht das der Mieter nicht dann wirds teuer.

kann der vermieter mahnungen schicken wenn man einfach umzieht und nurnoch die neue miete behzahlt?

Er kann Mahnbescheid erstellen lassen, bekommt einen vollstreckbaren Titel und kann 30 Jahre lang Dir den Gerichtsvollzieher schicken.

Schufaeintrag und Lohnpfändung so wie Pfändung von wertvollen Gegenständen ist da auch noch möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt ein Mietvertrag vor, aus dem die Miete eine geschuldete Leistung ist, die Schuld entsteht nicht über die tatsächliche Nutzung. Man kann ja auch nicht die Zeit in Abzug bringen, da man in Urlaub ist. Du bezahlst für die Zeit, da Dir ein Nutzungsrecht aus Vertrag zusteht.

Dem Vermieter stünden entsprechend alle Türen für die Eintreibung offen: Mahnung, bei Verzug gerichtliches Mahnverfahren, Titulierung ... .

Es liegt zwar kein Betrug vor (es fehlt die Täuschung, insbesondere müßte schon Vorsatz bei Eingehung des Vertrages bestanden haben, andere Tatbestände als Betrug scheiden aus), aber ein Titel gegen sich ist auch nicht wirklich witzig. Sachpfändung inkl. Taschenpfändung, Kontopfändung, Gehaltspfändung, aber auch Zwangsversteigerung bei vorhandenem Wohneigentum wären möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du aber Trauer......du musst solange Miete zahlen, bis du die Wohnung gekündigt hast und die Kündigungsfrist abgelaufen ist bzw. die Wohnung während der Kündigungsfrist neu vermietet wurde. Ob du die Wohnung nutzt ist völlig unerheblich.  Wenn du in den Urlaub fährst, zahlst du ja auch Miete, obwohl du die Wohnung nicht nutzt. Und wenn du Urlaub hast, wird dein Gehalt auch weiter bezahlt, obwohl du gar nicht arbeitest.....oder etwa nicht? Der Vermieter kann dir hundert Mahnungen schicken. Auf alle Fälle wirds für dich richtig teuer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter kann Mahnungen schicken, muss er aber nicht. Frühestens nach einer ausgebliebenen Mietzahlungen wird der Vermieter gegen dich auf Zahlung der Miete klagen, denn du bist bereits seit etwa 5.-6.Werktag des laufenden Monats im Verzug.

Und - der Vermieter gewinnt den Prozess ohne wenn und aber, du bezahlst dann nicht nur die Miete sondern auch noch den Anwalt des Vermieters und die Gerichtskosten, vielleicht sogar den Gerichtsvollzieher, wenn du den Kostenfestsetzungsbeschluss des Gerichtes nicht erfüllst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt so lange zahlen bis dein Mietvertrag ausgelaufen ist.

Es sei denn, ihr habt eine eine andere Vereinbarung mit dem Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann er das. Er kann sogar gerichtliche Mahnbescheide schicken und klagen.

Das man die alte Wohnung nicht mehr nutzt entbindet einen nicht von der Pflicht den Vertrag einzuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... warum sollten wir so etwas machen, unsere lieben Mieter mahnen?

Am 10. wird Klage eingereicht und gut ist.

Und ob der sich weitere Wohnungen leistet oder nicht, geht doch uns nichts an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kündigungsfrist von 3 Monaten. Schon davon gehört?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der darf Dich sogar anzeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gerhart
04.02.2017, 16:21

Wegen was?

0

Was möchtest Du wissen?