Kann der Vermieter die Kaution einbehalten,trotz nachmieter bei noch 2 monaten kündigungsfrist?

13 Antworten

Erst nach Ablauf der KF und weiterer 6 Monate (Prüfungsfrist des Vermieters) kannst du die Rückzahlung der K. fordern. Danach darf er, bei einer ausstehenden Betriebskostenabrechnung, das dreifache der monatlichen Vorauszahlungen zurückbehalten.

Wie lange der Vermieter die Kaution einbehalten kann, hat ABSOLUT NICHTS damit zu tun, ob es einen Nachmieter gibt oder nicht. Wie kommst du auf diese Idee?

Er ist nicht verpflichtet den Nachmieter zu nehmen.Kaution kann sowieso bis zu 6 Monate einbehalten werden.

Darf trotz Nachmieter die Rückzahlung der Kaution verweigert werden?

Wir haben für unsere fristgerecht gekündigte Wohnung einen Nachmieter gefunden, der vom Vermieter auch aktzeptiert wurde. Mit dem Nachmieter hatten wir vereinbart, das er die Wohnung wie gesehen übernimmt. Also unrenoviert bzw. ungemalert. Nun verweigert uns der Vermieter die Rückzahlung unserer Kaution mit dem Hinweis, das wir die Wohnung nicht gemalert hätten. Ist das rechtens? Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

MIETE ZAHLEN TROTZ NACHMIETER?

Ich habe eine Mietwohnung gekündigt. Ein Nachmieter ist bereits innerhalb der Kündigungsfrist eingezogen. Trotzdem möchte der Vermieter von mir die Miete. Ist das rechtens?

...zur Frage

Kaution nach einem 1 Jahr immer noch nicht zurück!

Mietvertrag lief bis 31.8.2012. Ich bin schon zum 15.08 ausgezogen dem Nachmieter schon mal einziehen kann. Gemeinsam mit Nachmieter und Vermieter wurde alles korrekt abgewickelt (Strom, Gas Schüsselübergabe).

Nun warte ich immer noch auf meine Kaution. Auf Anfrage beim Vermieter heiß es daß die Nebenkostenabrechnung immer noch nicht da ist.

Darf er die Kaution nach so langer Zeit trotzdem noch einbehalten?

...zur Frage

Mietrecht! Kaution,Kündigung,Nachmieter...?

Huhu miteinander,
Ich habe zum 1.7.18 eine neue Wohnung gemietet und meine jetzige zum 31.8.18 gekündigt. - per E-Mail! Laut Verwaltung ist das in Ordnung. Nun warte ich seit fast einer Woche auf die Bestätigung. Hab schon zweimal angerufen... trotzdem tut sich nichts. Reicht es das ich diese Mail im Postausgang hab? Zeitlich (drei Monate) ist es eingehalten...
Desweiteren hat mir die Verwaltung mitgeteilt das die Kaution bis zur Betriebskostenabrechnung 2019 einbehalten wird.  Ist doch auch nicht richtig so, oder?
Außerdem interessiert mich wieviele potenzielle nachmieter ich der Verwaltung nennen muss um einen Monat eher aus dem Vertrag raus zu kommen? Vorausgesetzt jeder hat ein festes Einkommen.
Und zu guter letzt: ich habe damals einen vormietvertrag bekommen aber nie einen richtigen Mietvertrag. Hat das irgendwelche Auswirkungen bzw vor oder Nachteile?
Bitte nur antworten wer sich da auch wirklich auskennt.
Vielen Dank schon mal.
LG

...zur Frage

Kann mein Vermieter einfach die Kaution behalten?

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen! Ich bin echt am verzweifeln...

Meine Situation: ich habe das Mietverhältnis anfangs des Monats gekündigt und bin Ende des Monats ausgezogen. Mein Vermieter hat mir per Email bestätigt, dass das für ihn okay ist. Nun möchte er plötzlich ohne Vorwarnung die Kaution behalten, da ich ja nicht "fristgerecht" gekündigt habe.

In meinem Mietvertrag ist keine Kündigungsfrist festgesetzt.

Bedeutet das, dass automatisch die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monten gilt? Kann der Vermieter dann trotz seines "okays" zum Auszug die Kaution behalten??

Zur Kaution steht folgendes im Mietvertrag:

-----------

Mietsicherheit

  1. Der Mieter stellt dem Vermieter eine Mietsicherheit in Höhe von 700 EURO vor Mietbeginn.
  1. Hierzu wird der Mieter den Kautionsbetrag auf das bekannte Konto des Vermieters mit dem BETREFF KAUTION überweisen.
  1. Die Parteien vereinbaren ausdrücklich, dass die Mietsicherheit alle Ansprüche des Vermieters aus diesem Mietverhältnis, insbesondere auch etwaige Erstattungsansprüche von Rechtsverfolgungskosten und Zinsen aus derartigen Ansprüchen sichern soll.
  1. Der Vermieter ist berechtigt, auch im ungekündigten Mietverhältnis die Kaution auf rechtskräftig festgestellte oder unbestrittene Forderungen zu verrechnen. In diesem Fall ist der Mieter verpflichtet, die Kaution unverzüglich wieder aufzufüllen. Der Wiederauffüllungsanspruch wird fällig, sobald der Vermieter den Mieter zur Zahlung auffordert.

------------

Kann der Vermieter die Kaution in diesem Fall dann überhaupt für sich beanspruchen?

Und noch ein Punkt: wann ist ein Mietvertrag gültig?

Ich habe zwar den Mietvertrag unterschrieben, er selber aber persönlich nicht. Er steht lediglich als Vermieter am Vertragsanfang. Müssen nicht alle beide Parteien unterschrieben haben, damit der Vertrag rechtskräftig ist?

Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen. Danke schon mal!!

Liebe Grüße, Laura

...zur Frage

Kautionrückzahlung bei Vertragsübernahme?

Wer zahlt die Kaution bei Mietvertragsübernahme zurück; Vermieter oder Nachmieter? Alle 3 Parteien haben die Vertragsübernahme unterschrieben. Der Nachmieter ist in alle Rechte und Pflichten des Vormieters eingetreten. Die Übergabe erfolgte im November 2016, 6 Monate sind vorbei; Mängel wurden weder vom Nachmieter ,noch vom Vermieter angezeigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?