Kann der Vermieter das Entfernen von Unkraut und noch maliges Rasenmähen verlangen?

3 Antworten

Wenn die Gartenpflege per Mietvertrag auf den Mieter umgelegt wurde, so sollte der Garten/Rasen auch ordentlich hinterlassen werden. Beim Rasen mähen muss man sich natürlich nach dem Wetter richten und kann nicht bis zum letzten Tag warten. Der Garten muss, auf Wunsch des Vermieters, auch wieder in den Urzustand gebracht werden. Das bedeutet, dass der Komposthaufen entfernt werden muss. Der Mieter hat ihn vom Vormieter übernommen. So etwas muss man immer unbedingt vor dem Einzug klären was von wem stammt.

Nein, natürlich nicht. Die Kaution darf nur mit fälligen Forderungen verrechnet werden, so jedenfalls der BGH.

Schaue bitte in den Mietvertrag. Dort wurde seinerzeit genau geordnet, welche Arbeiten am Garten genau und von wem (dem Mieter) und wann zu erledigen sind. Keine Vereinbarung über Unkraut zupfen, kein Unkraut zupfen. Keine Vereinbarung über Rasenmähen (Zeiten), kein Rasen mähen.

Alles eigentlich ganz einfach.

schau mal in deinen Mietvertrag was da genau drin steht. Ansonsten google doch mal bei Mieterschutzbund. Vielleicht bekommst Du dort deine Fragen beantwortet. Wünsch noch viel Glück.

Gartenpflege = Wegepflege?

Hi Community,

wir leben in einem Mehrfamilienhaus, bestehend aus 2 Parteien.

Selbst leben wir in der Erdgeschosswohnung, dazu gehört ein Garten, den wir selbstverständlich auch entsprechend pflegen.

Weiter wurden uns bei der damaligen Besichtigung die Allgemeingrünflächen gezeigt, die sich vor'm Haus befinden. Wir sollten diese instand halten, als Gegenleistung erhalten wir eine große Doppelgarage mietfrei zu unserer Wohnung.

In unserem Mietvertrag ist dies auch festgehalten. Dort steht wörtlich wie folgt:

Gartenpflege & Rasenmähen! Gegenleistung: Doppelgarage mietfrei.

Nun ist es so, dass unser Vermieter täglich seine Runde durch's Dorf mit'm Auto fährt und seine Mietobjekte beschaut. Mitunter also auch das unsere. Er verlangt nun von uns, dass wir regelmässig auch die Wegepflege für die öffentlichen Zugänge zum Haus übernehmen, die zum Objekt dazugehören. Das heißt, wir sollen regelmässig fegen und die Wege von Unkraut befreien.

Die Streitfrage die sich uns nun stellt: Das kann er doch nicht verlangen, oder? Zum einen, weil dies nicht im Mietvertrag festgehalten ist, sprich keine Wegepflege expliziet genannt wurde. Und zum anderen, wenn, dann müsste das doch im Wechsel mit der anderen Mietpartei passieren, oder? Immerhin nutzen die die Wege doch genauso. Oder heißt Gartenpflege auch automatisch Wegepflege? Eigentlich nicht, oder?!

Danke für informelle & hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Wer ist zuständig für Unkraut auf Gehweg zwischen 2 Grundstücken?

Hallo, ich hoffe, jemand kennt sich damit aus: Wohne in einem Reihenhaus (Mitte). Die Haustür grenzt an einen Gehweg, welcher wiederum an ein gegenüberliegendes Reihenhaus (bzw. dessen Garten, mit Gehwegzugang) angrenzt. Auf dem Gehweg gibt es leider viel Unkraut. Das meiste davon wächst direkt auf der Seite beim eben genannten Nachbargrundstück. Der Nachbar, der dort wohnt, meinte nun, ich sei für den ganzen Gehweg zuständig und solle das ganze Unkraut entfernen. Bin ich wirklich für das ganze Wegstück zuständig? Ich sehe es so, dass wir beide jeweils unsere Hälfte sauberhalten müssen. Schliesslich grenzt an meinem Garten ja auch noch ein Weg, den ich bis zur Hälfte sauberhalte. Da mich das Unkraut auch stört, ich aber nicht einsehe, es zu entfernen ;-), brauche ich einen Rat! Danke im Voraus!!

...zur Frage

Hundekot im Garten (Einfamilienhaus)

Ich habe ein Einfamilienhaus vermietet, seit kurzem habe ich die Gartenpflegearbeiten übernommen da mein Mieter diese nicht mehr ausführt. Er hat vor 6 Jahren einen Hund erworben obwohl er bezüglich der Hundehaltung mich nicht gefragt hatte, um das Mietverhältnis nicht zu stören habe ich es geduldet. Nun musste ich beim Rasenmähen 29 Hundekothäufchen entfernen, der Rasenmäher stank stark nach Hundekot. Ich hab meinen Mieter einen schriftlich Abmahnung erteilt und ihn darauf hingewiesen, zukünftig den Garten nicht als Hundeklo zu benutzen, wenn ich schon die Gartenarbeit übernehmen muss. Nach dem 2. Rasenmähen waren es wieder 3 Haufen die ich entfernen musste. Ich teilte ihm zum 2. mal schriftlich mit, das der Garten nicht als Hundeklo missbraucht wird. Anscheinend interessiert es meine Mieter nicht, da der Hund immer noch zur Notdurft in den Garten geschickt wird. Ein 3.mal habe ich noch nicht gemäht. Meine Frage wie viele Abmahnungen muss ich noch schreiben bzw. was kann ich tun dass er dies unterlässt ?

...zur Frage

Darf der Vermieter verlangen das ich die Tonne leere wenn das Mietverhältnis erloschen ist?

Moin, mein mann und ich haben uns ein Haus gekauft und sind von einem Miethaus (doppelhaushälfte) ausgezogen. Wir haben unsere eigenen Tonnen gehabt etc. Das Mietverhälniss ist zum 28.02.15 beendet worden. Die Übergabe war ebenfalls am 28.02.15 da beim Auszug Müll anfiel haben wir natürlich unsere Tonnen benutzt. Rest und gelbe Tonne... beide sind voll... da 4 Tage später die Restmülltonne kam haben wir gesagt wir stellen diese an die Strasse zu leerung. Dies haben wir getan. Am 11.03.14 war nun die gelbe Tonne dran die haben wir nicht rausgestellt weil wir ja nun nichtmehr vor Ort sind. Nun möchte der Vermeiter weil die neuen Mieter nächste Woche einziehen das die gelbe Tonne von uns geleert werden soll.

Frage: Kann er das verlangen? das Mietverhältnis ist bereits beendet und somit habe ich keine Pflichten mehr und im Mietvertrag steht auch nicht das die Tonnen bei Auszug leer sein müssen. Kann ich ihm jetzt sagen das er mich mal gern haben kann?

...zur Frage

Wann Schlüsselübergabe an Mieter?

Ich vermiete zum 1.4. eine Neubauwohnung, aktuell steht sie noch leer. Das Mietverhältnis beginnt also laut Vertrag erst zu diesem Datum.

Kann der künftige Mieter von mir aber schon vorher die Schlüssel verlangen, um z.B. Teile seiner Einrichtung schon vor dem 1.4. in die neue Wohnung zu bringen? Ich gehe davon aus, daß er mit seinen Umzug nicht erst pünktlich zum 1.4. beginnen kann oder will, sondern zu diesem Zeitpunkt womöglich schon drin wohnen will.

Oder hat er wirklich erst ab dem Tag Anspruch auf die Schlüssel, ab dem das Mietverhältnis beginnt und ab dem auch die Miete fließt?

Oder anders gesagt: Kann ich von ihm auch schon vorher eine Miete (zumindest anteilig) verlangen, wenn der die Schlüssel schon zu einem früheren Zeitpunkt möchte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?