Kann der Vermieter rechtlich ärger kriegen wenn man in einer seiner wohnungen dursch die treppe kra

10 Antworten

Die Haftpflicht des Vermieters hat einzustehen. Verlange Schadensersatz für Krankenhauskosten, Verdienstausfall und sonstigen entgangenen Gewinn sowie Schmerzensgeld, nimm dir einen Anwalt, der das durchboxen kann. Animiere deinen Bruder, dass er diese Forderungen auch stellt. Fordere den Vermieter auf, die Treppe sofort instandzusetzen. Stelle einen Termin und kündige Mietminderung an, falls der Termin nicht eingehalten wird. Falls du nicht mehr deine Mietsache betreten kannst, weil die Treppe defekt ist, nimm Quartier im Hotel - Dein Vermieter muss zahlen.

Dir gegenüber haftet der Vermieter für alle - auch körpüerliche - Schäden und Kosten. Möglicherweise hat er eine Versicherung die das reguliert, ist aber nicht dein Problem. Fürs Krankenhaus käme lediglich die Zuzahlung von 10 €Tag für max. 10 Tage zum Tragen. Evtl. einklagbares Schmerzensgeld. Dadein Bruder) von der Mangelhaftigket gewusst habt, könnte der V. ihn u. U. haftbar machen, da nicht angezeigt (wozu d. Bruder verpflichtet war). Jedenfalls wird der V. das behaupten.Mündl. Info reicht da nicht. Wenn du eine private Unfallvers. haben solltest, umgehend Schadensmeldung! Im Vordruck sind dann Ursachen anzugeben. Die UV wird dir gegenüber leisten, sich aber das Geld vom Verm. zurückholen. Ich empfehle dringend, beim Bauamt, Bauaufsicht, eine Anzeige zu erstatten. Dann gibt es Auflagen, möglicherweise Ordnungsstrafe und eine Sperrung der Treppe.

Bei sowas ist es am Besten, sich mal mit dem Mieterschutzbund in Verbindung zu setzen. Die kennen sich mit sowas besser aus und können Dir auch mehr Detailfragen beantworten.

Konsequenz von Ruhestörung

Also ich habe da ein "kleines" Problem: Meine Nachbarn fühlen sich gestört durch meine Musik. Ich habe eine billiges 50 Euro Logitech System hier - der Woofer steht auf dem Teppich auf Eierschalen Kartons. Er ist komplett runter geregelt. Der EQ im Rechner regelt seit geraumer Zeit auch den Bass noch zusätzlich etwas herrunter. Ich höre Nachmittags (meiner Meinung & die vieler anderer) in normaler "Zimmerlautstärke" Musik. Des öffteren hat sich ein Nachbar schon beschwert. Ich habe mir das aus seiner Wohnung selbst mal angehört - Stimmt schon dass da etwas Bass mitkommt.

Nun ja, was soll ich machen - auf meine Musik verzichten - auf keinen Fall! ...Lärmliste will dieser nun Führen und bla...

Eine Abmahnung vom Vermieter sollte ich nicht kriegen, der kennt das Problem aber. Könnte man rechtlich irgend etwas gegen mich erwirken über einen Anwalt o.ä.?

Viele lieben Dank schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Wohnung kleiner als im Mietvertrag angegeben...

und noch kleiner nach Wohnflächenverordnung. Hab Abrechnung für Nebenkosten für letztes Jahr bekommen. Da ist der Faktor 38 m², im Mietvertrag stehen aber 42 m², nach Recherche habe ich die Wohnflächenverordnung gefunden, wonach der Raum unter Schrägen bis 1 m Höhe garnicht und bis 2 m Höhe nur zu 50% gerechnet werden...danach hab ich nur noch 28 m². also über 30% kleiner als im Mietvertrag! Selbst wenn ich Balkon (ohne Sicht-und Windschutz und sehr maroden Balken die mit Aluplatten bedeckt sind) und Terrasse (nicht auf Höhe der Wohnung, also nur über Treppe zu erreichen und 08/15) mit 25% zur Wohnfläche dazu rechne, ist die Wohnung noch immer über 20% kleiner als im Mietvertrag. Jetzt habe ich 39 Monate die Miete für die Fläche lt. Mietvertrag gezahlt, was mich jetzt natürlich ärgert. Rechtlich hab ich recht :-) aber wills mir natürlich nicht mit dem Vermieter versauen, weil ich die Bude an sich ganz nett finde, bin aber auch nicht wirklich geneigt jeden Monat knappe 100€ mehr zu zahlen, als nötig. Was würdet ihr tun bzw. wie würdet ihr euch verhalten? Danke!

...zur Frage

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Was ist ein zumutbarer Fahrrad Abstellplatz?

Hallo, ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, indem auch mein Vermieter wohnt. Mein Problem ist das ich nicht weiß wo ich meine zwei Fahrräder abstellen soll.

Es gibt einen Fahrradstellplatz, doch um diesen zu erreichen müsste ich jedes mal mein Fahrrad eine enge Treppe hoch und runter tragen. Außerdem ist dieser Platz nicht ausreichend überdacht, so das nicht alle Fahrräder die dort stehen vor Regen geschützt sind.

Kellerräume gibt es zwar, ich habe aber keinen gemietet, wäre wahrscheinlich auch nicht möglich.

Ich habe gelesen das ein Vermieter einen zumutbaren Fahrrad Abstellplatz zur Verfügung stellen muss.

Meine Frage ist jetzt: Ist dieser Stellplatz zumutbar? Ich habe keine Definition gefunden was in diesem Fall zumutbar wäre.

Mein Vermieter sagt ich dürfte auf dem beschriebenen Stellplatz nur ein Fahrrad abstellen? Ist das rechtlich ok? Darf ich dann mein zweites Fahrrad (Kaufpreis 800Euro) in der Wohnung abstellen, wenn ich natürlich nichts verschmutze beim hochtragen.

Danke.

Gruß Steffen

...zur Frage

Undichte Fenster angeblich dicht?

Wir wohen in einem sanierten Altbau mit 20 Jahre alten Kuststofffenster. Erstens haben wir das Problem, dass wir uns totheizen, bei momentanen Temperaturen die noch nichtmal im Minusbereich liegen und zum Zweiten hat man wenn man in Fensternähe steht oder sitzt, permanent das Gefühl es zieht. Zum Beispiel friert man bei 22 Grad Raumtemperatur, wenn man auf der Couch sitzt (Fenster direkt dahinter). Im Zimmer unserer neun Monate alten Tochter steht die Heizung auf höchster Stufe, aber mehr als 20 Grad bekommt man nicht (und das nur, wenn man die Thermorollos ganztägig untern lässt; sind sie oben bekommt man maximal 18-19 Grad hin). Wr haben hier auch trotz korrektem Heiz- und Lüftverhalten ständig Kondenswasser an den Fenstern und Pfützen, die ich wegwischen muss. Musste auch schon Schimmel entfernen. Der Hausverwalter (macht häufig Probleme) war nun heute da und hat die Luftfeuchtigkeit gemessen. Die war mit 51% super. Ausgerechnet heute, war nun mal kein Kondenswasser an den Fenstern. Er hat dann noch mit irgendeinem Gerät gemessen und gemeint, alle Fenster wären dicht. Aber wir bilden uns den Luftzug doch nicht ein und auch das Kondenswasser ist sonst auch immer da. Wo könnte das Problem denn noch liegen? Der Verwalter hat natürlich nun gesagt, er könne uns nicht weiterhelfen, da er keine Probleme erkennen kann und uns mehr oder weniger vorgeworfen, wir hätten das erfunden.

...zur Frage

Techem und co. bin ich rechtlich verpflichtet?

Hallo,

Habe als Vermieter, die Firma Techem für Zählerablessungen gekündigt und erstelle nun die Erdgasabrechnungen und co. der Mieter selber, da ich die Zahlung an Techem überflüssig finde und die Mieter dadurch etwas entlassten möchte.

Meine Frage wäre ob es Rechtlich gesehen in Ordnung ist das ich als Vermieter selber die Abrechnungen erstelle oder bin ich Verpflichtet eine Firma zu beauftragen?

Wie schaut die Rechtslage bei Streitigkeiten der Abrechnungen zwischen Vermieter und Mieter aus die vom Vermieter selber und nicht von einer Firma erstellt wurden?
Könnte ich da als Vermieter Probleme kriegen ?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?