Kann der Tod von 116 Zivilisten mit der Eliminierung von 2581 Kämpfern des IS gerechtfertigt werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun ja da stellt sich die Frage: Was unterscheidet die Angriffe vom IS und Amerika? Die Traurige Antwort ist leider nur, dass sich beide im Recht sehen. Natürlich ist mir auch klar das man den IS ohne Militär nicht mehr in den Griff bekommen kann, aber besser oder im Recht sind wir dadurch noch lange nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

#wikileaks Irak Kriege

Wie damals als auf wikileaks original drohnenvideos und geheime Dokumente veröffentlicht wurden die bewiesen dass die USA mit ihren Drohnenangriffen Zivilisten töteten.

Ich finde es ist nicht gerecht fertig. Allerdings sterben bei Kriegen schon immer Unschuldige getötet wurden - egal mit welchen Waffen gekämpft wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also keine Ahnung wo diese Zahlen her kommen aber nein, natürlich nicht. 

Obwohl die Kriege der heutigen Zeit ja immer als sooo präzise und genau angepriesen werden sind dennoch, rund 80% - 90% der Toten Zivilisten. (also seit dem 2. Weltkrieg)

Im Krieg gegen den Terror wirds nicht anders aussehen. Findest du das gerechtfertigt? Also ich nicht.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Zunächst sind das im rechtlichen Sinne keine Morde. Und wer das kritisiert sollte auch Alternativen aufzeigen können.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natuerlich rechtfertigt der tod von kaempfern oder terroristen nicht den tod von zivilisten. hat es nie, wird es nie.

toeten ist doch ohnehin gar nicht zu rechtfertigen. aber im krieg geht es ja nicht um menschlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PcFreak000
06.07.2016, 21:52

der tod wäre gerechtfertigt, wenn dadurch noch mehr Zivilisten gerettet wurden, aber das kann ich ja nicht einschätzen, deswegen frag ich ja

0

Was möchtest Du wissen?