Kann der Stadt mein Privat Piloten Lizenz bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dann musst du dich nach Möglichkeiten der Finanzierung umsehen. Warum sollte der Staat von sich aus die Kosten für eine sehr teuere Pilotenausbildung übernehmen? Du kannst dich bei der Bw als Pilot ausbilden lassen - wenn du es schaffst die Auswahlkriterien zu erfüllen.

Vermutlich kann er das, aber er wird es nicht tun!

Der Staat ist leider nicht dazu da, unsere Träume zu erfüllen. Vielleicht findest du ja einen Arbeitgeber, der dir das finanziert.

Die PPL ist für kommerzielle Flüge nicht ausreichend. Sie ermöglicht nur das Fliegen ohne Entgelt und nur zum Privatvergnügen. Weshalb sollte Dir die Stadt oder der Staat Dein Hobby finanzieren?

Ja und Nein , ich meine man muss erstmal eine PPL haben und dann die anderen die erforderlich sind um die Komerzielle zu erreichen .

0
@Bobbypiol

Selbst wenn Du eine Ausbildung zum Berufsflugzeugführer absolvierst, so ist das Deine private Angelegenheit. Weshalb sollte der Steuerzahler die Kosten dafür übernehmen? Du könntest Dich natürlich bei der Polizei oder bei der Bundeswehr bewerben. Wirst Du dort zur Pilotenausbildung zugelassen, übernimmt tatsächlich der Steuerzahler die Kosten der Ausbildung.  

1

Nein. Wenn überhaupt, könnte es vielleicht Dein zukünftiger Arbeitgeber bezahlen.

nein, wie kommst du denn auf so eine idee, warum sollten dir die die ausbildung finanzieren. das musst  du schon selber stemmen

Nein, das ist dein Privatvergnügen.

Der Staat wenn dann ;)
Und nein das denke ich nicht, höchstens eine Airline für die du dann fliegen würdest

Und selbst das nicht. Freund von mir macht gerade eine zweijährige Pilotenausbildung mit Übernahmegarantie nach Bestehen aller Prüfungen. Die Airline, die die Ausbildung macht, zahlt keinen Cent davon, das zahlt er alles selbst. 70.000€ kostet der Spaß, zusätzliche Flugstunden kosten extra.

1

Was möchtest Du wissen?