Kann der Sohn ausziehen wenn der Lebenspartner der Mutter einzieht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein. Die Mutter ist verplichtet, ihre Kinder bis zum Ende der ersten Ausbildung zu unterstützen.

Du willst sie auf die Straße setzen - komische Einstellung.

Du kannst schon einziehen - im 1 Jahr des Zusammenlebens geltet Ihr noch nicht als BG.

Aber ich würde Dich - ehrlich gesagt - nicht bei mir einziehen lassen. Wer meine Kinder "entsorgen" will, den brauche ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aribaole
28.10.2015, 15:34

Nicht als BG, aber das Einkommen wird angerechnet!

0

... das ist sogar meiner Glaskugel zu viel! ... DU kommst also hinzu, Leistungen nach dem Hartz IV fallen weg, die Kinder bekommen aber weiterhin? .... wie bitte soll das denn gehen? Zudem übernimmt ja ein Jobcenter auch die kompletten Kosten und Lasten einer Unterkunft und wenn die bisher groß genug war, so ja die Frage, steht jetzt eben ein Umzug an wegen Dir allein, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht wegen diesen Gründen!
Von der Arge bekommt er erst ab dem 25. Lebensjahr.
2. Ist seine Mutter verpflichtet für ihn bis zum 25. zu Sorgen. Im Falle ( wie hier ) einer Berufsausbildung ( die erste bis bestandener Prüfung ) noch länger!
3. Warum sucht ihr nicht eine größere Wohnung? Wenn du soo gut verdienst, dürfte das eine Kleinigkeit sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich müsste das Jobcenter oder die Argentur für Arbeit generell eine größere Wohnung zur Verfügung stellen. Allerdings wenn ihre Bezüge jetzt wegfallen und du sozusagen die Miete auch zahlst kannst du eifach ausziehen ohne das mit dem Amt zu regeln. Genell muss das Amt deiner Freundin aber weiterhin Geld geben, da sie auch leben muss und man sich nicht auf dein Geld verlassen kann, da ihr nicht verheiratet seit.

zu den beiden Söhnen wird es einen Vater geben und dieser ist wie die Mutter zuständig Ausbildung und/oder Schule zu bezahlen. Die beiden können kein Hartz 4 beantragen aber eventuell Ausbildungsbeihile zumindest der Ältere. Dies wird ihm aber nur bewilligt, wenn der Vater nicht in der Lage ist für ihn zu bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
28.10.2015, 15:30

Eigentlich müsste das Jobcenter oder die Argentur für Arbeit generell eine größere Wohnung zur Verfügung stellen.

Wie kommst Du darauf? Der FG muss doch nicht einziehen - er hat ja wohl eine Wohnung.

einen Vater

Der wird ja Unterhalt zahlen - und dieser Unterhalt wird bei ALG-II-Bezug angerechnet. Und wenn das ausreicht, gibts auch kein BAFÖG. Für den Sohn bekommt die Mutter ALG II, denke ich, und Kindergeld.

wenn ihre Bezüge jetzt wegfallen

Tun sie nicht - weil es im 1. Jahr des Zusammenlebens noch nicht als BG gilt.

1
Kommentar von aribaole
28.10.2015, 15:32

Als Freund, der in ihrer Wohnung lebt, wird sein Einkommen abzüglich eines geringen Selbstbehaltes voll Angerechnet.

0

du willst bei deiner freundin einziehen und ihre söhne rauswerfen? o.o na die müssen dich ja echt gern haben...

die frage könnte ja wenigstens sein, ob das amt euch ALLEN eine größere wohnung genehmigen würde. aber so ist das schon ziemlich egoistisch, findest du nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aribaole
28.10.2015, 15:36

Wenn die Mutter da mitspielt, oh man, lass mich ruhig sein.

0

Nein das ist kein trifftiger Grund, da das Wohl durch einen Einzug nicht gefährdet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst da einziehen und die Söhne rausschicken und zwar so, dass sie auch noch ihre Miete bezahlt bekommen? Bleibe du doch in deiner Wohnung und gut is.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aribaole
28.10.2015, 15:37

Irgendwie kommt er mir nicht ganz ..... !

1

Was möchtest Du wissen?