Kann der Lehrer mich zwingen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das hört sich nach einer Strafarbeit, wie Hausordnungen abschreiben, und die sind grundsätzlich nicht erlaubt.

Wenn er das einmal von dir fordert und nicht ständig, solltest du allerdings "mitspielen" und dich nicht auf einen Machtkampf mit ihm einlassen.

Wer weiß, welche Möglichkeiten er noch gegen dich hat, von denen du nichts merkst, bzw. die du  nicht beweisen kannst. Typisches Beispiel hierfür wäre  die Notengebung.

Wie soll ein Außenstehender z. B. nachweisen ob deine mündliche Note eher als 2- oder 4+ zu bewerten ist.

Ja. Das ist natürlich eine gute Strategie, eine Gelegenheit auszuschlagen mit der du reinen Tisch machen könntest. Er wird sich bestimmt vor Gram winden und weinen, weil du ihn hasst. Warum nochmal, ach ja, weil er seine Arbeit macht. Natürlich bist du ein total netter Mensch und fällst nie negativ auf.

Verbring ruhig deine Zeit damit, dich darüber aufzuregen. Damit geht es dir bestimmt gut und du siehst den nächsten Unterrichtsstunden bestimmt mit viel Entspannung entgegen.

Du könntest aber einfach auch die Konsequenzen deines Handels annehmen und dich wie ein erwachsener Mensch verhalten. 

Übrigens... eine gescheiterte erzieherische Maßnahme entspricht einer Leistungsverweigerung und ergibt eine ungenügende Note. Oder führt zu einer höherwertigen Ordnungsmaßnahme. Ist deine Entscheidung!

Soso, du verweigerst eine Leistung. Hm, das gibt eine 6.

Kannst du dir das leisten?

Und: Natürlich bringt das etwas - du ärgerst dich darüber und wirst vermutlich nicht mehr zu deiner Freundin im Unterricht schnalzen. Was übrigens alle anderen stört!

Und wenn ich mir deine Rechtschreibung so angucke - schaden kann dir das überhaupt nicht!

zwingen ist da das falsche wort, er kann dir diese aufgabe erteilen. was du daraus jetzt machst, ist deine Sache.

"Einmal kurz", wieder eine Verniedlichung. Wenn das jeder mal "kurz" machen würde, ist kein Unterricht möglich.

Ne, brauchst du nicht zu Hause zu machen. Spätestens nach dem 2. Versäumnis  machst du es halt in der Schule und sitzt nach. So einfach ist das.

Vollkommen gleichgültig, ob Du den Lehrer zukünftig hasst oder nicht.

Was für einen Text sollst Du denn mit welcher Begründung abschreiben? Behandelt dieser Text den Inhalt der Unterrichtsstunde?

Na klar kann er das! Nimm dich mal zusammen, schonmal ne negative Einstellung. So kommst du nicht weit im Berufsleben.

den ich wüsste nicht was das bringen sollte 

...vermutlich eine 6 wegen Arbeitsverweigerung.....

Was möchtest Du wissen?