Kann der Kindsvater einen Vaterschaftstest gerichtlich durchsetzen?

9 Antworten

einen vaterschaftstest kann er ohne probleme gerichtlich durchsetzen. das geht heute zum glück schnell und einfach. das ist in einem monat durch. wenn er als vater festgestellt ist hat er natürlich auch sofort das recht aufg umgang mit dem kind und kann das gemeinsame sorgerecht beantragen. stimmst du beim sorgerecht nicht zu wird das ein familiengericht entscheiden. das wird die sache allerdings aufschieben bis du volljährig bist da du vorher nicht zustimmen darfst.

ob er drogen nimmt oder nicht arbeitet ist erst mal seine sache. das musst du da erst nachweisen. dann wird er trotzdem das recht zum umgang haben, unter bestimmten umständen kann das gericht anordnen das dieser unter aufsicht stattfindet. aber auch nur wenn er dem kind schaden würde.

Nach der Beschreibung deines Ex, bekommt der wohl definitiv kein Sorgerecht.

Gebt das doch normal an beim Jugendamt wie geplant, das die Mutti erstmal die Vormundschaft hat und dann übernimmst du das alleinige Sorgerecht.

Wenn er Arbeitslos ist, kann er sich garkeinen Anwalt leisten und auch keine Gerichtskosten. Nicht alles übernehmen Ämter. Ich denke, der will nur so Ärger machen. Lass dich von dem nicht einschüchtern, du und deine Mutter ihr sitzt am längeren Hebel. Du gibst ihn natürlich als Vater an, damit er die nächsten 18 Jahre dafür blechen kann.

Bezahlen kann und wird er aber auch nie. Er braucht ein Mindesteinkommen, um bezahlen zu müssen. Welches er aber auch mit voller Absicht nie erreichen wird. Das Jugendamt würde dann bezahlen, aber nur bis zum 12. Lebensjahr.

0
@Paulinchen33661

Irgendwann wird er arbeiten müssen, glaub mir und dann zahlt er. Erstens muss er die 12 Jahre ans Jugendamt zurückzahlen und wenn du kein Unterhaltsvorschuß mehr bekommst, kannst du ihn jederzeit per Familienanwalt schröpfen und der Anwalt kann ihn zur Arbeitsaufnahme zwingen.

Glaub mir du sitzt am längeren Hebel.

1
@Paulinchen33661

das jugendamt zahlt nicht bis zum 12. lebensjahr, sondern nur max. 72 monate und höchstens bis zum 12. lebensjahr. wenn das kind 6 ist, ist es vorbei mit unterhaltsvorschuss.

natürlich wird er irgendwann arbeiten, natürlich wird er auch irgendann geld verdienen. deine einschätzung es nie genug sein wird, entzieht sich deiner kenntnis.

0
@blumenkanne

Stimmt, hab ich nicht mehr dran gedacht, das es 72 Monate waren. Danke :) Ich weiß aus eigener Erfahrung, das man immer wieder zur Unterhaltsprüfung rangezogen werden kann um vielleicht ja mehr abdrücken zu können.

1

natürlich bekommt er das sorgerecht, es spricht doch überhaupt nichts gegen ihn.

die km bekommt kein sorgerecht, da sie minderjährig ist.

wenn er arbeitslos ist kann er sich sogar sehr wohl einen anwalt leisten. er bekommt beratungshilfe und verfahrenskostenhilfe. damit ist abgesichert, dass er seine interessen und die des kindes vertreten kann und wenn nötig gerichtlich durchsetzen. seine chancen auf die vaterschaft sind 100%, da das kind ein recht auf abstammung hat. weiterhin hat er excellente chancen auf mind. gemeinsames sorgerecht, das steht ihm zu.

er hat auch beste karten für die vormundschaft. warum sollte er auch nicht, er ist vater des kindes.

0
@lyka01

das er ein drogemnproblem hat ist erst mal nur die meinung der kindesmutter. das hat nichts zu sagen. auch wenn er drogen nimmt muss das keine auswirkungen auf das sorgerecht haben. das ist in deutschland nicht immer illegal.

0
@lyka01

Und?

Was meinst Du wie viele Eltern Drogenprobleme haben.

Deswegen nimmt ihnen noch lange keiner das Kind weg.

Zumal die gemeinsame Sorge hier nicht viel hergibt.

Ich würde hier eh erstmal gemütlich abwarten - der hat doch eh keine Lust, sich um ein Kind zu kümmern.

0

Selbstverständlich bekommt er die gemeinsame Sorge.

Und selbstverständlich werden in diesem Fall die Prozesskosten übernommen.

1

So ein Kommentar kann nur von einer frustrierten hinterwäldlerischen Frau kommen. In welchem Jahrhundert lebst du? Die Zeiten der "allmächtigen" Mütter deren Wohlwollen die Väter auf gedeih und Verderb ausgesetzt waren sind vorbei. Die Vaterschaft kann vom Familiengericht auf Antrag des Mannes festgestellt werden, auch wenn des der Frau nicht passt. Dass gemeinsame Sorgerecht kann der Vater seit 2013 auch ohne Zustimmung der Mutter durchsetzten, wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind.

0

Hallo,
Den Vaterschaftstest kann er jederzeit bei Gericht einklagen, dieses Recht hat "jeder" werdende Vater. Die Kosten hierfür muss aber der Antragssteller tragen in dem Falle er.

Was ich nicht verstehe, wenn er der Vater des Kindes ist, wieso strebt er einen Vaterschaftstest an?!

 

Er wird nach der Geburt genauso die Vormundschaft beantragen können, ob dies vom V.Gericht anerkannt wird bezweifle ich mal...
Da ja die Arbeitslosigkeit schon ein wichtiger Punkt ist.

 

Er wird sich hier sehr sehr schwer tun...

Der Vaterschaftstest war sogar schon geplant als wir noch zusammen waren, da sein Vater ihn unbedingt will.

0
@Paulinchen33661

Fakt ist wenn du ihn nicht freiwillig machen lässt kann er ihn jederzeit vor Gericht einklagen.
Er bringt ihm aber nicht viel, der Betroffene hat nur Klarheit ob er der Vater des Kindes ist.

0
@floflo90

Wie lange würde das den dauern, bis das beim Gericht durchgesetzt wurde?

0
@Paulinchen33661

der vater würde vor gericht nicht auf einen test klagen, sondern auf vaterschaftsfeststellung, der beinhaltet in der regel einen test. er kann dann gleich das sorgerecht vor gericht klären lassen und es auf sich übertragen lassen - mind. das gemeinsame.

weiterhin kann er die vormundschaft beantragen und die elternzeit nehmen. da spricht vor allem die arbeitslosigkeit überhaupt nicht gegen ihn, im gegenteil er hat zeit. die km kann in der zeit weiter in die schule gehen.

0

wie kann ich gerichtlich vaterschaftstest einklagen obwohl die vaterschaft anerkannt wurde?

Hallo, ich habe ein 5 Jährige Tochter ....nun meine frage : ich bin schon mal zum anwalt gegangen und habe über das Gericht vaterschaftstest eingeklagt. Viel ist nicht passiert... nur das wir viel prospekte über Vaterschaftstest´s bekommen haben. Bis jetzt kein ding passiert! wir haben vorher aber ein test aus dem Internet geholt und ich bin mir nicht sicher ob er der vater meines kindes den test auch wirklich gemacht hat oder ihn "gefälscht" hat. Nun möchte ich endlich mal Klarheit! Über das gericht das es gleich dort gemacht wird das ich mir auch sicher sein kann das er ihn nicht "fälschen" kann .... wie kann ich nun den vaterschaftstest übers gericht einklagen und wieviel kostet das ? und wo muss ich mich hinwenden .. Bitte um sehr viel antworten!

...zur Frage

Muss ich einem Vaterschaftstest zustimmen?

Hey zusammen , kurz zu meinem Anliegen:.

Wir hatten etwa 2 Monate so etwas wie Freundschaftplus oder wie auch immer man das nennen möchte. Sie hat in der Zeit die Pille genommen trotzdem wurde sie Schwanger. Genau klar war damals nicht ob ich denn der Vater bin da sie in der Zeit vor mir auch mindestens einen anderen hatte. Nach langer Diskussion damals hatten wir den Kontakt abgebrochen... Standpunkt damals war sie will das Kind behalten und Vater unbekannt eintragen lassen. Vor kurzem habe ich jetzt einen Brief vom Jugendamt erhalten das ich als Vater des Kindes angeben wurden bin. Mit einem Formular ob ich bereit bin die Vaterschaft anzuerkennen ansonsten wird es Gerichtlich geklärt.

Meine Fragen jetzt:

Muss ich im Falle das ich wirklich der Vater sein sollte auch diese Gerichtskosten übernehmen?. Lässt sich auch ein außer gerichtlicher Vaterschaftstest machen?. Würde sich dieser Antrag noch von der Mutter zurücknehmen lassen falls es da eine Einigung geben würde? Und im Falle das ich nicht der Vater bin, wäre ich aus der ganzen Thematik raus oder könnte da noch etwas auf mich zukommen?

Danke für eure Tipps, Ratschläge

...zur Frage

Habe ich (Mann) Recht auf Vaterschaftstest?

Ich hatte vor 7 Jahren Sex mit einer Frau und in der betreffenden Zeit ist ein Kind entstanden. Diese Frau ist verheiratet. Ich könnte aber der Vater sein.

Habe ich das Recht auf einen Vaterschaftstest (ggf. gerichtlich) und eine Abstammungsfeststellung durchführen zu lassen ?

Ich möchte wissen ob es mein Kind ist.

Wie sind die rechtlichen Grundlagen ?

Danke

...zur Frage

Wie wird ein privater Vaterschaftstest vor Gericht gewertet?

Guten Abend, habe mich neu hier angemeldet hoffe es klappt diesmal mit meiner Frage...

Wird ein privater Vaterschaftstest vor Gericht anerkannt oder wird ein gerichtlich angeordneter Test in die Wege geleitet, wenn man die Vaterschaft aufgrund des negativen Ergebnisses beim privaten Test anfechten möchte?

Danke im Voraus

...zur Frage

Vorsätzlich gelogen Vaterschaftstest gefordert?

Also es geht um einen Mann, der mit seiner Frau ein Kind gezeugt hat und dann behauptet nie mit der Dame Beischlaf ausgeübt zuhaben . Er fordert den Vaterschaftstest wo er der RA erzählt das er nie mit ihr Sex hatte . Der Test wird angefordert und nun stellt sich raus, er ist der Vater . Wie Läuft es rechtlich ? Er log von beginn an ? Er forderte den Test ? Danke für die Antworten

...zur Frage

Wie lange dauert es bis ich vom familiengericht höre?

Hallo ihr lieben da draußen, Ich denke bevor ich diese frage überhaupt stellen kann und vernünftige antworten bekomme muss ich vorerst meine geschichte erzählen . Im Juni diesen jahres musste meine familie etwas sehr schlimmes durchleben . Wir, meine Elternmeine geschwister & ich haben erfahren das sich mein Bruder 18 an den 2 Töchtern 7 & 5 jahre vergriffen hat . Wie leben alle in dem selben familienhaus meine Eltern mit meinem bruder 18 im 3 obergeschoss meine Schwester 25jahre im Erdgeschoss und ich direkt neben meiner schwester . Ich selber habe auch eine Tochter im alter von 5 jahren . So wie kinder nun mal sind wenn sie sogesehen mit der ganzen familie aufwachsen verbringen sie gerne viel Zeit mit oma und opa und haben sich dementsprechend auch oft tagsüber bei ihnen aufgehalten keiner von uns konnte wissen das der kleine bruder zu sowas in stande ist und auch haben wir nie etwas bemerkt . Mein bruder hat den kindern meiner schwester alles versprochen wenn sie mit machen & kein wort sagen & als mein bruder das versprechen gegenüber den 2en nicht einhalten konnte fingen die kinder an zu sprechen .. nicht verletzend .. eher verspielt, aufgeregt und als hätten sie die situation für etwas ganz tolles empfunden . Die kinder sagten, dass sie den Penis meines Bruders in den mund nehmen musste und nach einer zeit “wasser“ aus seinem penis kam .. auch versuchte er mit “creme“ sein Glied in dem anus der kinder einzufügen was ihm jedoch nicht gelungen war . All das hatte er mit seinem handy aufgenommen .. wie jedes elternteil reagieren würde taten wir es auch wir haben ihn an der Polizei ausgeliefert sein handy und sein computer haben sie mit genommen mein bruder ist seit august in einer Therapie in der bestätigt worden ist das er pedophil ist danach wird er wohl seine strafe absitzen müssen und hoffentlich passiert ihm das selbe was er mit den kindern tat hinter gittern auch . Es ist schwer seine gefühle und wut mit ein paar worten zu beschreiben daran scheitere ich gerade wohl .. es geht so viel in mir durch das allein das Schreiben darüber weh tut . Ihr könnt nicht erahnen welch ein schmerz es ist jeden morgen erneut aufzuwachen und sich die frage stellt warum man nie etwas bemerkt hat .. man gibt sich automatisch die schuld daran und diese schuld wird man das ganze leben lang auf den schultern tragen müssen . Man hat uns gedroht die kinder weg zu nehmen denn wir hätten nicht auf unsere kinder aufgepasst . Woher sollte wir denn bitteschön wissen, dass unser bruder sowas macht wärend die kinder immer gerne zu ihm gingen .. wir waren in dem.glauben dass sie bei ihm im zimmer spielen .. fernseh schauen, playstatio spielen etc . Aber wer konnte wissen das er so ein dreckiger bast.... ist ? Weder er noch die kinder haben sich etwas anmerken lassen die kinder waren wie vorher auch immer sehr glückserfüllte kinder . Am ende ging es dem jugendamt nicht mehr um meinem bruder .. denn sie konnten uns nichts mehr. Mein bruder war weg!!! Unten weiter lese

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?