Kann der Käufer meines Autos mein Auto mit den TÜV papieren und die Versicherungs Nummer anmelden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kann man. Man benötigt seinen Personalausweis und evtl. auch einen Kaufvertrag oder die Abmeldebescheinigung. Die Versicherungsnummer muss natürlich eine neue eVB Nummer sein, die er sich bei seiner Versicherung holt.

Ich verstehe den Grund deiner Frage nicht so ganz, aber diese Wortwahl

Kann der Käufer meines Autos mein Auto

Ist ja nicht mehr deins ... gehe ich richtig in der Annahme, daß da was schief gelaufen ist?

Gruß S.

Ich meine damit das der Käufer mein Auto gekauft hat

0

Aber im Internet steht das man den Kfz Brief Teil 1 und und den Fahrzeugschein Teil 2 stimmt das ?

0
und evtl. auch einen Kaufvertrag oder die Abmeldebescheinigung.

@Sirius66

Also die Abmeldebescheinigung gibt es schon ewig nicht mehr - wird heut doch alles online weitergemeldet an den Versicherer / GDV usw.

Was den Kaufvertrag anbelangt, dieser muß nicht vorgelegt werden! Und die Zulassungsbescheinigungen Teil 1 + Teil 2 (früher Fahrzeugschein + -brief) sowie die Untersuchungsberichte für die HU / AU nicht zu vergessen! Auch an die Kontoverbindung bzw. eine Einzugsermächtigung fürs Finanzamt wg. der Kfz-Steuer sowie an die Kennzeichenschilder denken, falls vorhanden!

PS: Wann hst du denn dein letztes "Heiligs Blechle" zugelassen???

0
@siola55

Vor ein paar Tagen. Kurzzeit. Man beachtet in letzter Zeit die Feinheiten meiner Beiträge nicht :))

evtl. auch einen Kaufvertrag oder die Abmeldebescheinigung.

Mir war auch bei der Frage nicht klar, daß der Einsteller eigentlich wissen wollte, was man alles braucht. Schilder gehören da ja nicht zwingend dazu. Die Einzugsermächtigung schon. Ohne die läuft nichts. Perso ebenfalls. Einen Kaufvertrag würde ich immer sicherheitshalber mitnehmen. Beide Teile des KFZ-Scheins ist ebenfalls logisch, die müssen ja umgeschrieben werden. HU/AU ist klar. Obwohl manche auch noch ganz hektisch ihrem AU-Bon suchen, den es auch nicht mehr gibt.

Gruß S.

0
@Sirius66
Einen Kaufvertrag würde ich immer sicherheitshalber mitnehmen.

Also einen Kaufvertrag benötigt man zur Zulassung nun wirklich nicht! Es wird auf der Zulassungsbescheinigung Teil 2 (früher Fahrzeugbrief) ausdrücklich sogar darauf hingewiesen, dass der Inhaber der Zulassungsbescheinigung nicht als Eigentümer des Fahrzeugs ausgewiesen wird.

Obwohl manche auch noch ganz hektisch ihrem AU-Bon suchen, den es auch nicht mehr gibt.

Also ohne die Untersuchungsberichte der HU u. AU kannst du wieder unverrichteter Dinge heim fahren; ohne diese beiden Untersuchungsberichte (TÜV) kannst du kein Fahrzeug zulassen!

Natürlich benötigst du für dein Kzkz alle diese Dinge nicht - hier genügt ja der Personalausweis, da diese Kurzkennzeichen erst mal immer personenbezogen sind!

0
@siola55

Sei doch jetzt nicht so kleinlich und rechthaberisch. Eine AU-Bescheinigung gibt es nicht mehr. Sie ist Bestandteil der HU.

Hier, wo wir leben, jedenfalls.

Gruß S.

0

hallo

schein brief tüv und evb nr , dann kann er zulassen

gruss

Was möchtest Du wissen?