kann der HNO Arzt das ausspülen?

4 Antworten

Dafür bekommst Du in der Apotheke eine Öse, die das Ohrenschmalz herausschaben kann , ohne sich zu verletzen. Mit Fingern oder teilweise auch mit Wattestäbchen, schiebt man das Sekret nur weiter in den Gehörgang hinein.

Den Hausarzt dazu zu befragen, ist sicher nicht auch nicht verkehrt!

Wir gehen 4x im Jahr zum Schmalz entfernen, da mein Mann und ich davon eine sehr große Entwicklung haben. Das hat aber nichts mit Sauberkaut zu tun, mancher hat mehr und mancher hat weniger.

Er spült aus, wenn es nötig ist. Manche tun es auch auf Wunsch des Patienten, das ist von Arzt zu Arzt verschieden.

Was möchtest Du wissen?