Kann der Hausarzt offiziel Depressionen diagnostizieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich denke mal, dass die meisten Hausärzte in einem solchen Fall tatsächlich an einen Facharzt verweisen- dennoch wäre mir keine Vorschrift bekannt, die eine solche Diagnostik dem Hausarzt verbietet. Depression ist nach ICD 10 mit klaren Diagnosekriterien feststellbar- dafür sind aber i.d.R. mehrere Gespräche über mehrere Wochen notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist so vorgesehen, das du zuerst zu einem Hausarzt gehst und er dich dann überweist. Allerdings ist ein Vorwissen von dem Patienten oft ratsam, da Ärzte auch manchmal ihren eigenen Kopf haben. Wenn der Arzt erstmal überzeugt ist wird er auch eine überweisung schreiben was den ersten Termin bei einem Psychologen meist recht schnell kommen lässt. Bei mir hat es ca eine Woche gedauert. Allerdings beginnt danach die Suche nach dem richtigen Psychologen, denn bei einem Psychologen der keinen Draht zu einem findet, kann man auch nicht gesund werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Hausärzte praktizieren generell nur inoffiziell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von somekindofmax
11.02.2016, 13:29

Was meinst du mit "inoffiziell"?

0

Der Hausarzt kann nur einen Verdacht äußern. Die Diagnose muss aber ein Psychiater oder Psychologe stellen. In den meisten Fällen können sie dies bereits nach einem Gesprächstermin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von somekindofmax
11.02.2016, 13:30

Und wie lange muss ich auf einen Termin beim Psychiater/Psychologen so in etwa warten?

0

Die mesiten Ha schreiben in dem Fall eine Verdachtsdiagnsoe und überwiesen dich zum psychiater/ Psychologen.

Meist wird auch erst eine ganzeWeile abgewartetm bevor man eine Depression diagnostiziert, dazb erst mal alles körperliche (Schilddrüse, neurologische Probleme etc) ausgeschlossen werden muss. Was auch Untersuchungen ( mrt, Blutabnahme etc) voraussetzt.

Die Diagnsoe stellt normal ein psychiater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann den Verdacht äußern und dich dann an einen Facharzt überweisen.In der Regel!

Und was meinst du mit "wie lange dauert es"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von somekindofmax
11.02.2016, 13:28

Naja ich meine bis man die ganzen Tests durchlaufen und die offizielle diagnose hat. Ich möchte nämlich nicht zu lange in der Schule fehlen da meine Leistungen ohnehin seit 1 1/2 jahren steil bergab gegangen sind. Ausserdem möchte ich endlich erfahren was mit mir los ist.

0

bei mir war das so das er mich sofort krankgeschrieben hat und gleich einen termin beim facharzt besorgt hat der hat dann die deppresion  diagnostiziert

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von somekindofmax
11.02.2016, 13:29

Und wie lange musstest du auf einen Termin beim Facharzt warten?

0

Der Hausarzt sollte in diesem Fall an einen Psychologen verweisen, Depressionen gehören nicht in sein Gebiet.

Und auf die Frage, wie lange dauert was? Was meinst Du damit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?