Kann der Hausarzt mich auch krankschreiben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du hast es wohl doch übertrieben mit der Raucherei...^^ Auf jeden Fall machst Du ein ganz schönes Bo­hei um so'n abgängigen Zahn...^^

...Klar kann Dich auch der Hausarzt arbeitsunfähig schreiben...^^

2 kippen nur geraucht

2
@Kann090

Gute Besserung weiterhin und lieben Dank für den Stern Kann090!

2

Ja das geht. Als Folgeerkrankung von Zahnproblemen können Kopfschmerzen auftreten. Mit Kopfschmerzen kann man nicht arbeiten, also arbeitsunfähig. Auch wenn Schmerztabletten verabreicht werden, müssen diese Medikamente nicht bei jedem Menschen wirken, also wird die beabsichtigte Wirkung nicht erzielt und der Patient/Erkrankte muß sich auf seine Selbstheilungskräfte verlassen und hoffen möglichst bald wieder gesund zu werden, was allerdings nicht vorhersagbar ist, wie lange der Heilungsprozess dauert.

Nein. Da es sich um eine Zahnbehandlung handelt - wozu auch die Ausstellung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheiniung zählt - darf dich der Hausarzt nicht "krankschreiben". Er darf dies auch dann nicht tun, wenn du dir als Hauptgrund für die AU eine Konsequenz der Weisheitszahnextraktion (Kopfschmerzen etc.) ausdenkst.

Wenn der Zahnarzt der Meinung ist, daß Deine Beschwerden nicht außergewöhnlich sind, ist es völlig OK, wenn er Dich nicht krankschreibt. Dein Hausarzt behandelt andere Baustellen, keine Zähne und schreibt auch nur dementsprechend krank.

Ja, der Hausarzt kann dich auch krankschreiben. Würde als Begleitsymptom starke Kopfschmerzen mit angeben, dann bekommst du auf jeden Fall ne Krankmeldung. Gute Besserung

Du Kannst auch zum Hausarzt aber du musst schon richtig dolle schmerzen haben weil sonst nimmt er das vllt. nicht an..!!!!

Wegen Zahnschmerzen nicht.

Das kann auch der Hausarzt.

Klar,wenn Du z. B. ueber starke Kopfschmerzen klagst.

Was möchtest Du wissen?