Kann der Gemeindepfarrer einen Fremdpfarrer (Erstkommunion) verweigern?

5 Antworten

Würde mich mal interessieren, wie die Sache ausgegangen ist. Bei uns ist es genauso geschehen: Im Februar 2009 erfuhren wir durch Zufall, dass die Erstkommunion 2010 ausfällt. Es sollt eigentlich noch nicht publik gemacht werden, sondern erst im Osterpfarrbrief für alle veröffentlicht werden! Wir haben uns auch mit allen möglichen Argumenten gewehrt, zur Pastoralausschusssitzung am 28.05. durften wir auch kommen, haben sogar Rederecht bekommen, neu abgestimmt wurde aber nicht, dies wurde schon in einer internen Vorbesprechung beschlossen. Nun überlegen wir auch in eine andere Gemeinde zu gehen. Habe allerdings gehört, dass unser Pfarrer dafür das Einverständnis geben müsse und es auch nicht so einfach wäre, einen Pfarrer zu finden, der uns aufnimmt.

Prinzipiell ist es doch egal, ob die Kinder im 3. oder 4 Schuljahr die Kommunion bekommen, oder? Vielleicht sind es zu wenig Kinder oder der Pfarrer hat andere Termine. Ist es so wichtig, es unbedingt im 3 Schuljahr die Kommunion zu erhalten? Bin evangelisch, das als Entschuldigung....

Ein Gemeindepfarrer hat das Recht, einen Fremdpfarrer zu verweigern. Das kommt zwar selten vor, da jeder Pfarrer froh ist, wenn ihm Arbeit abgenommen wird aber leider kommt eine Verweigerung doch manchmal vor. Wendet Euch doch an den Kirchengemeinderat! Vielleicht könnt Ihr da etwas erreichen.

LG

1

Haben wir getan, wir haben ´heute ein Gespräch. Aber die sagten schon, das der Beschluß gefasst wurde ohne ihre Teilnahme und jetzt seihen ihnen mehr oder weniger die Hände gebunden

0
3
@suppi

Das ist völliger Schwachsin. Das ist eine Sache, was die Gemeinde betrifft und diese Entscheidung kann ein Pfarrer nicht alleine Treffen. Mein Onkel ist Pfarrer. Wenn Du magst rufe ich ihn an und frage, was Ihr tun könnt!

0

Ist es üblich/Pflicht, dass der Klassenlehrer zur Erstkommunion kommt?

Würde mich über ein paar Meinungen zur obigen Frage freuen.

Und sollte er nur kommen, wenn er konkret eingeladen wird oder wird es einfach als selbstverständlich betrachtet? Auch wenn er weiter weg wohnt?

Viele Grüße!

...zur Frage

Alkohol für Kinder zur Erstkommunion?

Hallo zusammen, meine Enkelin kommt kommenden Sonntag zur Erstkommunion. In der Kirche wird den Kindern echter Wein gereicht. Im Religionsunterricht wurde ihnen dazu gesagt, Es ist gut, wenn ihr Wein trinkt, dann ist Jesus in euch: Der Kommunionsausflug führt u.a. auf ein Weingut, mit Weinprobe für die Eltern. ich finde des unglaublich. Bin ich zu alt und zu spießig, wie seht Ihr das? Liebe Grüße, eine ratlose Oma....

...zur Frage

Kann man eine Kinderkommunion einfach wieder absagen?

Mein Sohn (9) soll in vier Wochen zur Kinderkommunion gehen. Dafür wurde er bereits letztes Jahr angemeldet und hat auch am Unterricht teilgenommen. Durch unsere häuslichen Umstände (mein Mann ist arbeitslos und ein faules Schwein) und ich arbeite Vollzeit in Wechselschicht, muss mich alleine um die Kinder kümmern und schmeiße noch den Haushalt, ist es mir nicht möglich, das Fest auszurichten. Ich schaffe das körperlich einfach nicht, weil ich durch Wechselschicht, Haushalt und Stress mit dem Ehemann dazu einfach keine Nerven habe.

Kann man sowas auch absagen? Würde der Kleine auch nächstes Jahr "mitgehen" können oder müsste er dann den Unterricht nochmal machen? Ich habe ehrlich gesagt zuviel Angst, den Pastor das zu fragen, weil der dann bestimmt wissen will, warum ich das mache. Das soll den aber nichts angehen. Ich habe auch Angst vor dem "Gerede" der Leute.

...zur Frage

Schulleitung verweigert Unterricht?

Darf eine Schulleiterin einem Schüler wenn er knapp zu spät zur Schule gekommen ist die Unterricht verweigern so dass er ohne Aufsicht vor der Schule und sogar knapp außerhalb der Schule gehen muss und das ohne jedlichr Aufsicht.und gegen welche Paragraphen verstößt sie dann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?