Kann der Gemeindepfarrer einen Fremdpfarrer (Erstkommunion) verweigern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Würde mich mal interessieren, wie die Sache ausgegangen ist. Bei uns ist es genauso geschehen: Im Februar 2009 erfuhren wir durch Zufall, dass die Erstkommunion 2010 ausfällt. Es sollt eigentlich noch nicht publik gemacht werden, sondern erst im Osterpfarrbrief für alle veröffentlicht werden! Wir haben uns auch mit allen möglichen Argumenten gewehrt, zur Pastoralausschusssitzung am 28.05. durften wir auch kommen, haben sogar Rederecht bekommen, neu abgestimmt wurde aber nicht, dies wurde schon in einer internen Vorbesprechung beschlossen. Nun überlegen wir auch in eine andere Gemeinde zu gehen. Habe allerdings gehört, dass unser Pfarrer dafür das Einverständnis geben müsse und es auch nicht so einfach wäre, einen Pfarrer zu finden, der uns aufnimmt.

Ein Gemeindepfarrer hat das Recht, einen Fremdpfarrer zu verweigern. Das kommt zwar selten vor, da jeder Pfarrer froh ist, wenn ihm Arbeit abgenommen wird aber leider kommt eine Verweigerung doch manchmal vor. Wendet Euch doch an den Kirchengemeinderat! Vielleicht könnt Ihr da etwas erreichen.

LG

Haben wir getan, wir haben ´heute ein Gespräch. Aber die sagten schon, das der Beschluß gefasst wurde ohne ihre Teilnahme und jetzt seihen ihnen mehr oder weniger die Hände gebunden

0
@suppi

Das ist völliger Schwachsin. Das ist eine Sache, was die Gemeinde betrifft und diese Entscheidung kann ein Pfarrer nicht alleine Treffen. Mein Onkel ist Pfarrer. Wenn Du magst rufe ich ihn an und frage, was Ihr tun könnt!

0

Wenn mich nicht alles täuscht, dann hat ein katholischer Gemeindepfarrer in dieser Hinsicht recht weitgehende Befugnisse, umso mehr, wenn diese Vorgehensweise mit dem bischöflichen Ordinariat abgesprochen ist.

In vielen katholischen Gemeinden wird dies so gehandhabt, um mehrere Jahrgänge zusammenzufassen, weil die meisten Priester hoffnungslos überlastet sind, weil der Nachwuchs (sic!) fehlt.

Prinzipiell ist es doch egal, ob die Kinder im 3. oder 4 Schuljahr die Kommunion bekommen, oder? Vielleicht sind es zu wenig Kinder oder der Pfarrer hat andere Termine. Ist es so wichtig, es unbedingt im 3 Schuljahr die Kommunion zu erhalten? Bin evangelisch, das als Entschuldigung....

Woher/ aus welcher Gegend kommst Du denn?

Rheinland

0

Warum ist für dich das 3. SJ so wichtig?

Bei uns war das umgekehrt, wir haben die Kommunion verweigert, ging ohne Probleme!♥

0
@Solaris3

Bei uns geht es leider nicht so einfach. Wir liegen schon seit Wochen mit denen im Klinsch. Deswegen halt auch meine Frage. Dürfen wir keinen "Fremdpfarrer" organisieren. Übrigens haben wir von unserem Pfarrer die Antwort erhalten das es seine Kirche wäre und er keinen anderen Pfarrer duldet (sehr christlich oder)!!!. Ich dachte immer die Kirche gehört der Gemeinde.

0

Es könnte von uns auch im 2 Schuljahr sein, aber das ist uns auch verweigert worden. Wir Eltern und auch die Lehrer unserer Kinder sind der Auffassung das im 4 Schuljahr wegen des bevorstehenden Schulwechsel ein so enormer Lernaufwand besteht, das eine gewissenhafte Vorbereitung (die unsererm Pfarrer sehr sehr Wichtig ist, und er sie auch leitet) nicht machbar ist. Unser PFarrer gibt auch den Religionuntericht, in der Schule, der weis was auf die Kinder zu kommt. Darauf ist immer Rücksicht genohmen. Nur jetzt ist es auf einmal gegal. Die Lehrer hatten auch schon Streitgespräche deswegen mit ihm.

0
@suppi

Vielleicht könntet ihr in einer anderen Pfarrei nachfragen. Uns hat z.B. unsere Gemeindekirche für die Hochzeit nicht "gepasst" und heirateten in einer anderen Gemeinde!

0
@Solaris3

Da unsere Pfarrgemeinde aus mehreren Ortschaften besteht, haben wir auch das unseren Pfarrer gefragt. Das hat er uns auch verweigert.

0
@suppi

Der hat anscheinend den gleichen "Vogel" wie unser ehemaliger Pfarrer. Wir wollten für eines unserer Kinder einen evang. Taufpaten...wurde verweigert...in einer anderen Gemeinde ging das ohne weitere Probleme. So viele Rechte hat ein Pfarrer eigentlich nicht. Ich würde in eine andere Pfarrei gehen, die Situation beschreiben und wenn der dortige Pfarrer einverstanden ist kann der "eigentliche" recht wenig ausrichten! Siehst du, das alles sind Gründe, warum wir u.a. vor mehreren Jahren aus der Kirche ausgetreten sind! Viel Glück♥

0
@Solaris3

Diese Gedanken drängen sich auch immer mehr in mein Hirn. Diesem Verein noch Geld hinterher zu werfen ist eigentlich Schwachsinn

0

Was möchtest Du wissen?