Kann der exverlobte Geld für die Ringe zurück verlangen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Geschenk nimmt man nicht zurück kannst ihm ausrichten total dreist wenn man Schluss macht und dann noch sein Geld/Ring zurück will

Was der Ex will, nennt man "Kranzgeld". Gibt es aber seit 1998 nicht mehr, daher keine Chance.

Bestenfalls bei Verarmung des Schenker kann ein Anspruch bestehen. Sieht aber nicht so als, als würde der Ex gerade verhungern.

Rechtlich gesehen, sehr fragwürdig, wahrscheinlich nicht. Moralisch gesehen auf jeden Fall. Immerhin handelte es sich nicht einfach um ein Geschenk, sondern du hast den Ring aufgrund deines Ja-Wortes erhalten, womit eine gewisse Verpflichtung deinerseits einherging.

Nein kann er nicht.

Es sei denn, ihr habt (nachweisbar) vereinbart, dass ihr euch die Kosten für die Verlobungsringe teilt

Dieser Junge hat dich nicht Vergessen. Er will das du ihn mit Guten Erinnerungen in dir behälst.

Er hofft das du Glücklich wirst und das du einen Mann findest der dich so liebt wie du es verdient hast. 

Auch wenn er dich gerne an seiner Seite wieder hätte.. weiss er das er Verkackt hat und somit seine Letzte Chance Verspielt hat bei dir.. wie gern er dich in diesem Wundervollem weißen Kleid geheiratet hätte.. 

Ich wünsche dir viel Glück weiterhin in deinem Leben und ich hoffe du findest den Richtigen.  

In Liebe.

Dein Ex.

Warum muss er das?
Hast ihn soviele Hoffnungen gemacht lässt ihn Ringe kaufen um ihn dann abzuserviern?

Was möchtest Du wissen?