Kann der Empfänger das Paket zahlen und einen DHL Boten zur Abholung schicken, weil Unfreie Sendungen Schweiz nicht möglich sind?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einem Widerruf trägt der Käufer immer die Versandkosten.
In Deinem Fall würde ich mit dem zurück gekommen Paket zur DHL gehen und nochmaligen kostenlosen Versand verlangen, wenn die Anschrift gestimmt hat. Drucke Dir die Widerrufsbelehrung mit der Anschrift des Verkäufers aus und nimm sie mit, damit Du beweisen kannst, dass Du richtig versendet hast.

Dann ist es ja ein Postverschulden und nicht Deins.

Duplo11 01.07.2017, 22:39

Das Paket wurde noch nicht mal bei mir zu Hause abgegeben, ist direkt in der Postfiliale geblieben, weshalb, verstehe ich auch nicht. Danke für den Tipp mit der Widerrufsbelehrung. 

Am liebsten würde ich das Paket dort liegen lassen und der Empfänger in der Schweiz (Ex Chef) soll sich darum kümmern, wenn er schon sein Notebook wieder haben möchte. 

0
dresanne 01.07.2017, 22:48
@Duplo11

Das empfehle ich Dir überhaipt nicht. Du hast das Paket abgesendet und bist somit Vertragspartner der DHL. Das wird teuer für Dich, wenn Du es nicht abholst. Tut mir leid, aber für Dich gibt es keinen anderen Weg.

Kannst Du nicht versuchen, das Tool selbst zu verkaufen? Auf eine nochmalige Zahlung würde ich mich auch nicht einlassen.

0
Duplo11 02.07.2017, 16:59
@dresanne

ich werde es auch morgen abholen, kostet mich ja nichts. Das, was ich ärgert ist, dass sich bestimmt nochmal mein ehem. Chef melden wird und verlangt, dass ich es nochmal schicke. Er hat mich schon immer schikaniert. Gerne würde ich das Tool verkaufen, geht aber nicht. Ist ja nicht meins, sondern von der Firma, auch, wenn ich es einfach bekommen habe ohne etwas unterschreiben zu müssen. 

0
dresanne 02.07.2017, 17:05
@Duplo11

Wenn das so ist, würde ich es überhaupt nicht mehr versenden. Hebe Dir das zurück gekommene Paket auf sowie etwaige Unterlagen. Du darfst Dich auch nicht einschüchtern lassen.

Wenn die Firma ihre eigenen Versprechen nicht hält, können sie nicht verlangen, dass Du nochmal sendest.

Schreibe denen, dass es bei Dir zur Abholung bereit liegt und Du nicht gewillt bist, ein zweites Mal die Versandkosten zu tragen.

Wobei noch zu prüfen wäre, ob Du das Tool überhaupt zurück geben musst.

1
Duplo11 02.07.2017, 18:09
@dresanne

Genauso dachte ich es mir auch. Ich werde es erstmal nach Hause mitnehmen und dann mal schauen. Der Chef meinte anfangs auch, dass er einen Postboten schicken würde um das Notebook mit zu nehmen. Hat mich dann aber sehr unhöflich aufgefordert es am Tag danach selber ab zu schicken. Das Ganze auch nur, weil ich es am gleichen Tag nicht erledigen konnte. Keine Ahnung, wieso er am Ende nicht den Boten geschickt hat. Nehme an, das geht nicht. Deshalb auch meine Frage, ob man von der Schweiz die Dhl oder einen andere Kurier beauftragen kann ein Paket abholen zu lassen und alle Kosten selber zu übernehmen. 

Unfrei war ja schon mal keine Option.

Für das Toll wurde nichts unterschrieben, man hat es mir einfach geschickt. Das es Firmeneigentum ist, versteht sich von selbst aber, rechtlich gesehen, ob ich es behalten kann oder nicht, weiß ich nicht.  

0

Mit welcher Begründung kam das Paket denn zurück?

Falsche Adresse oder Annahme verweigert oder ?

Duplo11 01.07.2017, 22:36

leider steht da nur, dass die Sendung nicht zugestellt werden konnte. 

Ich werde Montag hingehen und mal schauen. Die Adresse ist 100% richtig! Der Empfänger hat denke ich mal selber angerufen, weil er mir eine Nachricht geschickt hat und meinte, die Adresse sei falsch. 

Die hat er mir selber geschickt, ich habe sie korrekt abgeschrieben. 

Ich glaube, dass es nicht angenommen wurde.

0
Allexandra0809 01.07.2017, 22:37
@Duplo11

Dann war es eine Annahmeverweigerung? Dann solltest Du mal fragen, warum. Sendung konnte nicht zugestellt werden, heißt es normalerweise, wenn der Empffänger nicht an der Adresse wohnt.

1

Was möchtest Du wissen?