Kann der Durchmesser des WC-Fallrohres zu klein sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er kann durchaus zu klein sein. In der Regel nimmt man 100 mm Durchmesser, das reicht dann normal.

I.d.R. ist es genormt. Ein Rückstau kann versch. Ursachen haben. Die rohre können zusitzen, vom voherigen Geschäft kann z.B. das Papier hängen geblieben sein, die Rücklaufklappe ist nicht mehr OK und bleibt gelegentlich hängen, etc. Am besten fragt ihr einen Fachmann. Der kann euch das Problem auch sofort beseitigen, je nach dem, woran es liegt.

Klingt plausibel, danke. Ich hab mal meinen Vermieter kontaktiert, der soll die weitere Vorgehensweise entscheiden. Wissen Sie, wer die Kosten, die evtl. anfallen, tragen muss?

0

An solchen Problemen sind u.a. die Wasserspartasten dran schuld, die geringe Menge reicht nicht aus, die menschlichen Abfallprodukte bis aus dem Haus in die Kanalisation zu leiten. Und wenn man viel nur die Spartaste nimmt, gibts eben mal ne Verstopfung. Toiletten immer DN 100! Und die 90 Grad Bögen nicht mit 2 45Grad Bögen führen, sondern die 90Grad auf 3x 30Grad oder noch kleiner bauen.

0
@Sofabaer

Eine Wasserspartaste haben wir gar nicht - wahrscheinlich nicht ohne grund, wenn ich mir das jetzt so überlege. Welche Bögen hier wie verbaut sind, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass an diesem Haus viel in Eigenregie gebaut wurde und so ein Hobbyhandwerker ist eben noch lange kein Profi :/

0

Das Rohr kann zu klein sein oder du hast einen falschen krümmer verwendet höchstens 45 grad krümmer verwenden niedrigere gradzahl wäre besser

Hat mit dem Tiefspüler nix zu tun, eher mit der Wasser-Spül-Menge, die zuwenig ist. Und warum spülst du nicht 2x? WC-Papier zu hart (Sandpapier?)?

An unsere zarten Hinterteile kommt nur weiches Papier :) Warum auch immer, bei mir selbst ist das Problem noch nie aufgetreten. Meine Tochter ist eigentlich auch ein vernünftiges Mädchen und schwört mir, dass sie "nix" gemacht hat, ihr "Abfallprodukt" nunmal härter und größer ausfällt. Wer will auch hier eine "Norm" bestimmen? Sie spült dann und spült und spült, und dann kommt sie verzweifelt und sagt, dass sie ein Problem hat. Es kamen dann schon Verkleinerungswerkzeuge zum Einsatz, nicht wirklich appetitlich. Beim letzten Mal hing das Problem allerdings ein Stück weiter fest, so dass wir nicht mehr dran kamen. Ein weiterer Spülgang machte dann plötzlich "pflopp", nachdem das Wasser erst bis zum Rand in der Schüssel stand. Ich brauch diesen Nervenkitzel nicht wirklich.

0
@user728

Ein Fall für den Klempner, ev. ist die Rohrbelüftung defekt.

0

Ja und die Vorschriften nennen sich Normen.

Was möchtest Du wissen?