Kann der Chef mich bei fristgerechte Kündigung mit 2 Wochen Resturlaub,früher abmelden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da würde ich dem Chef doch mal einen "freundlichen" Brief schicken, daß das Arbeitsverhältnis zum 15.06. geendet hat, daß er das Zeugnis entsprechend korrigieren und das fehlende Geld "bis zum ..." (setze eine Frist von ungefähr zwei Wochen ein) zahlen solle, da Du Dich sonst gezwungen siehst, Rechtsmittel auf seine Kosten einzulegen.

DerHans 07.07.2011, 10:54

Alles so weit korrekt. Nur die Kosten der Rechtsmittel trägt im Arbeitsgerichtsverfahren der I. Instanz jeder selbst. Allerdings ist das Verfahren kostenlos und es besteht auch keine Anwaltspflicht.

0
klinger1959 07.07.2011, 14:02
@DerHans

Richtig. Und bei dieser wohl doch recht eindeutigen Lage dürfte der Richter recht schnell zu einer Entscheidung kommen.

0

Dir geht Gehalt für einen halben Monat verloren und dein Arbeitszeugnis wird Fragen aufwerfen, weil Du in deinem Lebenslauf dann ja etwas anderes stehen hast als in dem Arbeitszeugnis. Ich würde es entsprechend korrigieren lassen, schon alleine damit Du den halben Monat Gehalt noch bekommst! Das wird wohl immernoch mehr bringen als Arbeitslosengeld. Außerdem, wie schon erwähnt, wenn Du 2 Wochen arbeitslos gemeldet bist sieht besser als aus 4 oder mehr.

Unicum1970 07.07.2011, 10:49

Vielen Dank für die Antworten, ist schade dass man nur 1 Hilfsreichste Antwort angeben kann, denn ich finde alle Antworten sehr hilfsreich!!!

0
anjanni 07.07.2011, 12:42

@fromhell: Im Lebenslauf könnte man das durch Angabe ganzer Monate manchmal noch kaschieren.

Neben dem Gehalt gehen auch die Sozialversicherungen für den halben Monat irgendwie verloren...

1

Dein Arbeitsvertrag läuft bis zum 15.06.11. Bis dahin bist du versichert, bekommst Geld von deinem Chef. Im Arbeitszeugniss steht als Beschäftigungsende 15.06.11.

Leg darauf wert. Sonst gibt es beim nächsten Job Stress mit Fragen wie... was haben sie ab 30.05.11 gemacht etc.

Das ist nicht korrekt. Er hätte dir auf jeden Fall den Urlaub bezahlen müssen..solltest ihn schriftlich auffordern!!

Nein, natürlich ist das nicht in Ordnung.

Das darf er natürlich nicht. Urlaub zählt zur Beschäftigungzeit.

Ja dein Chef hat alles richtig gemacht.

PeterSchu 07.07.2011, 10:03

Begründung ?

0
Unicum1970 07.07.2011, 10:50

Verstehe ich nicht warum das korrekt sein soll? Das ist doch Betrug oder nicht? Er hat mir 2 Wochen gestohlen wenn man so sieht!

0
klinger1959 07.07.2011, 14:03

Er hat sogar mehr als einen Fehler gemacht :) Hoffe er bekommt es zu spüren. Etwas böse ausgelegt geht das in Richtung Betrug etc.

1

Was möchtest Du wissen?