Kann der Arzt sagen ich soll ohne Mutter kommen?

12 Antworten

Kein vernünftiger Arzt wird sie mitkommen lassen, wenn du das mit 16 Jahren nicht mehr willst.

Und deine Mutter kann auch keine "Zwangsuntersuchung" in ihrer Gegenwart verlangen.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/123624/Aufklaerungspflicht-und-Einwilligungsfaehigkeit-Regeln-fuer-diffizile-Konstellationen

Dass es nicht einfach ist, sich gegen übertriebene Fürsorge (oder Neugier) durchzusetzen, ist klar. Aber mit 16 sollte man nicht mehr den einfachsten Weg suchen, sondern nötige "Kämpfe" selbst ausfechten.

Was nützt es denn, wenn der Arzt dich alleine untersucht und hinterher alles deiner Mutter erzählt? Genau das wird passieren, wenn du dich hinter Ausreden wie "Es ist mir peinlich, mich vor ihr auszuziehen!" versteckst.

(Statt die vermutlich wahren Gründe zu nennen: Sexualität und Verhütung und mögliche "Pannen"...???)

Klar ist, dass auch kein Arzt für dich lügen und z.B. eine Schwangerschaft oder Geschlechtskrankheit vor deiner Mutter leugnen würde.

Allerdings dürfte er ihr im Rahmen der Schweigepflicht die Auskunft verweigern, wenn er dich für reif genug hält.

Deine Chancen darauf würden natürlich steigen, wenn du nicht zum Arzt  deiner Mutter gehst, sondern einen Termin bei einem machst, den dir z.B. Freundinnen empfehlen...

Also, wenn Du zu mir kommen würdest, dann würde ich Deine Mutter aus dem Sprechzimmer hinaus komplimentieren. Ich kann natürlich nicht für alle Ärzte in Deutschland sprechen. Ein Arztbesuch ohne Mutter wäre natürlich einfacher, das Recht hast Du.

Vielleicht musst du deiner Mutter gegenüber energischer auftreten, wenn du nicht willst, dass sie mit in das Behandlungszimmer kommt. Aber es kann sicher nicht schaden, wenn dein Arzt ihr auch noch mal sagt, dass sie draußen warten soll. Am besten schilderst du deinem Arzt die Situation mit deiner Mutter. Da wird sich sicherlich eine Lösung finden lassen. 

Was sagt der Frauenarzt meiner Mutter wenn sie Schweigepflicht hat?

Ich hab von meiner Freundin gehört, dass ihre Freundin auch mal beim FA war und die Mutter dabei var. FA hatte Schweigepflicht und hat zu ihrer Mutter gesagt, dass sie Schweigepflicht hat und nicht's sagen darf erst wenn sie Unterschreibt darf es der FA sagen. Kann ich meiner Frauenarzt sagen das sie meiner Mutter sagen soll, dass bei mir alles in Ordnung ist das kein Problem ist und das ich noch Jungfrau bin???? Weil wenn der FA sowas sagt wie z.B ich darf nichts sagen ich hab Schweigepflicht dann denkt meine Mutter gleich dass ich keine Jungfrau mehr bin und wird mich 100% zwingen zu Unterschreiben dass der FA alles ihr sagen darf.

Ich brauch schnell wie möglich eine Antwort.

Danke :)

...zur Frage

Untersuchung:J1 Fragt der Arzt nach der Periode?

Mich würde es interessieren ob 

1. der Arzt/die Ärztin in der Unterhaltung auch ein Gespräch über meine Periode führt.Ob ich sie schon hätte und so 

2. Und wenn Ja,hat der Arzt/die Ärztin Schweigepflicht,so dass meine Mutter z.b. nichts erfährt.

Ps:Bitte kommt jetzt nicht mit diesem "sag es doch einfach deiner Mutter das du die periode hast".Ich komm mit meiner Periode klar und hab auch keine Probleme.Deswegen ist es nicht notwendig ihr über diese heikle Thema Bescheid zu sagen.Ist doch meine Sache.

Danke für die Antworten :*

...zur Frage

THC im Blut - Schweigepflicht?

Ich bin ein "Wochenendkiffer". Ich muss demnächst zum Arzt zum blutabnehmen, weil der verdacht auf eine Blutkrankheit besteht, dies ist aber nicht weiter schlimm. Ich bin noch (lange) nicht volljährig. Unterliegt der Arzt der Schweigepflicht? Ich will nicht das meine Mutter das erfährt, sie weiß zwar das ich kiffe, aber nicht wie oft usw... Also kann ich dem Arzt sagen das er es nicht meiner mom erzählen soll oder darf er das?

Danke für jede Antwort

P.S spart euch eure "hör auf"-kommentare, ich bin mir jeglicher risiken bewusst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?