Kann der Arbeitgeber eine Arbeitsbescheinigung für eine Weiterbildung ablehnen

2 Antworten

Warum sollte der Arbeitgeber das verweigern? Eigentlich ist doch jeder Arbeitgeber froh, wenn seine Mitarbeiter sich weiterbilden. Du solltest einfach sagen, bis dann brauche ich die Bescheinigung. Wenn das nicht gleich klappt, solange nerven, bis Du sie hast

das kommt darauf an. Wenn der AG dadurch Pflichten übernimmt wie z.b. die, dass er dich für die Weiterbildung freistellen muss, oder dass deine Arbeitskraft darunter leidet, dann kann er das

Wie soll der Arbeitgeber das denn vorher wissen? Ich habe doch noch garnicht angefangen und benötige die Bescheinigung vor Anmeldung. Die Weiterbildung findet in der Freizeit statt und für die evtl. nötigen Prüfungen nehme ich meinen Urlaub. Mehr kann ich ja auch meinen Arbeitgeber vorher nicht sagen.

0
@lexi38324

genau das sind ddoch die Dinge die ich meinte. Also kann er es nichtr ablehnen

0

Kann ich den Antrag auf ALG1 unvollständig absenden. Benötige ich wirklich die Arbeitsbescheinigung aller Arbeitgeber der letzten 5 Jahre?

...zur Frage

Kann der neue Arbeitgeber wirklich eine Arbeitsbescheinigung nach § 312 SGB III verlagen?

Hallo!

Ich befinde mich grade im Wechsel von meinem alten zu meinem neuen Arbeitgeber und habe mich deswegen über die benötigen Einstellungsunterlagen schlau gemacht. Dabei habe ich Folgendes finden können:

"Zu den Arbeitspapieren, die der Arbeitgeber vom Arbeitnehmer bei Vertragschluss verlangen kann, gehören:

  • Lohnsteuerkarte
  • Sozialversicherungsausweis
  • Kindergeldbescheinigung
  • Bescheinigung über den im laufenden Kalenderjahr bereits gewährten oder abgegoltenen Urlaub (Urlaubsbescheinigung)
  • Unterlagen für vermögenswirksame Leistungen
  • vom früheren Arbeitgeber bei Ende des Arbeitsverhältnisses nach § 312 SGB III auszustellende Arbeitsbescheinigung
  • Arbeits- oder Abschlusszeugnis"

(gelesen auf der Seite von IHK Frankfurt-Main)

Ist es wirklich dem neuen Arbeitgeber erlaubt, solch detaillierte Angaben über den vorigen Arbeitgeber zu verlangen???

Ich konnte dazu leider nicht wirklich was finden...

Vielen Dank! :)

...zur Frage

Kann der Arbeitgeber die Anerkennung einer Schwangerschaftbescheinigung ablehnen?

Hallo,

ich brauch mal eine juristisch fundierte Antwort.

Der Sachverhalt ist folgender: Der Arbeitgeber meiner Freundin erkennt die Schwangeschaftsbescheinigung (Bescheinigung nach § 5 MuSchG), die sie von Ihrer Frauenärtztin erhalten hat, nicht an. Der Arbeitgeber hat gekündigt, obwohl Mutterschutz (laut Bescheinigung) besteht. Der Arbeitgeber behauptet - ohne dies zu begründen, die Angaben in der Bescheinigung (z. B. Schwangerschaftswoche, vorauss. Geburtstermin etc.) würden nicht stimmen, da sie beim Arzt falsche Angaben gemacht hätte und die Bescheinigung nur nach ihren Angaben ausgestellt worden sein. Tatsächlich mache die Frauenärztin (weil vorgeschrieben?) erst einen Ultraschall und stellte dann die Bescheinigung den Untersuchungsergebnissen entsprechend aus. Der Arbeitgeber will die Schwangerschaft allerdings erst nach einem Sachverständigen-Gutachten anerkennen.

Daher die Fragen: - Kann der Arbeitgeber einfach so die Anerkennung der ärztlichen Bescheinigung verweigern oder ist diese schon an sich rechtlich verbindlich? - Gibt es eine Vorschrift (z.B. der gesetzlichen Krankenkassen o.ä.), dass eine Mutterschaftsbescheinigung erst nach einer Ultraschalluntersuchung ausgestellt werden darf? - Muss der Arbeitgeber die Bescheinigung evtl. anerkennen, wenn dazu das Ultraschallbild der (am selben Tag) vorangegangenen Untersuchung vorgelegt wird (Diesbezüglich hätte ich grundsätzlich Bedenken bezüglich Eingriffs in die Intimsphähre) - Kann er ein Sachverständigen-Gutachten verlangen bzw. seinen Anerkennung der Bescheinigung davon abhängig machen? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? und muss meine Freundin diesem zustimmen (Wegen Eingriff in die Intimsphähre und so)?

Für Antworten mit Verweisen (auf Gesetze oder Urteile) wäre ich dankbar

...zur Frage

Darf man seinem Arbeitgeber eine Weiterbildung verweigern?

Angestellten Lehrgang 2

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?