Kann der Arbeitgeber ein mein Führungszeugniss beantragen?

9 Antworten

Bei uns unterschreibst Du ein Formular mit einer Selbstauskunft und dann wird mit diesem Antrag eine Sicherheitsüberprüfung eingeleitet. Dazu gehört auch eine Auskunft aus dem Bundeszentralregister. Bei Berufen mit einer erhöhten Zuverlässigkeitsanforderung ist das normalerweise üblich. Diese Überprüfung wird bei uns alle 5 Jahre wiederholt. Ist man damit nicht einverstanden kann der Arbeitgeber Zugang zu bestimmten Arbeitsbereichen versagen oder eine Einstellung ablehnen.

Der Arbeitgeber hat dazu  kein recht    aber er kann  von dir verlangen selber eins  vorzulegen!

Ohne deine Erlaubnis  kommt nur  die Polizei oder der Staranwalt  daran! Aber es  gibt ja  für jugendlich  eine sonder Regelung   wen die was Angestellt haben muss das  spätestens mit 21 gesperrt oder gelöscht werden also  kommen  solche Sachen dann auch nicht  rein wen was  vorgefallen war!

Hi,

normalerweise geht das nicht das sie in dein Führungszeugnis reinsehen können, weil das fällt unter Datenschutz. Du musst es beantragen, wenn sie eins von dir sehen wollen.

Was möchtest Du wissen?