kann der Arbeitgeber den Umzug verweigern?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Je nach Tarif hat er Anspruch auf einen Tag bezahlten Urlaub, wenn er schon einen eigenen Hausstand hatte.
Allerdings bedeutet das nicht dass er diesen dann nehmen kann, wann er will! Wenn wichtige betriebliche Belange entgegenstehen, kann der AG den Sonderurlaub und auch normalen Urlaub verweigern!

Nunja, prinzipiell muss sich Urlaub auch an betrieblichen Erfordernissen orienteren, insofern besteht sicherlich kein Recht darauf, an einem bestimmten Tag unbedingt umziehen zu dürfen - aber normalerweise sollte sowas doch regelbar sein, zumal es für Umzug oft auch nen Tag Sonderurlaub gibt.

Den sonderurlaub kriegt er aber nur gewährt, wenn es sich um einen Umzug zum Arbeitsplatz handelt. Und auch der muß abgesprochen sein

0

Wieso muss er die ganze Woche UND Samstag arbeiten? Wenn der Umzug länger geplant ist, als das Arbeiten, muss er frei bekommen. Notfalls sogar noch einen freien Urlaubstag wegen Umzugs. Oder der Arbeitgeber muss die anfallenden Kosten wegen Stornierung und und und... zahlen.

Der Umzug ist länger geplant als er da arbeitet das ist es ja.Und der Umzug ist schon bald in 2Wochen soll der sein.

0

Was möchtest Du wissen?