Kann der Strassenname im Kataster vom Grundbuch abweichen?

2 Antworten

Du kannst Dich im Rathaus erkundigen, der Ansprechpartner zu der Baumassnahme steht in dem Schreiben. Es ist üblich, dass mehrere Grundstückseigentümer zur Kasse gebeten werden, auf wenn sie nicht direkt von diesem Bauvorhaben betroffen sind.

Beispiel : eine Strasse wird erschlossen, aber noch nicht endgültig. Dann soll Jahre später die Nachbarstrasse erschlossen werden und die Anlieger beide Strassen bekommen eine Rechnung ( innerhalb der nächsten 4 Jahre wird mit dem Strassenbau begonnen... ) . Wenn alles fertig ist werden die "Erschliessungskosten " die Anliegergrundstücke endgültig abgerechnet. Eventuell musst du nicht nur die Strasse , sondern auch noch "Ausgleichsflächen " bezahlen, weil ein Baum gefällt wurde.

Hallo, die Angaben im Bestandsverzeichnis des Grundbuches (auch die Lagebezeichnung) werden vom Katasteramt festgesetzt und vom Grundbuchamt übernommen. Bei Unstimmigkeiten mit beiden Seiten klären, wie die Berichtigung erfolgen kann.

Wie die Erschließungskosten abzurechnen sind, ergibt sich meist aus einer kommunalen Satzung. Wenn es sich um ein Eckgrundstück handelt, kann eine Beitragspflicht zu beiden Straßen bestehen.

Es gibt nur wenige Anwälte, die sich mit dem Erschließungsrecht auskennen und die Rechtschutzversicherung trägt das m. W. nicht. Am besten erst mal mit der Sachbearbeiter ein Gespräch führen. Vielleicht klärt sich dann schon alles auf.

Löschung Grundbuch?

Es geht nochmal darum das mich meine Geschwister 2011 mit ins Grundbuch haben eintragen lassen,ohne mein wissen. Nun war unser vater ende März verstorben Und nun geht es um Haus und grundstück. Habe ja das Erbe des Vaters ausgeschlagen aber mir stehen noch 1/12tel Erbteil der Mutter zu. Die aber schon vorverstorben ist.

Nun kommen noch Rechnungen für Grundstücksteuern und Co die wir zahlen sollen,da wir als Gesamtschuldnerisch haften.

Im Grundbuch stehen nur wir 3 Geschwister, weitere Belastungen gibt es nicht.Haus und Co sollten verkauft werden nun ist unsere Schwester mit dem verkauf nicht einverstanden.

Kann ich mich in irgendeiner Form aus dem Grundbuch löschen lassen?Möchte auch auf auszahlung meines Anteils verzichten.

Ist da was machbar oder läuft es unter dem Motto Mitgefangen mitgehangen?

...zur Frage

Hauskauf durch Opa! Enkel und dessen Freundin sollen ins Grundbuch...Werdegang?

Also der Opa von meinen Kumpel will ihm ein Haus kaufen und will seinen Enkel und dessen Freundin ins Grundbuch eintragen!!! Jetzt ist die frage für ihn ob das ein separater Notarieller Vorgang und nachträglicher Eintrag im Grundbuch ist oder kann er das schon beim Kauf direkt beim Notar-Termin welcher der Kaufabwicklung dient abwickeln??? Also das sich mein Kumpel direkt beim Notar-Termin als Besitzer Eintragen lassen so das der Opa nur als Geldgeber auftritt!!! Oder ist da die Reglung ""Käufer gleich Besitzer""" und man muss nachträglich umwandeln lassen??? Gibt es da bestimmte Formvorschriften oder Reglungen die es zu beachten gilt???

...zur Frage

Durchgangsrecht Nachbar

Hallo, wir haben ein Grundstück geerbt auf dem wir jetzt bauen möchten (Abriss des alten Hauses). Das Grundstück wurde vor Jahrzehnten zwischen 2 Geschwistern der Länge nach geteilt. Im Grundbuch wurde dementsprechend ein Durchgangrecht für das hintere Haus (ohne Namen) festgehalten. Die ursprünglichen Besitzer sind lange verstorben, die Grundstücksverhältnisse haben sich geändert. Die Straße, die an den hinteren Teil der Grundstücke grenzt, wurde mittlerweile erschlossen. Das heißt, man kann auch von der anderen Seite des Grundstück zu dem hinteren Haus gelangen. Hausnummer und Straßenname sind jedoch auf die vordere Straße eingetragen. Wir würden den vorderen Teil nun gerne bebauen, würden aber ungern die Nachbarn vom hinteren Haus über unser Grundstück laufen haben. Der jetzige Besitzer möchte das Durchgangrecht jedoch nicht aus dem Grundbuch streichen lassen. Das heißt, wir wären in der Bauplanung sehr eingeschränkt und müssten immer Fremde auf unserem Grundstück dulden. Das Nachbarhaus ist ebenfalls an die Wasserversorgung im vorderen Haus angeschlossen, das heißt, die Leitungen und der Wasserzähler sind in unserem Keller. Gibt es eine Chance dagegen vorzugehen oder müssen wir das akzeptieren? Vielen Dank schon einmal für Rückmeldungen.

...zur Frage

was kann man bei einer telefondrohung machen?

wir haben ärger mit der Fertigstellung unserer staße. 4 Parteien sind im Grundbuch eingetragen. wegen großer mängel musste die straße neu gepflastert werden. wegen der kosten nur mit den alten steinen. ein nachbar wollte erst nicht mit machen. sein Argument, sollen die bezahlen, die es kaputt gefahren haben. er stellt seine Fahrzeuge vor seinem Hauseingang auf der Hauptstraße ab.

er wollte unseren besuchern das einfahren in unsere anliegerstraße verbieten und auch das parken ! er machte hinter unserem rücken mit dem schef der Firma absprachen und ließ die einfahrt von der Hauptstraße in die Zuwegung verengen, damit er dort alle ausbremsen kann. Wir haben das von anfang an nicht akzeptiert und es wurde doch gemacht.

nachdem wir bei dem schef der Firma dieses in einem fax beanstandet haben und gebeten haben, dass der alte zustand an der einfahrt wieder her gestellt werden solll, kam dann der anruf nch 20,00h.

der schef der Firma schrie uns am Telefon an, dass er uns in unserer ecke fertig machen würde. weiter, er wolle uns unter die erde bringen! und so weiter. er legte danach einfach auf. er beschimpfte uns noch, wegen unserem alter. mein mann und ich wir sind über 70 jahre alt.und wir sind beide krank. das er uns unter die erde bringen wollte, das hat er lautstark mehrmals betont.

ja, da hat man sicher eine unruhig nacht um das zu verarbeiten.

obwohl die bauarbeiten nach 6 Wochen immer noch nicht abgeschlossen sind, hätten die 3 andereb Nachbarn schon bezahlt. wir haben gesagt, dass wir eine Rechnung haben wollen und zwar mit Mehrwertsteuer.

die 2 anderen Nachbarn sind alleinstehende Frauen und auch etwa in unserem alter. der jüngere nachbar bestimmt hier und hat die Frauen wohl auf seine seite gezogen.

Jedenfalls wollten sie am anfang es auch nicht so haben, wie von dem vorderen angestrebt.

wir wissen nicht mehr weiter und die kraft fehlt uns auch. die Zuwegung endet an unserem haus und es gibt auch keinen weiteren weg.

ria

...zur Frage

Erschließungskosten nach Hauskauf

Hallo zusammen, wir überlegen, ob wir ein Haus kaufen sollen. Es steht auf einem 1700 großen Grundstück und wurde wie alle anderen Häuser der Straße auch in den 50-er Jahren erbaut. Die Straße hat, wie das ja öfter bei so alten Nachkriegswohngebieten der Fall ist, keine Bürgersteige.... Nun habe ich bei der Gemeinde angerufen, und die sagten mir, dass auf jeden Fall irgendwann in der Zukunft ein Neubau der Straße anstehen würde und dann Erschließungskosten auf uns zukommen würden. Aber um wie viel es sich handelt wollte/konnte er uns nicht sagen. Es heißt in seiner Mail nur 'sicherlich mehr als 5000€'. Weiß jemand mit wieviel man ungefähr rechnen muss? Für Wendehammer und weiteren schnick-schnack wäre kein Platz. Über eine Antwort würde ich mich freuen. Vielen Dank schon jetzt!

...zur Frage

Darf die Stadt Leitungen über mein Grundstück legen?

Die Straße an der unser Grundstück liegt wird von der Stadt komplett erneuert und alle Versorgungsleitungen (Gas, Wasser, Telefon, etc. außer Abwasser) werden neu gelegt. Laut Bauplan sollen alle Leitungen in einem 1,5m breiten Streifen in der Strasse verlegt werden, der später wegen einfacherer Zugänglichkeit gepflastert werden soll während der Rest der Straße asphaltiert wird. Die Stadt hat von uns die Genehmigung erhalten einen etwa 1m breiten Streifen unseres Grundstücks zur Erleichterung der Arbeiten mit auszubaggern. Jetzt verlegt die Telekom in diesem Streifen (unser Privatgrund) ihr neues Kabel mit der Begründung da habe man mehr Platz. Das Stadtbauamt kümmert sich trotz Aufforderung nicht darum. Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?