Kann das Wort "immersiv" auch im Zusammenhang mit Büchern benutzt werden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Vom Sinngehalt her ist für Immersion nicht nur das Eintauchen in eine andere (z.B. virtuelle) Realität erforderlich, sondern es muss auch eine Interaktion mit dieser anderen Umgebung möglich sein.

Bei Büchern fallen mir da nur die Anfang der neunziger Jahre mal aufkommenden "wie-würden-Sie-entscheiden-Bücher" ein, bei denen man je nach Entscheidung z.B. auf Seite 38, 79 oder 103 weiterlesen musste. Das von der individuellen Entscheidung abhängige Umblättern könnte man als rudimentär interaktives Element bezeichnen und diese Bücher als immersiv. Ansonsten gibt es da aber keine Interaktion. Aus dem gleichen Grund sind auch Filme nicht immersiv.

Außerhalb von Computerspielen fällt mir eigentlich nur ein weiterer Bereich ein, wo Immersion ein Thema wäre: Rollenspiele (sowohl pen/&paper als auch Live-RPGs).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?