Kann das Unterdrücken eines Niesers wirklich gefährlich sein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Druck, der aufgebaut wird beim Zuhalten der Nase und Niesen "nach innen"(so würde ich das bezeichnen) erzeugt einen sehr hohen venösen Druck, ähnlich wie das Pressen beim Stuhlgang (ist wirklich so). Das kann tatsächlich gefährlich werden unter bestimmten Voraussetzungen! Ein Beispiel: bei vorliegendem Aneurysma (Gefäßaussackung) an einer Arterie des Gehirnes kann diese platzen und eine Gehirnblutung erzeugen. Und wer weiß schon, od er Träger eines Aneurysmas ist?

Unterdrücken dürfte eigentlich nicht gefährlich sein. Wenn du die Nase beim niesen zu hälts kann es gefährlich werden. Besser ist allerdings wenn du es nicht unterdrückst!!

Man sollte es nicht unterdrücken. Ich kenne jemanden der hat sich tatsächlich wegen einem unterdrückten "Nieser" eine Rippe gebrochen. (kein Witz).

Wahrscheinlich hast du seinen Nieser unterdrückt, du Wilde du;-))

0
@fourseasons

Nein war nur ein Bekannter. Es war auch niemand daran beteiligt. Ich konnte es echt auch nicht glauben, aber so was nennt man einen Tatsachenbericht! :-)

0

Mir hat mal ein Arzt in den 50iger Jahren, da war ich ca 8 Jahre alt gesagt, ich sollte wenn möglich das Niesen nicht unterdrücken, damit ich mich befreie. Wie die heutigen Ärzte das auslegen weis ich nicht. Ich niese, wenn möglich, schön laut und erfrischend, zum Leid meiner Frau.

Kleinere Äderchen können vom Unterdrücken platzen, das ist aber nicht schlimm. Ob es größeren Schaden anrichten kann ist mir nicht bekannt.

Niesen ist doch eine natürliche Reaktion, - da muß irgendwas raus aus der Nase - also sollte man schon deshalb nicht unterdrücken.

Wenns denn mal notwendig ist, wie bei einer meiner HNO-OP's, dann mit dem Daumen gegen den Gaumen drücken. Das mindert den Niesreiz.

Sehr zum Wohl!

Ja, es ist ein Druck von ca. 160 km/h, und da kann schon eine Menge passieren. Die Bakterien müssen auch irgendwie raus :)

Also auf keinen Fall unterdrücken :)

Was möchtest Du wissen?