Kann das Standesamt eine Ausnahme machen wenn man keine Geburtsurkunde und/oder Perso hat?

6 Antworten

Ohne Papiere kann niemand heiraten. Diese Papiere kann man sich doch holen (Bürgeramt, Standesamt).

Abgeben kannst Du das allein.

Keine Geburtsurkunde und keinen Perso gibts nicht - da könnte ja jeder kommen und irgendwas erzählen, wer er ist.

Beide Dokumente kann und muss man neu beantragen.

Das Standesamt benötigt einen eindeutigen Nachweis deiner Person.

Ebenfalls muss eine Geburtsurkunde vorgelegt werden. Davon kann in bestimmten Fällen abgesehen werden, z. B. wenn eine Urkunde nicht zu beschaffen ist. Das entscheidet das Standesamt. einen Ausweis brauchst du trotzdem, oder ein andere Dokument.

Nur wenn gar nichts beizubringen ist, kann das evtl. durch eine eidesstattliche Versicherung ersetzt werden. Das liegt aber alles im Ermessen des Standesamts.

Die Unterlagen kannst du zwar allen hinbringen, aber der Partner muss auf jeden Fall sein Einverständnis erklären. Schriftlich oder durch späteres Erscheinen.

Sinnvoller ist es aber immer, die Anmeldung der Eheschließung zusammen zu machen.

Die Zeiten, dass man mit einer eidesstattlichen Versicherung eine Geburtsurkunde ersetzen konnte, sind spätestens seit dem Fall des "Eisernen Vorhangs"  endgültig vorbei.

0
@aetnastuermer

Sofern die Urkunden unbeschaffbar sind (was sehr selten vorkommt, aber das soll es ja geben) geht das schon. Aber wie gesagt, ob die Urkunde unbeschaffbar ist, entscheidet der Standesbeamte.

0

Was möchtest Du wissen?