Kann das sein, dass man erst mit 16 in die Pubertät kommen kann?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist schon längst in der Pubertät. Das geht schon los bevor man die Tage bekommt. Das hat nichts mit den Schmerzen zu tun. Bei mir ist das auch unregelmäßig. Auf jeden Fall ist es gut das du dich mit deiner Mutter verstehst. Und die Stimmungsschwankungen treten übriegens erst zum Ende der Pubertät auf. D.h. tu hast den Rest schon hinter dir.

Danke für den stern^^

1

Für ein Mädchen ist es schon sonderlich so spät in die Pubertät zu kommen. Normal ist es mit 10. Trotzdem ist es möglich , weil jeder mensch anders ist. Deine Uhr tickt halt ein wenig anders.

Man muss nicht unweigerlich Stimmungsschwankungen und Streit mit der Mutter kriegen nur weil man in der Pubertät ist. Manchen merkt man das nicht an .. das ist von Mensch zu Mensch verschieden.

klar, aber ich verstehe nicht, warum ich mich auf einmal so verändert habe?! ;)

0
@MiljanaM

Wenn die ersten körperlichen Veränderungen, wie Brustentwicklung oder Schambehaarung, auch mit 13 Jahren noch nicht aufgetreten sind, spricht man von einem verzögerten Pubertätsbeginn. Auch eine Menarche nach dem 16. Lebensjahr weist darauf hin.

Das hab ich grad mal so gefunden :)

0

Oft bzw. Viele Stimmungsschwankungen in kurzer Zeit. Ist das Normal?

Hi, ich bin fast 14, habe eine Freundin, gutes/sehr gutes Zeugnis, recht sportlich und "normale" Eltern. Das erstmal zu mir...

Jetzt zu meinem Bedenken: Gerade bin ich im Urlaub bei meiner Tante mit meinen Eltern, aber schon am Anfang der Sommerferien habe ich so mir wohl so viele Gedanken/Probleme gemacht wie noch nie zu vor. Ich liege nachts in meinen Bett oder sitze tagsüber auf meinem Bürostuhl und denke einfach nur über mein Leben nach... Und das mehr als 4h in 24h. Meistens geht es in meinen Gedanken um meine Freundin, ob ich "cool genug bin" und meine derzeitige Gesamtsituation. Nehmen wir das Beispiel: Meine Freundin - Hauptsächlich denke ich darüber nach wie gut es ihr geht, was sie alles besitzt, was für coole Eltern sie hat und wie sehr wir uns vermissen, weil wir wegen Urlaub uns nicht sehen können... Sie hat alles was sie brauch im Gegensatz zu mir (weil wir nicht sehr viel Geld haben)... - das ist das erste worüber ich nachdenke und dann kommt meistens wie sch Leben eigentlich ist... Das ist dann die Phase, wo ich alles Ernst nehme, nur pessimistisch denke und mir Gedanken mache warum ich eigentlich so lebe und nicht wie paar andere ... - Dann kommt die Phase, wo ich mich selber Versuche aufzuheitern und das meistens zu 30% schaffe. Ich Versuche dann darüber nachzudenken, wie gut es mir geht, das ich doch eigentlich glücklich bin und so... - Und dann kommt das was ich komisch (manchmal sogar lustig) finde: Ich hab die totalen Stimmungsschwankungen, weil ich 2min über mein gutes Leben und meine schöne Freundin nachdenke und direkt danach was mein Leben eigentlich ausmacht und ob es sich überhaupt lohnt in meiner Familie zu leben und warum ich nicht bei meiner Freundin wohnen kann... Das geht dann 1h so bis ich meine Lieblingssommerhits anmache und plötzliche übelst fröhlich bin und manchmal sogar so fühle es hätte ich irgendwas genommen und fühle mich ... Das wiederholt sich 2x am Tag...

Findet ihr das auch komisch oder denkt ihr es ist normal in der Pubertät?

Danke schonmal für alle Antworten! LG Edgar

PS: Wird das evtl besser wenn ich in der Schule meine Freundin wieder regelmäßig sehe?

PSS: Kann es damit zusammenhängen das ich ab-und-zu mal eine Zigarette gönne? (Unteranderem wegen meinen Problemen)

...zur Frage

warum hat meine freundin stimmungsschwankungen?

hey leute ich hab ein kleines problem. Meine freundin ist wie ich 16, und sie hat irgendwie stimmungsschwankungen ich hab keine ahnung wieso sie hat aber auch kein plan weshalb es so ist. Kleines Beispiel: ich schaue mit ihr nen film sie freut sich plötzlich ohne grund ist sie mies drauf raffe net wieso.

...zur Frage

jetzt erst in der Pubertät mit 17?

Hallo,

ich bin zurzeit total verzweifelt....

Ich dachte eigentlich dass ich die Pubertät hinter mir habe. Ich habe auch eigentlich nie was von der Pubertät gespürt, keine Pickel, keine Stimmungsschwankungen, kein garnix. Aber für mich war halt das Zeichen die Periode und eben dass obenrum alles wuchs.

Seit ein paar Wochen hab ich extreme Stimmungsschwankungen, hab zugenommen, die Periode kommt immer nur ganz kurz aber immer wieder, mein Gesicht plötzlich voller Pickel und immer launisch.

Ich weiß dass nun alle sagen werden dass das sicher vom Stress oder Ernährungsänderung oder sowas kommt. Aber ich habe KEINEN Stress und KEINE Veränderung der Ernährung oder sonst was. Es ist alles wie immer....

kann das also sein dass ich erst jetzt in die Pubertät komme? Ich fühl mich nämlich so. Oder vielleicht doch was anderes?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Meine Locken sind plötzlich weg!?

Hallo. Ich hatte nie Zapfenlocken oder so und als Kind hatte ich sehr gerade Haare. In der Pubertät (begann vor ca 5 Jahren) hab ich dann Locken bekommen und mich sehr gefreut. Zwar musste ich sie pflegen, damit es auch wirklich Locken und nicht nur Wellen waren, aber ein wenig Bewegung hatte ich seither immer in den Haaren. Jetzt plötzlich kriege ich keine Locken mehr hin. Okay, ich könnte wieder ein wenig mehr machen, damit sie zur Geltung kommen, aber dennoch: Wenn ich die Haare wasche und trockenen lasse, werden sie total gerade. Wenn ich Schaum reinmache, bekommen sie Wellen und vielleicht für einen knappen Tag locken, aber dann werden sie wieder gerader. Wenn ich Schaum rein mache und sie föhne, sollten die Locken am besten werden, das habe ich seither noch nicht ausprobiert. Aber dieser "Lockenschwund" beunruhigt mich. Kann es sein, dass die Locken wieder weggehen? Obwohl ich sie in der Pubertät bekommen habe? Kennt ihr euch damit aus oder habt Erfahrung? Ich freue mich über jede Antwort!

...zur Frage

Wann kann man davon ausgehen, dass die Pubertät zuende ist?

Hallo, ich bin weiblich, 17 und bin mit 9 Jahren in die Pubertät gekommen. Hab mir nie wirklich Gedanken darüber gemacht wann ich jemals rauskommen werde, da ich sogut wie keine Probleme habe. Keine Pickel, keine Probleme mit den Eltern und Stimmungsschwankungen hatte ich auch nie. Nun wenn ich danach google, wann man in etwa aus der Pubertät raus ist, steht dort meist wenn man sich wieder mit den Eltern "verträgt" und diese ganzen Probleme vorbei sind. Gibt es auch physische Merkmale ausser zb. dass die Pickel verschwinden? Oder gibt es überhaupt ein richtiges ENDE der Pubertät ? Denn geistlich reifen tut man immerhin sein ganzes Leben lang.

...zur Frage

Stimmungsschwankungen in der Pubertät normal?

Ich habe eine 12jährige Tochter und mache mir gerade ein bisschen sorgen. Immer mal wieder leidet sie unter Stimmungsschwankungen. Manchmal weint sie ganz viel und findet einfach alles nur blöd. Am meisten leidet sie aber daruntern, daß sie nie alles schaffen kann, was sie gerne schaffen würde. Muß ich mir nun ernsthaft Sorgen machen? Zu welcher Art von Beratung könnte man gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?