kann das sein dass ich mich irre,, zj

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Da bist du nicht richtig informiert. Zeugen Jehovas helfen bei Katastrophen selbstverständnlich auch anderen, z. B. in Haiti oder Japan. Bedenke, wei klein ihre Zahl ist und daß sie gar nicht die Mittel hätten, alle Not auf ERden zu lindern. Aber sie setzen ihre privaten Mittel ein (Fahrgeld etc.) um anderen, für sie fremden Menschen eine lebendige Hoffnung zu vermitteln und ihnen zu helfen, die Bibel zu verstehen. Daraus können sie lernen, daß der wahre Gott Jehova bald alles Leid ung Elend auf der Erde beeitigen wird durch das Königeich seine Sohnes Jesus Christus. Niemand anders, kein Mensch auf der ERde, egal wie reich er ist, könnte dies bewirken. Nur Jehova und Jesus haben die Macht und die Mittel dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von redroo
22.02.2012, 00:31

Was haben denn die anderen Glaubensrichtungen in der Welt so an Hilfe organisiert? Wenn ich so sehe wird die kath. Kirche auch immer Reicher.

0

Nein, das siehst du absolut richtig. Christliche Nächstenliebe sollte JEDEM anderem Menschen gegenüber gelten, egal welche Religion oder Nationalität er hat, sogar unsere Feinde sollen wir lieben. Genau das ist das Besondere an Jesus und seinen Lehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karlson48
20.02.2012, 21:51

hede danke

0
Kommentar von pardonamia
21.02.2012, 13:53

Das hast du gut gemacht!

0

Mal ganz erlich !!!Mir hat auch noch keiner geholfen ob er ein ZJ ist oder einer anderen Gemeischaft angehoert.Wann braucht ein deutscher denn wirklich Hilfe?Wenn er nichts zu beissen hat oder wie?Aber Geld bekommt er doch vom Amt.Ich werde die Frage mal raussenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ZJ sind dafür bekannt, dass sie keinerlei karitativen Weke betreiben oder unterstützen. Nachbarschaftshilfe kommt vor, denn auch bei ZJ gibt Menschen, die ein weiches, mitfühlendes Herz mit ihrer z.B. schwer behinderten Mitbewohnerin haben. Aber das sind Ausnahmen. Von den Oberen der ZJ_Organisation wird das nicht direkt verboten, auch auch in keiner Weise gut geheißen, denn diese Zeit sollte ein ZJ besser mit Predigtdienst ausfüllen!


Einzig und allein bei wirklich großen Katastrophen treten seit einiger Zeit ZJ auf! Was dann als ganz außerordentliche Leistung - als ob sie die einzigen wären - im Wachtturm herumposaunt wird. Jede Hilfe zählt bei Katastrophen natürlich, aber zum Angeben ist die ZJ Hilfe wirklich nicht. Aber sich groß selbst groß rausbringen gibt dann weiter Spenden von den Mitgliedern. Wofür? NIcht für karitative Hilfe infrom von Krankenhäusern, Schulen usw., sondern Immobilien für das "in Kürze kommende Hermaggedon"


Selbst die Hilfe unter den "Geschwistern" ist sehr gering. WEr der Organisation beitritt, der hat dann keine Probleme mehr (zu haben). So die Sektenlogik. Er raucht und trinkt nicht, also hat er genug Geld und Arbeit (siehe redroo), also braucht er keine Hilfe. Jehova hilft. Wer doch Probleme hat, ist selbst schuld: Er predigt zu wenig und dann ist Jehova auch nicht dankbar und er fällt aus seiner Gunst. Hilfe gibt es vielleicht bei Umzügen, dass mal wer mit anpackt, sonst kaum. Wo sollte auch die Zeit herkommen bei all den Versammlungen, Wachtturm- und weitere Schriftstudien, Predigtdienst, Königreichsaaldienst. usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo karloson48, wenn es Menschen gibt die dem Beispiel Jesus folgen möchten werden sie mit Sicherheit darauf achten das zu beachten was er uns zu sagen hat.

Lies bitte in deiner Bibel nach. Mat. 6 Achtet gut darauf, daß ihr eure Gerechtigkeit nicht vor den Menschen übt, um von ihnen beobachtet zu werden; sonst werdet ihr keinen Lohn bei eurem Vater haben, der in den Himmeln ist. 2 Wenn du also Gaben der Barmherzigkeit spendest, so posaune nicht vor dir her, wie es die Heuchler in den Synagogen und auf den Straßen tun, damit sie von den Menschen verherrlicht werden. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben bereits ihren vollen Lohn. 3 Du aber, wenn du Gaben der Barmherzigkeit spendest, so laß deine linke Hand nicht wissen, was deine rechte tut, 4 damit deine Gaben der Barmherzigkeit im Verborgenen seien; dann wird dein Vater, der im Verborgenen zusieht, dir vergelten.

Sollte deine frage aber nicht ernst gemeint sei dann wird dir jede gut gemeinte Antwort nicht recht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du siehst das richtig.

Sie haben eine eigene Bibelübersetzung für ZJ ist das oberste Ziel andere zu Missionieren. Hilfsbereitschaft ist findet Hauptsächlich Innerhalb wie z.B. beim Bau von Königreichssäälen statt. Die Hilfsbereitschaft gegegen über anderen bleibt im großen und ganzen auf der Strecke. Vereinzelt, wie z.B. nach dem Erdbeben auf Haiti wird was gemacht, aber das ist mehr ein Versuch ein positives Image nach aussen aufzubauen.

Mit Nächstenliebe hat das wirklich nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexe83
03.03.2012, 16:58

Fur Hilfsbereitschaft bleibt nun mal wenig Zeit, wenn man 24h im Dienst ist, und in den Versammlungen ...ect.

1

Hallo karlson48,

du siehst das wirklich falsch.

Genauso könnte ich sagen, dass die Katholiken und Protestanten ihre eigene Bibel haben, Einheitsübersetzung und Luther nämlich. So haben Zeugen Jehovas nicht ihre eigene Bibel, denn es gibt nur eine Bibel, allerdings verwenden sie eine Übersetzung, die sich nicht nur durch genaue Wiedergabe auszeichnet, sondern vor allem dadurch, dass der Name Gottes überall dort vorkommt, wo er auch im Urtext steht. (Ich besitze auch die EÜ und Lu)

Zeugen Jehovas helfen sich nicht nur in der Gemeinschaft, ich selbst habe schon Holz getragen oder bin den Einkauf erledigen gewesen, und das macht jeder von uns für andere, sofern es notwendig ist.

Das mag jetzt klein erscheinen, den Einkauf zu machen, doch in Ländern, in denen Katastrophen sind, wird nicht nur Jehovas Zeugen geholfen, nein, da wird für jeden die Hilfe gegeben, die nötig ist.

Gruß Alfred

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abundumzu
22.02.2012, 15:56

Lieber Alfred,

zur Bestätigung Deiner Antwort zitiere ich aus unzähligen Pressemeldungen hier eine aus der Savannah Evening Press:

Überschrift: „Jehovas Zeugen sind in Südflorida willkommen“,

und parallel dazu war im Miami Herald zu lesen:

„Zeugen kümmern sich umeinander — und um andere“. . . . Das Blatt schreibt weiter: „Diese Woche schlägt niemand in Homestead den Zeugen die Tür vor der Nase zu — selbst wenn jemand noch eine Tür haben sollte.

Etwa 3 000 freiwillige Helfer, Zeugen Jehovas, sind aus dem ganzen Land in das Katastrophengebiet gekommen, um vor allem ihren Mitgläubigen zu helfen, aber auch anderen. . . . Jede militärische Organisation wird die Zeugen wahrscheinlich um die Genauigkeit, die Disziplin und die Tüchtigkeit beneiden.“

Liebe Grüße

Abundumzu

1
Kommentar von izreflexxx
22.02.2012, 20:55

Prinzipiell hast du recht, dass es nur eine Bibel gibt. Aber dein Kenntnisstand über die Verwendung von Übersetzungen in protestantischen gemeinden stimmt auch nicht so ganz. Die Protestanten haben doch mehr als nur die Lutherübersetzung. Es gibt ja auch nicht nur lutherische Protestanten. In der Schweiz zum Beispiel benutzt man normalerweise gar keine LÜ. Die orientieren sich ja auch an Zwingli als Reformator und nicht an Luther.

In meiner Denomination verwendet man eigentlich fast jede Übersetzung je nach eigenem Gusto (aber traditionell eher revidierte Elberfelder). Also da gibt es schon mehr Vielfalt als nur Luther (ich persönlich mag Luther gar nicht).

Letztlich ist die NWÜ außerhalb der Zeugen jehovas doch tatsächlich kaum anerkannt. Das müsst ihr doch ehrlicherweise zugeben. Geh doch mal in eine Bibelstunde in einer Freikirche in deiner Nähe. Ich würde mit dir wetten, dass kein einziger dort eine NWÜ benutzt. Das kann nur wenige Gründe haben. Entweder sie wissen, dass die NWÜ die beste deutschsprachige Übersetzung ist und benutzen sie aus Boshaftigkeit nicht oder sie halten andere Übersetzungen für geeigneter. Was meinst du?

Und was im Urtext stand, das weiß keiner so genau. Den gibt es nicht mehr. Wir reden vom Grundtext. Das ist der wissenschaftlich erstellte Text, der dem Urtext am nächsten kommen soll durch Forschung. Im Grundtext des NT steht kein Tetragrammaton also auch kein Jehova.

2
Kommentar von anneliesa
23.02.2012, 17:16

In der der Lehre der ZJ angepassten NWÜ-Bibel kommt der Name Gottes, angeblich "Jehova" auch dort vor, wo er gar nicht steht!, nämlich überall im NT. Im NT steht JHWH = "Jehova" kein einziges Mal. Weglassen, Sinn verändern, Hinzufügen ist gleichermaßen Fälschung. Für dich jetzt auch mal eine Bibelstelle, die du mit sehenden Augen und offenen Ohren und Verstand aufnehmen solltest: Offebn.22, 18

2

Das hast Du gut erkannt...die sind noch viel arroganter als der Islam, wenn es um andere Religionen geht..... In ihrer eigenen Bibel Version haben sie 267 mal das Wort Jehova dazugemogelt.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karlson48
28.03.2012, 22:18

ich schreib dir privat wenn du es möchtest,, ok

0

Hey,

ZJ haben nicht ihre eigene Bibel.

Wenn du die z.Bspl. Kathol Bibel usw... neben der Bibel der ZJ legst wirst du mit Erstaunen feststellen, dass der Sinn in allen Texten der selbe ist.

Außer den Namen von Gott der früher auch in der Kathol. Bibel noch drin stand nähmlich Jehova. Er wurde mit Herr oder Gott ersetzt!

ZJ Helfen garantiert nicht nur ihrer eigenen Gemeinschaft, dass ist ein böses Gerücht!

Ich finde es nicht so gut, wenn man etwas Äußert und sich in Wirklichkeit nicht richtig Auskennt bzw. an der Quelle Informiert!

ZJ Helfen sogar sehr viel anderen Menschen und nicht nur der Gemeinschaft:

Meintest du jetzt einen bestimmten Bereich ?

Aber ich kann dir versichern das Sie mehr für die Allgemeinheit machen als manch anderer!!!!!!

SelinaN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kassiopeiamb99
28.03.2012, 22:21

Also wer die Bibel kennt....auch die alten Versionen, weiss, dass in dieser viele verschiedene Gottesnamen auftauchen....Ein Schelm, wer denkt es waere nur von einem Einzigen die Rede............Bereits die christlichen Kirchen haben einen groben Fehler begangen, Jeden Gottesnamen mit Gott zu uebersetzen. Warum jetzt aber die ZJ 267 mal ihren Jehova da eingebaut haben, das ist nicht mehr nachvollziehbar...

0

Warum willst Du den etwa 20 000 000 mit Jehovas Zeugen verbundenen Menschen keine eigene Bibelübersetzung zugestehen? Du kannst ja jederzeit die NWÜ mit einer beliebigen Übersetzung vergleichen: Der große Unterschied ist der Name des Autors Jehova, der aus den vielen anderen Übersetzungen gestrichen wurde, im Urtext jedoch ungefähr 7 000 mal vorkommt.

Es ist bekannt, dass über die hebräische Aussprache diskutiert wird, aber wir in Deutschland genau wie anderswo sprechen alle Namen auf unsere Weise aus. Da heißt Jesus eben Jesus und nicht Jeschua, Hans bleibt Hans und nicht Johanan,und Jehova bleibt Jehova(h) wie schon bei unserem Nationaldichter Heinrich Heine in der Ballade Belsazar vor 200 Jahren.

Was unsere Hilfsbereitschaft angeht, brauchen wir uns nicht zu verstecken. Wir helfen,wo immer wir Menschen in Not sehen und nehmen uns Jesus dabei als Vorbild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wobei willst du denn von denen geholfen werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miracle2000
21.02.2012, 15:01

Sehr gut, Marie Tigger! DAs wichtigste ist geistige, moralsiche Hilfe und die bekommt man im Übermaß. Materielle auch, aber wohldosiert und nicht ohne Überlegung. Sie werden dir bestimmt nicht deinen Zigarettenkonsum finanzieren.

2

die zeugen jehovas die du meinst sind extremisten...nicht jeder zj ist so....genau so gibt es auch christen die extremisten sind und andere religionen hassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das siehst du richtig. Sie haben eine eigene Bibelübersetzung ,die NWÜ ,die von Laien so aus englischen King-James -Version übersetzt wurde ,das die eigenen Glaubensvorstellungen bewiesen werden. (sollten). Selbst das helfen in der Gemeinschaft beruht zum Grossteil auf " Theokratischen Belangen" , ( meine beiden Grossmutter sind schon gestorben , eine ZJ ,eine katholisch- die konnte noch lange weitgehend allein in ihrem eigenen Haus wohnen- weil sie von Mitgliedern ihrer Kirche , den Frauen vom Rosenkranz ( was auch immer das ist) liebevoll und uneigennützig unterstützt wurde). Bei den ZJ will man sich keine "Reischristen " schaffen-- bei Katastrophen werden Königreichssääle gebaut.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miracle2000
21.02.2012, 14:52

Deine Antwort läßt darauf schließen, daß du ein Gegner oder ein Ausgeschlossener bist. Deine Antwort entspricht nicht den Tatsachen. Vorsicht!

0

Wir helfen auch anderen, z.B. bei Naturkatastrophen und sind auch allgemein sehr hilfsbereit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karlson48
20.02.2012, 21:42

teddylein,,, logisch bei naturkastrophen, da wird man ja überall gesehn, sag mir mal welche noch andere,,,,

0
Kommentar von JensPeter
20.02.2012, 22:59

Gute Antwort, Teddylein. Wir helfen auch Drogensüchtigen, Abreitslosen und und und.

Die Hilfen sind vielfältig.

LG

JensPeter

2

Was möchtest Du wissen?