kann das sein dass ein richter parteiisch is, also dass wenn ich einem kind was getan habe der mich sowieso von vornherein als den looser sieht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo.

Wenn du ein looser bist, ist das dem Richter wohl egal.

Er geht nach Recht und Gesetz.
Weil Zeugen Beweise und Glaubwürdigkeit das so hergeben.

Wenn du 4 x das Gleiche gemacht hast, können da wohl 4 mx verschiedene Urteile rauskommen.

Es gab früher im 'Fernsehen eine Serie, die nach Echtheit vom Schauspielern nachspielt wurden.

Einige haben ihre Aufgabe so gut gespielt, das selbst ein Laie das anders 

im Urteil gesehen hat. 

Die Serie hat auch nur 1 Staffel gedauert.

Hier zählt das Urteil des Richters, deshalb kannst du auch Einspruch einlegen. Revision, usw.

Mit Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann so etwas vorkommen. Dein Anwalt wird dann versuchen, ihn für befangen erklären zu lassen.

Aber falls Du einem Kind etwas getan hast und dafür verurteilt wirst, mach nicht den Richter dafür verantwortlich. Das Urteil, dass Du bekommen hast, ist vermutlich gerechtfertigt. Wenn nicht, wird Dein Anwalt Dir zur Revision raten. Tut er es nicht, wird auch er das Urteil für angemessen halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst bestraft, weil die Schuldig bist, nicht wegen irgendetwas anderem. Übernimm  selber die Verantwortung für dein Tun, anstatt über Richter zu jaulen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein. du wirst bestraft, wie es das gesetz vorsieht, und wenn du durch beweise oder zeugen als schuldig befunden wurdest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte er nicht, wie auch, wenn er sehr wahrscheinlich ja beide Parteien gar nicht persönlich kennt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?