Kann das Pferd wieder "gesund" werden

3 Antworten

Er ist auch vor Menschen sehr ängstlich,deswegen darf keiner zu ihm hin < Das halte ich ehrlich gesagt halte ich das für ziemlich kontraproduktiv. Wenn es keinen Kontakt mit Menschen mehr gewohnt ist, wird es eher immer scheuer. Ich würde das Pferd einer ruhigen, erfahrenen Person in die Hand geben, die für den Kleinen so etwas wie der "Fels in der Braund ist" und die ihm zeigt, dass nicht jeder auf der Welt ihm Böses will, sondern dass die Arbeit mit Menschen auch Spaß machen kann. Dafür würde ich erstmal ausschließlich Bodenarbeit machen, also Basics wie entspanntes Führen, auf den Menschen achten etc. um Vertrauen aufzubauen. Wenn dass dann zuverlässig funktioniert könnte man auch mit ein paar Zirkuslektionen anfangen, um das Pferd ein bisschen aus der Reserve zu locken und eventuell sogar mit Scheutraining beginnen. Am besten, mit einem erfahrenen, ruhigen Pferd zusammen, das ein bisschen Ruhe auf den kleinen Angsthasen ausstrahlt. Ich denke zwar nicht, dass das Trauma durch solches Training vollständig behoben werden kann, aber auf jeden Fall ist es möglich, dagegen an zu arbeiten. Wie groß der Erfolg dieser Arbeit dann im Endeffekt ist hängt natürlich vom Pferd ab und von der Art, wie mit diesem Pferd jetzt in Zukunft umgegangen wird.

DH

kleine Ergänzung: Kein Kontakt zu Menschen ist nicht soo schlimm, aber gerade dann sollte er in einer Herde (24h) leben und dort Pferd sein dürfen.

1
@ponys4ever

Das sowieso. :) Aber wenn man möchte, dass das Pferd auch Menschen wieder vertraut, ist regelmäßiger Kontaktt unbedingt notwendig! Auch nicht-traumatisierte Pferde werden deutlich scheuer, wenn man sie auch nur 2 Wochen ohne Menschenkontakr auf die Weide stellt, weil sie es dann einfach nicht mehr gewohnt sind. Wenn man das Pferd jrtzt sich selbst überlässt hat es ja gar keine Möglichkeit wieder zu erfahren, dass Menschen auch tolle Partner sein können.

0

Ich habe mal so ein Buch gelesen da ging es um eine sehr bekannte pferdeheilerin und auch um solche Pferde hat sie sich gekümert und hat es geschaffz. du solltest mit ihm ein Join-Up (Kontaktaufnahme) versuchen und in immer ein Stückchen weiter mir der heilung bringen also näher an ein Auto und so was

Join Up ist an der Stelle glaub ich das falscheste, was du machen kannst, das ist eher was für dominante Pferde, denen du klar machen muss, wer die Postion des Leittier einnimmt. Ich schätze das Pferd so wie Sally das beschrieben hat eher sehr ängstlich, schüchtern und introvertiert ein, deshalb würde ich erstmal damit anfangen ihm klar zu machen, dass Menschen eben nicht nur böse und dominant sind und einen durch die Gegend (und dabei am besten noch in Dornenhecken) scheuchen, sondern man sich ihnen ruhig nähern darf.

2

natürlich kann man das schaffen , aber da muss man wissen was man tut und wie das Pferd denkt und die Sachen sieht..

  1. Ist die Haltung extrem wichtig. Es braucht platz und eine herde ,wo es wie unten schon steht Pferd sein darf.

  2. EINE Bezugsperson die sich RUHIG , GEDULDIG und langsam nähernd um das Pferd kümmert. Wem gehört es? Kümmert sich der besi nicht drum ? Erst einmal mit einfachen Kleinigkeiten anfangen, einfach mal das man hingehen kann und es berühren kann ohne das es angst kriegt (natürlich immer das blinde auge im kopf haben, man fängt langsam auf der gesunden seite an, lässt es schnuppern , und nicht direkt an den kopf fassen !)

Und dann wird es wahrsheinlich ein sehr langwieriger Prozess,wenn das Pferd so stark traumatisiert ist und auch alle sich von ihm fern halten.

Man muss ganz klein anfangen und immer stück für stück voran gehen - vertrauen aufbauen!

Wenn die Person das geschafft hat ,dass das Pferd ihr vertraut und die beiden normal miteinander umgehen können, dann kann sie anfangen es an andere menschen,Geräusche ect zu gewöhnen in form von schreck Training und eben andere menschen langsam dazu holen - genauso wie sie angefangen hat!

Bei einfachen dingen wie still stehen beim streicheln (also ohne angst und entspannt ) , halftern oder führen , putzen ect sollte man das als großen erfolg ansehen und erstmal ein paar tage auch nur damit weitermachen. Klappt das völlig problemlos und entspannt geht man einfach gaanz langsam den nächsten schritt !

Sowas dauert sehr lang, aber es ist möglich wenn man ruhig und geduldig bei der Sache ist und vor allem wenn es EINE Bezugsperson gibt und nicht mehrere da zuschaffen sind ! sowas ist kontraproduktiv !

kann man die mähne eines pferdes pflechten?

ich habe ein pferd. mit dem ich zwar noch keine tuniere reite, aber die mähne/schweif gerne mal einflechten würde. wie lange kann das geflochtene denn drin bleiben? weil die tunierreter machen das gepflechetete ja gleich wieder raus nach dem tunier. also meine frage ist es nun, wie lange so was drin bleiben kann. also mein pferd ist nur in der box oder auf der weide!

...zur Frage

Was bedeutet das Knabbern?

Hi Leute, ein Pferd auf dem Reiterhof, knabbert dauern irgendwo rum.

Wenn es auf der Weide ist an dem Metall (glaube ich zumindest, dass esMetall ist) für das Futter rum und in der Box an den Gitterstäben oder am Futtertrog.

Ist das schlimm oder so??? Was bedeutet das???

...zur Frage

Welche Pferderasse ist anfänger geeignet?

ich reite jetzt seit 4 jahren. derzeit reite ich auf dem pferd meiner mutter (quader horse). nun haben wir beschlossen, dass ich (wieder) ein eigenes pferd bekomme. die wahl der rasse hat sie dabei ganz mir überlassen. Ich weiß schon, dass man nicht sagen kann, diese rasse ist IMMER anfängergeignet, aber mit welchen rassen habt ihr gute erfahrungen....??? ich suche ein richtiges Verlasspferd, da ich seit einem unfall manchmal etwas ängstlich bin ........ freuch mich auf eure antworten :)) <3 (:

...zur Frage

Woher weiß ich ob ich traumatisiert bin?

Wie äussert sichbein Trauma mental und / oder psychisch...?

Kann man selbst herausfinden traumatisiert zu sein oder Bedarf es immer nur ärztlicher Diagnose?

Danke..

...zur Frage

Die Fliegen gehen ständig an die Pferdeaugen. Was kann ich dagegen tun?

Hallo,

wenn ich reite, dann nerven immer diese lästigen Fliegen. Den Körper kann ich ja so gut schützen (mit spray und so) aber was soll ich mit den Augen machen? Auf der Weide trägt das Pferd eine Fliegenmaske, aber beim reiten...?

Liebe Grüße

...zur Frage

Warum bekommt mein Pferd dicke Beine im Stall?

Mein Pferd hat manchmal hinten dicke Beine wenn ich es aus dem Stall hole. Problem: Wenn ich mein pferd nachmittags reite und es dann wieder in die Box stelle schwellen seine Beine übernacht an!Am nächsten Tag hat es die Hinterbeine dick, lahmt aber nicht, hat keine sichtbaren Schmerzen und nach dem reiten oder nach der Weide sind die Beine wieder dünn! Das komische ist, das es nicht immer ist! Manchmal geht es mehrere Monate gut und auf einmal schwellen die Beine wieder an...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?